08 Juli 2019 | Politik

Im Klartext | WAHL 2019

Die öffentliche Meinung zur Wirtschaftslage

Die namibische Wirtschaft wurde gelegentlich mit einem angeschlagenen Boxer verglichen, der sich in der Ecke verschanzt. Wenngleich wir noch stehen, ist das K.o. abzusehen, solang kein ordentliches Konzept eine Lösung verspricht. Die Zeiten sind hart und Namibier ringen verzweifelt nach Luft. Zum ersten Mal seit den Jahren 2011/12 hat die Mehrheit der Einwohner das Gefühl, dass das Land in die falsche Richtung marschiert. Diese Auffassung ist von wesentlicher Bedeutung, denn in der Zeitspanne 2014/15 vertraten nur etwa 24% der Namibier die Meinung, dass das Land die falsche Richtung eingeschlagen hat; 2017/18 hat sich diese Zahl mit 56% mehr als verdoppelt. Die Einwohner empfinden die bestehende Wirtschaftslage als schlimmste seit 1999/2001. Ähnlich sind die Menschen jetzt pessimistischer in Bezug auf die Zukunft, als sie es je zuvor waren. Dadurch könnte die Wirtschaft zum Schlüsselthema der Wahlen 2019 werden. Die Wähler könnten sich Parteien aussuchen, die klare Strategien verfolgen, wodurch sich die Lage verbessern könnte. Ausschlaggebend für diese Strategien sind konkrete Pläne - keine Versprechen -, wie mehr Arbeitsplätze geschaffen werden können. Die meisten Namibier leben von Monat zu Monat und sind ohne Einkommen aufgeschmissen. Werden die Wähler zynisch, so kann sich dies nachteilig auf die Wahlbeteiligung auswirken. Wir gehen interessanten Zeiten entgegen.

• Die verwendeten Daten entstammen dem Afrobarometer, einer panafrikanischen Serie von nationalen Umfragen zum öffentlichen Eindruck der Demokratie, Verwaltung und Gesellschaftsstruktur. Weitere Informationen finden Sie unter: http://afrobarometer.org

Von Christie Keulder

Gleiche Nachricht

 

SA-Sondergesandte nach Afrika

vor 5 tagen - 16 September 2019 | Politik

Windhoek (ste) • Ein Team von Sonderbeauftragten, das von Präsident Cyril Ramaphosa ernannt wurde, hat am vergangenen Samstag mit seinem Einsatz begonnen, im Auftrag des...

Nujoma ehrt Robert Mugabe

vor 5 tagen - 16 September 2019 | Politik

Swakopmund/Harare (er) • Altpräsident Sam Nujoma hat den verstorbenen Ex-Präsidenten von Simbabwe, Robert Mugabe, als „großen Freiheitskämpfer“ verehrt. Nujoma und weitere angereiste Spitzenleute aus verschiedenen...

Im Klartext | Wahl 2019

vor 5 tagen - 16 September 2019 | Politik

Namibias Hang zur Demokratie ist die Folge der vorigen Unzufriedenheit mit dem Autoritarismus. Im Grunde haben Namibier mehr Erfahrung mit der Kolonialherrschaft als mit der...

Indische Fregatte INS Tarkash besucht Walvis Bayer Hafen

1 woche her - 12 September 2019 | Politik

Swakopmund/Walvis Bay (er) • In der kommenden Woche wird die indische Fregatte INS Tarkash mehrere Tage lang Namibia besuchen. Wie das indische Hochkommissariat in Windhoek...

Geingob würdigt Mugabe posthum

1 woche her - 09 September 2019 | Politik

Windhoek (ms) • Präsident Hage Geingob hat den am Freitag verstorbenen Ex-Präsidenten von Simbabwe, Robert Mugabe, als „herausragenden Revolutionär und willensstarken Freiheitskämpfer“ bezeichnet, der „erhebliche...

Im Klartext - Wahl 2019

1 woche her - 09 September 2019 | Politik

Es ist die Art der Demokratie, mächtige Führer in Schach zu halten. Die Gewaltenteilung in Namibia auf drei Regierungsebenen, verpflichtet alle drei zur Rechenschaft. Dies...

Austausch mit Namibiern wird Offenbarung

1 woche her - 09 September 2019 | Politik

Von Eberhard Hofmann, WindhoekBei dem namibisch-chinesischen Arbeitskreis über die Beziehungen der beiden Länder und zur Frage, wie chinesischer Sozialismus für ein Sozialismus-Modell in Namibia Pate...

Generationswechsel bleibt aus

1 woche her - 09 September 2019 | Politik

Von Marc Springer WindhoekMit einigen wenigen Ausnahmen haben sämtliche altgedienten Minister der SWAPO einen derart hohen Listenplatz errungen, dass ihnen der Wiedereinzug in die Nationalversammlung...

Staatlicher Diamantenfonds ist unnötig

vor 2 wochen - 04 September 2019 | Politik

Windhoek (NMH/ste) • Der Vorsitzende des ständigen parlamentarischen Ausschusses für Wirtschaft und öffentliche Verwaltung und RDP-Abgeordnete, Mike Kavekotora, machte während einer Anhörung unlängst keinen Hehl...

Ringen um Caprivi-Exilanten dauert an

vor 2 wochen - 04 September 2019 | Politik

Von Marc SpringerWindhoekWie Muyongo in einer Presseerklärung mitteilte, würde es die Rechtstaatlichkeit und Demokratie in Botswana beschädigen, falls Flüchtlinge aus dem Caprivi (heute Sambesi-Region) gegen...