07 August 2018 | Lokales

Häuser für Bedürftige im Bau

Stiftung SDFN erschließt 35000 Quadratmeter Bauland in Outjo

Die Stiftung Shack Dwellers Federation of Namibia (SDFN) macht weiter große Fortschritte: Zurzeit werden in Outjo tausende Quadratmeter Bauland erschlossen, um nahezu 70 Häuser für Geringverdiener zu errichten. Die Arbeiten werden größtenteils aus Ersparnissen der Mitglieder finanziert.

Von Nampa und Clemens von Alten, Windhoek/Outjo

Am Samstag wurde in Outjo begonnen, die 35000 Quadratmeter zu erschließen, berichtete die regionale SDFN-Vermittlerin Sibila Eibes im Gespräch mit der Namibischen Presseagentur (Nampa). „Zunächst heben wir die Gräben aus, damit wir die Wasser- und Abflussrohre verlegen können, bevor die Konstruktionsarbeiten starten.“ Es sollen insgesamt 68 Einschlafzimmerhäuser auf 300 bis 470 Quadratmeter großen Grundstücken errichtet werden.

Die gemeinnützige Organisation Shack Dwellers Federation of Namibia (SDFN) wurde im Jahr 2001 ins Leben gerufen mit dem Ziel, Geringverdienern ein Dach über dem Kopf zu ermöglichen. Eigenen Angaben zufolge besitzt die Stiftung 23423 Mitglieder (Stand: Dezember 2017), die den inzwischen landesweit 751 Sparergemeinschaften angehören und gemeinsam Mittel in Höhe von 25 Millionen N$ angehäuft haben. Der Verband erwirbt günstig Land, mietet Werkzeug und Ausrüstung, um den Boden dann selbst zu erschließen und erschwingliche Unterkünfte zu errichten. Unterstützer der Organisation sind u.a. die Namibia Housing Action Group (NHAG) und der langjährige Partner Standard Bank Namibia.

Die SDFN-Vertretung in Outjo wurde vor rund zehn Jahren gegründet und zählt heute 640 Mitglieder – hauptsächlich arbeitslose Frauen im Alter von über 30 Jahren. Laut Eibes wird für die Mitgliedschaft eine einmalige Gebühr in Höhe von 800 N$ verlangt. Die vor der Bebauung stehenden Grundstücke wurden im Jahr 2013 von der Outjo-Stadtverwaltung für 4 N$ pro Quadratmeter erworben. „Die Baupläne ermöglichen den Empfängern, die Häuser in der Zukunft noch zu erweitern“, erklärte der SDFN-Fachmann Heinrich Amushila, der die ursprünglichen Baukosten mit lediglich 35000 N$ pro Immobilie beziffert. Laut dem Bürgermeister der Ortschaft, Samuel !Oe-Amseb, hat der Stadtrat bereits angekündigt, der Stiftung SDFN weiteres Land zur Verfügung stellen zu wollen.

Bis Ende vergangenen Jahres hatte die Shack Dwellers Federation of Namibia nach eigenen Angaben bereits 4800 Häuser errichtet. Mit den Ersparnissen sei bereits genug Bauland für mehr als 6200 Familien aufgekauft worden.

Gleiche Nachricht

 

Seltener Nadelhai bei Black Rock von angler an Land...

vor 4 tagen - 17 Oktober 2018 | Lokales

Ein Brandungsangler hat dieser Tage bei Black Rock nahe Henties Bay einen Nadelhai (bramble shark) gefangen. „Kaum einer kann sich daran erinnern, dass je so...

Wrack „Fukuseki“ liegt noch immer auf dem Riff

vor 4 tagen - 17 Oktober 2018 | Lokales

Das jüngste Opfer der berüchtigten Skelettküste: Der 49 Meter lange japanische Trawler „Fukuseki Maru No. 7“ ist am 22. März auf ein Riff nahe dem...

Frischwasser seit Jahrzehnten

vor 5 tagen - 16 Oktober 2018 | Lokales

Windhoek (ste) - In einer Pressemitteilung kündigte die Stadt Windhoek an, die vor 50 Jahren eingeführte Wasser-Wiederaufbereitungsanlage in dieser Woche feiern zu wollen. „Verursacht durch...

Wassereinschränkungen in Windhoek

vor 5 tagen - 15 Oktober 2018 | Lokales

Windhoek (nic) – Aktuell ist die Wasserzufuhr in einigen Gebieten in Windhoeks unterbrochen oder eingeschränkt. Wie die Stadtverwaltung soeben schriftlich bekanntgab, hat es drei Rohrbrüche...

Neue Müllanlage geht in Betrieb

1 woche her - 12 Oktober 2018 | Lokales

Windhoek (ms) – Vizepräsident Nangolo Mbumba und Windhoeks Bürgermeister Muesee Kazapua haben gestern gemeinsam eine für 70 Millionen N$ errichtete Anlage im nördlichen Industriegebiet der...

Ernst Tatschek: Elektriker, Abenteurer und Hundeliebhaber

1 woche her - 12 Oktober 2018 | Lokales

In der Zeit zwischen dem 20. und 21. September 2018 hat sich der Österreicher Ernst Haimo Tatschek (75) in Swakopmund das Leben genommen. War es...

Stadt erhebt unredliche Steuern

1 woche her - 11 Oktober 2018 | Lokales

Von Frank SteffenWindhoek Der Konflikt zwischen der Stadt und einigen Einwohnern der privatentwickelten Anwesen in der Umgebung von Windhoek scheint prädestiniert. Im September hat das...

Wasserzufuhr in Windhoek-Hochland Park unterbrochen

1 woche her - 09 Oktober 2018 | Lokales

Windhoek (nic) – Aktuell ist die Wasserzufuhr in der Maraboe-Straße und den umliegenden Fahrwegen im Windhoeker Stadtteil Hochland Park unterbrochen. Dies gab soeben die Stadtverwaltung...

Kultur-Delegation aus Baden-Württemberg besucht Namibia

1 woche her - 09 Oktober 2018 | Lokales

Die baden-württembergische Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Petra Olschowski (in schwarz), hat vor kurzem Namibia besucht. Wie die Deutsche Botschaft in...

HESS-Forschungsstation in der Waagschale

1 woche her - 08 Oktober 2018 | Lokales

Windhoek/Göllschau (hf) – Das renommierte Sternforschungszentrum auf der Farm Göllschau dürfte nach über zehn Jahren die Weltraumforschung einstellen, sollten sich die Betreiber vor Vertragsende 2019...