29 Juli 2019 | Politik

Im Klartext | WAHL 2019

Unterstützung für Existenz mehrerer Parteien

In einer Demokratie stellen sich mehrere politische Parteien regelmäßig der Wahl. Bürger haben das verfassungsmäßige Recht, eine Partei zu bilden und zu frei zu wählen. Autoritäre Regierungen versuchen die Volksvertretung durch das Verbot von Oppositionsparteien einzuschränken. Manche argumentieren, dass ein Mehrparteiensystem die Bevölkerung teilt; es führt zu kritischer und oft gewalttätiger Spaltung unter der Bevölkerung.

Grafik 1 zeigt die allgemeine Zustimmung für Mehrparteilichkeit: die Unterstützung nahm von 62% (2003) auf 74% (2017) zu. Die Präferenz für ein Einparteisystem hat sich umgekehrt von 39% (2008) auf 26% (2017) vermindert.

Dies weist vielleicht darauf hin, dass die Unterstützung für das Mehrparteiensystem stetig zugenommen hat und mittlerweile als einzige Möglichkeit betrachtet wird. Grafik 2 zeigt, dass 26% der Namibier im Jahr 2017 der Ansicht waren, dass ein parteiübergreifender Wettbewerb „oft“ oder „immer“ zu gewaltsamen Konflikten führt - ein starker Rückgang von 50% im Jahr 2006.

Die Demokratie scheint sich zu festigen und diese Zahlen stützen die Annahme, dass die Demokratie sich zunehmender Unterstützung erfreut, nachmaßen die Bevölkerung diese praktisch erlebt und erfährt. Politiker sowie Parteien haben es schwer, die meisten Namibier davon zu überzeugen, dass ein Einparteisystem die bessere Option fürs Land ist und die Opposition verboten werden sollte. Das ist eine gute Nachricht für die Zukunft der Demokratie in Namibia.

• Die verwendeten Daten entstammen dem Afrobarometer, einer panafrikanischen Serie von nationalen Umfragen zum öffentlichen Eindruck der Demokratie, Verwaltung und Gesellschaftsstruktur. Weitere Informationen finden Sie unter: http://afrobarometer.org

Gleiche Nachricht

 

Staatsbesuch endet: Ruandas Staatschef Kagame reist heute wieder ab

vor 18 stunden | Politik

Der ruandische Präsident Paul Kagame beendet am heutigen Mittwoch seinen dreitägigen Staatsbesuch in Namibia und reist wieder in seine Heimat zurück. Gestern hatte der Regierungschef...

NIDA saniert Gesamtbetrieb

vor 18 stunden | Politik

Von Catherine SasmanFrank Steffen, WindhoekDer Aufsichtsrat der staatlichen Entwicklungsgesellschaft Namibia Industrial Development Agency (NIDA) vertrat während einer Vorladung vor dem ständigen parlamentarischen Ausschuss für öffentliche...

Geingob warnt vor Polarisierung

vor 1 tag - 20 August 2019 | Politik

Windhoek (ms) • Präsident Hage Geingob hat namibische Stammesführer ermahnt, Dispute innerhalb ihrer jeweiligen Gemeinschaft im gegenseitigen Einvernehmen zu lösen. Wie er gestern zur Eröffnung...

Glückwünsche für Pohamba

vor 1 tag - 20 August 2019 | Politik

Windhoek (Nampa/cev) – Namibias Regierungschef Hage Geingob hat seinem Amtsvorgänger gratuliert: Altpräsident Hifikepunye Pohamba feierte am Sonntag seinen 83. Geburtstag. „Ich wünsche viele Jahre bester...

SADC-Vorsitz im „Haus des Friedens“

vor 2 tagen - 19 August 2019 | Politik

Windhoek/Daressalam (ste) - Nach einer Woche, in der vorbereitende Sitzungen und Treffen der verschiedenen Unterausschüsse der Staatengemeinschaft des Südlichen Afrikas (SADC) in der Hauptstadt Tansanias,...

Abnehmende Befürwortung der Pressefreiheit

vor 2 tagen - 19 August 2019 | Politik

Laut dem Welt-Pressefreiheitindex von 2019 ist Namibia das führende afrikanische Land hinsichtlich der Pressefreiheit. Weltweit belegte Namibia allerdings den 23. Platz, welches darauf hindeutet, dass...

Geingob beendet Gemeinschaftstreffen

vor 5 tagen - 16 August 2019 | Politik

Präsident Hage Geingob hat gestern seine sogenannten Town-Hall-Meetings, die ihn in verschiedene Regionen des Landes geführt haben, mit einem Gemeinschaftstreffen auf dem Gelände der...

ECN registriert viele Wähler in Erongo

vor 5 tagen - 16 August 2019 | Politik

Swakopmund (er) – Mehr als 20000 Personen haben sich während der ergänzenden Wählerregistrierung in der Erongo-Region für die bevorstehenden Wahlen gemeldet. Indes wurde nun auch...

Abwanderung der Kompetenzen

1 woche her - 12 August 2019 | Politik

Kürzlich traf ich auf zwei junge Krankenschwestern, die sich im Vereinigten Königreich beworben haben. Beide hatten das Gefühl, dass ihnen dies Land keine wirtschaftlichen Perspektiven...

Namvet fordert Geld

1 woche her - 09 August 2019 | Politik

Windhoek (NMH/ste) - Der Namibia War Veterans‘ Trust (Namvet), der die Ex-Soldaten der ehemaligen Gebietsstreitkräfte SWATF aus der Zeit vor der Unabhängigkeit vertritt, fordert erneut...