19 Mai 2017 | Kultur & Unterhaltung

Identität durch Schreiben

Das Projekt „Short Story Day Africa“ 2017 lädt in Kooperation mit dem Goethe-Institut Namibia afrikanische Schriftsteller zu einem eintägigen kostenfreien Workshop ein.

Das Projekt „Short Story Day Africa“ 2017 lädt in Kooperation mit dem Goethe-Institut Namibia afrikanische Schriftsteller zu einem kostenfreien Workshop ein.

Die sogenannten FLOW-Workshops werden jährlich an den Goethe-Instituten in Afrika angeboten. Die Themen der Workshops setzen sich mit den sozialen und kulturellen Entwicklungen des Kontinents auseinander. Das diesjährige Thema des Workshops lautet korrespondierend zum Motto des Kurzgeschichtentags „ID: der primitive und instinktive Aspekt der menschlichen Persönlichkeit mit seinen Erinnerungen und sexuellen Wünschen“.

Der Kurzgeschichtentag Afrika ist am 21. Juni. Er will die Vielfalt der afrikanischen Stimmen feiern und ausdrücken, was sie wirklich sind. In einem TED-Talk 2009 warnte die nigerianische Schriftstellerin Chimamanda Ngozi Adichie vor der Gefahr einseitiger Erzählungen, jenen, die eine verzerrte Sicht auf Afrika haben, einem Kontinent ausschließlich geprägt von Krieg, Krankheit, Armut, Hunger und Korruption. Der Short Story Day Afrika will diesem eindimensionalen Bild etwas entgegensetzen: Authentisch erzählte Geschichten mit dem Blick von innen, nicht von außen. Der Tag soll Schriftsteller, Leser, Buchhändler, Verleger, Lehrer und Schulkinder aus aller Welt zusammenbringen, damit sie schreiben, lesen und diskutieren und die afrikanische Fiktion fördern.

Am 3. Juni leitet die namibische Schriftstellerin Sharon Kasanda, den ID- FLOW Namibia Workshop. Dieser behandelt die Macht des Schriftstellers, die menschliche ID durch Erzählungen und Erschaffung von Charakteren zu erforschen.

Die Veranstalter des Kurzgeschichtentags sagen, dass sie das Thema gewählt haben, weil im modernen Afrika Identitäten „zu oft für uns und nicht von uns, von Gesellschaft, Biologie und Geschichte bestimmt, definiert werden“. Mit den Arbeiten, die zum Wettbewerbsthema eingereicht werden, sollen diese auferlegten Strukturen durchbrochen werden. Fiktion, die über die gewöhnlichen Erwartung hinausschaut und das wahre Innere offenbart.

Wer am Workshop teilnehmen möchte, kann sich unter [email protected] anmelden. Anmeldeschluss ist der 25. Mai. Bewerber müssen unter anderem ein Word-Dokument mit 200 Wörtern auf Englisch einreichen.

Die Beiträge für den Short-Story-Africa-Day-Preis können vom 1. Juni bis 31 Juli eingereicht werden. Die drei Erstplatzierten erhalten Preisgelder und ihre sowie weitere Geschichten werden in einem Buch veröffentlicht.



Anne Odendahl

Gleiche Nachricht

 

Wika-Nachschlag: Unveröffentlichte Fotos aus der AZ-Schublade

vor 5 tagen - 18 April 2018 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (fis) - Der 66. Windhoeker Karneval ist Geschichte. Eine Woche lang tönte das Motto „Mit 66 ist noch lange nicht Schluss“ durch die Narrhalla...

Hörerinitiative feiert 25. Jubiläum

1 woche her - 13 April 2018 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (AZ) - Mit einem Festabend feiert die Hörerinitiative (HI) zum Erhalt des des deutschsprachigen Hörfunks der NBC (jetzt Funkhaus Namibia) ihr 25-jähriges Bestehen. Dazu...

Prinzenball mit Tradition – oder: Warum die Reiffs nicht...

1 woche her - 10 April 2018 | Kultur & Unterhaltung

Der Windhoeker Karneval (Wika) feiert seinen 66. Karneval, für das Narrenvolk eine ganz besondere Zahl und deshalb eine ganz besondere Veranstaltung. Mit viel Tradition. Aber...

Wer ist das neue Prinzenpaar?

vor 2 wochen - 05 April 2018 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (fis) - Am morgigen Freitag wird das neue Wika-Prinzenpaar gekrönt und somit eines der bestgehütesten Geheimnisse in der Hauptstadt gelüftet. Wie jedes Jahr kursieren...

Wettbewerb ohne Gewinner

vor 3 wochen - 29 März 2018 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (robo) • Patriotismus, Einigkeit und Nationalstolz – ein Song, sie alle zu einen. Den sollte die Namibia Song Competition finden. Ausgelobt hatte sie das...

Holzbrettchen für den Frieden

vor 3 wochen - 29 März 2018 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (robo) • In unserer Ausgabe vom 09. Februar haben wir unsere Leser gebeten, Schneidebretter zur Verfügung zu stellen. Der deutsche Künstler Christopher Coltzau arbeitet...

Biwak bildet Auftakt zum 66. Windhoeker Karneval

vor 4 wochen - 26 März 2018 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (fis) - Gewohnte Tradition, neuer Ort: Der traditionelle Biwak, mit dem die Narren aus der Hauptstadt stets in die neue Session des Windhoeker Karnevals...

Nadine Baas - die Nachwuchshoffnung der Musikwelt Namibias

vor 1 monat - 23 März 2018 | Kultur & Unterhaltung

„With great power comes great responsibility“, heißt es in einem vielbeachteten Klassiker der Hochkultur. Power, das ist für Nadine Baas ihr Talent. Responsibilty, das sind...

RatterRatterRatter – Der Oska-Karneval

vor 1 monat - 16 März 2018 | Kultur & Unterhaltung

Warum humpeln Trekker? (RatterRatterRatter) Vielleicht weil sie einen Platten haben? Weil sie über unebenes Gelände tuckern? Weil das Gewicht dessen, was der Trekker (RatterRatterRatter) treckt,...

Die französische trifft die namibische Küche

vor 1 monat - 16 März 2018 | Kultur & Unterhaltung

Lecker, schön anzusehen und gesund - das sind die drei Bestandteile eines echt französischen Gerichts. Zumindest beschreibt die französische Botschafterin in Namibia das Grundkonzept der...