19 Mai 2017 | Kultur & Unterhaltung

Identität durch Schreiben

Das Projekt „Short Story Day Africa“ 2017 lädt in Kooperation mit dem Goethe-Institut Namibia afrikanische Schriftsteller zu einem eintägigen kostenfreien Workshop ein.

Das Projekt „Short Story Day Africa“ 2017 lädt in Kooperation mit dem Goethe-Institut Namibia afrikanische Schriftsteller zu einem kostenfreien Workshop ein.

Die sogenannten FLOW-Workshops werden jährlich an den Goethe-Instituten in Afrika angeboten. Die Themen der Workshops setzen sich mit den sozialen und kulturellen Entwicklungen des Kontinents auseinander. Das diesjährige Thema des Workshops lautet korrespondierend zum Motto des Kurzgeschichtentags „ID: der primitive und instinktive Aspekt der menschlichen Persönlichkeit mit seinen Erinnerungen und sexuellen Wünschen“.

Der Kurzgeschichtentag Afrika ist am 21. Juni. Er will die Vielfalt der afrikanischen Stimmen feiern und ausdrücken, was sie wirklich sind. In einem TED-Talk 2009 warnte die nigerianische Schriftstellerin Chimamanda Ngozi Adichie vor der Gefahr einseitiger Erzählungen, jenen, die eine verzerrte Sicht auf Afrika haben, einem Kontinent ausschließlich geprägt von Krieg, Krankheit, Armut, Hunger und Korruption. Der Short Story Day Afrika will diesem eindimensionalen Bild etwas entgegensetzen: Authentisch erzählte Geschichten mit dem Blick von innen, nicht von außen. Der Tag soll Schriftsteller, Leser, Buchhändler, Verleger, Lehrer und Schulkinder aus aller Welt zusammenbringen, damit sie schreiben, lesen und diskutieren und die afrikanische Fiktion fördern.

Am 3. Juni leitet die namibische Schriftstellerin Sharon Kasanda, den ID- FLOW Namibia Workshop. Dieser behandelt die Macht des Schriftstellers, die menschliche ID durch Erzählungen und Erschaffung von Charakteren zu erforschen.

Die Veranstalter des Kurzgeschichtentags sagen, dass sie das Thema gewählt haben, weil im modernen Afrika Identitäten „zu oft für uns und nicht von uns, von Gesellschaft, Biologie und Geschichte bestimmt, definiert werden“. Mit den Arbeiten, die zum Wettbewerbsthema eingereicht werden, sollen diese auferlegten Strukturen durchbrochen werden. Fiktion, die über die gewöhnlichen Erwartung hinausschaut und das wahre Innere offenbart.

Wer am Workshop teilnehmen möchte, kann sich unter [email protected] anmelden. Anmeldeschluss ist der 25. Mai. Bewerber müssen unter anderem ein Word-Dokument mit 200 Wörtern auf Englisch einreichen.

Die Beiträge für den Short-Story-Africa-Day-Preis können vom 1. Juni bis 31 Juli eingereicht werden. Die drei Erstplatzierten erhalten Preisgelder und ihre sowie weitere Geschichten werden in einem Buch veröffentlicht.



Anne Odendahl

Gleiche Nachricht

 

Neue Single von EES

vor 7 stunden | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (mls) - Der namibische Sänger EES hat heute seine lang ersehnte Single „Original“ heraus gebracht. Es handelt sich dabei um eine lebendige Mischung aus...

Kunst zum Anfassen

vor 23 stunden | Kultur & Unterhaltung

Einmal jährlich verwandelt sich die kleine Gemeinde Omaruru in der Region Erongo in ein großes Outdoor-Kunsterlebnis. Auch in diesem Jahr soll der Omaruru Artist Trail...

Alle Jahre wieder

vor 23 stunden | Kultur & Unterhaltung

Noch bis zum 31. August können sich Besucher in der Omba Gallerie ein Bild von den weihnachtlichen Produkten machen und im abwechslungsreichen Sortiment stöbern. In...

Missionarin ohne Heiligenschein (Teil 44)

vor 23 stunden | Kultur & Unterhaltung

DDR-Kinder Ein weiteres kulturelles Highlight ist die Aufführung des Films: „Ossis in Namibia”. Dabei geht es um die Kinder von den Namibischen Freiheitskämpfern, die während...

Närrisches Programm voller Höhepunkte

vor 4 tagen - 17 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

Otji helaut weiter: Auch beim Büttenabend der Otjiwaronger Karnevalsgesellschaft „Frohsinn und Humor“ waren die Plätze im Großen Saal erneut gefüllt. Gunther aka Figo Wilckens war...

Otji-Karneval im Finale

vor 6 tagen - 15 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek/Otjiwarongo (fis) – In Otjiwarongo wird heute das Finale des diesjährigen Karnevals gefeiert. Nach verschiedenen närrischen Abenden in dieser Woche fand heute Mittag der Straßenumzug...

Kunstprojekt gegen Wilderei

1 woche her - 14 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (mls) - Public-Viewing mal anders: Bis zum 24. August können interessierte Besucher dem französischen Bildhauer Gé Pellini bei einem ganz besonderen Projekt über die...

100 Seiten Weihnachten

1 woche her - 14 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

Wer von weißen Weihnachten träumt, der ist in Namibia falsch. Fluffigen Pulverschnee und Gänsebraten sucht man während der besinnlichen Zeit im Dezember vergebens. „Selbst...

100 Seiten Weihnachten

1 woche her - 14 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

Wer von weißen Weihnachten träumt, der ist in Namibia falsch. Fluffigen Pulverschnee und Gänsebraten sucht man während der besinnlichen Zeit im Dezember vergebens. „Selbst...

Ein Zeichen der Verständigung

1 woche her - 14 Juli 2017 | Kultur & Unterhaltung

Lange Zeit wurde ihre Sprache vernachlässigt. Dabei kommunizieren auch wir oft unbewusst in Gebärdensprache, wenn wir unserem Gegenüber mit Handzeichen unsere Meinung oder Gefühlslage zu...