07 August 2018 | Lokales

Häuser für Bedürftige im Bau

Stiftung SDFN erschließt 35000 Quadratmeter Bauland in Outjo

Die Stiftung Shack Dwellers Federation of Namibia (SDFN) macht weiter große Fortschritte: Zurzeit werden in Outjo tausende Quadratmeter Bauland erschlossen, um nahezu 70 Häuser für Geringverdiener zu errichten. Die Arbeiten werden größtenteils aus Ersparnissen der Mitglieder finanziert.

Von Nampa und Clemens von Alten, Windhoek/Outjo

Am Samstag wurde in Outjo begonnen, die 35000 Quadratmeter zu erschließen, berichtete die regionale SDFN-Vermittlerin Sibila Eibes im Gespräch mit der Namibischen Presseagentur (Nampa). „Zunächst heben wir die Gräben aus, damit wir die Wasser- und Abflussrohre verlegen können, bevor die Konstruktionsarbeiten starten.“ Es sollen insgesamt 68 Einschlafzimmerhäuser auf 300 bis 470 Quadratmeter großen Grundstücken errichtet werden.

Die gemeinnützige Organisation Shack Dwellers Federation of Namibia (SDFN) wurde im Jahr 2001 ins Leben gerufen mit dem Ziel, Geringverdienern ein Dach über dem Kopf zu ermöglichen. Eigenen Angaben zufolge besitzt die Stiftung 23423 Mitglieder (Stand: Dezember 2017), die den inzwischen landesweit 751 Sparergemeinschaften angehören und gemeinsam Mittel in Höhe von 25 Millionen N$ angehäuft haben. Der Verband erwirbt günstig Land, mietet Werkzeug und Ausrüstung, um den Boden dann selbst zu erschließen und erschwingliche Unterkünfte zu errichten. Unterstützer der Organisation sind u.a. die Namibia Housing Action Group (NHAG) und der langjährige Partner Standard Bank Namibia.

Die SDFN-Vertretung in Outjo wurde vor rund zehn Jahren gegründet und zählt heute 640 Mitglieder – hauptsächlich arbeitslose Frauen im Alter von über 30 Jahren. Laut Eibes wird für die Mitgliedschaft eine einmalige Gebühr in Höhe von 800 N$ verlangt. Die vor der Bebauung stehenden Grundstücke wurden im Jahr 2013 von der Outjo-Stadtverwaltung für 4 N$ pro Quadratmeter erworben. „Die Baupläne ermöglichen den Empfängern, die Häuser in der Zukunft noch zu erweitern“, erklärte der SDFN-Fachmann Heinrich Amushila, der die ursprünglichen Baukosten mit lediglich 35000 N$ pro Immobilie beziffert. Laut dem Bürgermeister der Ortschaft, Samuel !Oe-Amseb, hat der Stadtrat bereits angekündigt, der Stiftung SDFN weiteres Land zur Verfügung stellen zu wollen.

Bis Ende vergangenen Jahres hatte die Shack Dwellers Federation of Namibia nach eigenen Angaben bereits 4800 Häuser errichtet. Mit den Ersparnissen sei bereits genug Bauland für mehr als 6200 Familien aufgekauft worden.

Gleiche Nachricht

 

Weggefährten nehmen Abschied von Iilonga

vor 11 stunden | Lokales

Der ehemalige Gewerkschafter und Vizeminister für Arbeit, Petrus Ilonga, ist am Dienstag nach langer Krankheit im Alter von 71 Jahren verstorben. Seitdem wird der frühere...

Mehr Hilfe für SPCA

vor 11 stunden | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDie Hundepopulation von Swakopmund hat sich von etwa 500 im Jahr 2012 auf inzwischen 32000 erhöht – ein gewaltiger Anstieg. „Mit der...

Oshikuku wird aufgerüstet

vor 1 tag - 13 Dezember 2018 | Lokales

Windhoek/Oshikuku/Pfungstadt (nic) - Die in der Omusati-Region gelegene Stadt Oshikuku kann sich seit kurzem über einen deutschen Unterstützer freuen: So wurde in einer Ende September...

Alte Münze entdeckt

vor 1 tag - 13 Dezember 2018 | Lokales

Swakopmund (er) – Eine spannende Geschichte am Strand: Eine mehr als 200 Jahre alte spanische Münze wurde dort vor kurzem von dem zehn Jahre alten...

Hoch hinaus über Ferienhochburg Swakopmund

vor 2 tagen - 12 Dezember 2018 | Lokales

So wackelig ein Ultraleichtflugzeug auf den ersten Blick erscheint, so leicht und wendig windet es sich durch die Lüfte – und das selbst dann, wenn...

Abwasseranlagen eingeweiht

vor 2 tagen - 12 Dezember 2018 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/ArandisWährend einer Feierlichkeit beim NIMT-Campus in Arandis wurden vor kurzem zwei der Anlagen eingeweiht. Zwei weitere System wurden inzwischen auch beim Campus...

Mit Leichtigkeit durch die Lüfte über Swakopmund

vor 2 tagen - 12 Dezember 2018 | Lokales

Ganze elf Stunden könnte das Ultraleichtflugzeug von Geophysiker Klaus-Peter Knupp in der Luft bleiben und dabei eine Distanz von 880 Kilometern überwinden. Ganz so lange...

Größtes namibisches Weingut eröffnet Gourmet-Restaurant

vor 2 tagen - 12 Dezember 2018 | Lokales

Auf der Terrasse bei der Erongo Mountain Winery mit Blick auf den Weinberg am Ufer des Omaruru-Rivers am Mittagstisch zu sitzen, ist ein Erlebnis.Das Weingut...

Strandfahrer ignorieren Protest von Hausbesitzern

vor 3 tagen - 11 Dezember 2018 | Lokales

Das Fahren am Strand zwischen Swakopmund und Walvis Bay ist zwar nicht ausdrücklich verboten, für viele Bewohner bleibt es dennoch ein Ärgernis. Das gilt vor...

Geigenvirtuose Heinz Czech verstorben

vor 3 tagen - 11 Dezember 2018 | Lokales

Swakopmund (AZ) - Der bekannte namibische Musiker und Geigenspieler Heinz Czech ist am Wochenende im Alter von 77 in Swakopmund sanft entschlafen. Er hinterlässt seine...