07 August 2018 | Lokales

Häuser für Bedürftige im Bau

Stiftung SDFN erschließt 35000 Quadratmeter Bauland in Outjo

Die Stiftung Shack Dwellers Federation of Namibia (SDFN) macht weiter große Fortschritte: Zurzeit werden in Outjo tausende Quadratmeter Bauland erschlossen, um nahezu 70 Häuser für Geringverdiener zu errichten. Die Arbeiten werden größtenteils aus Ersparnissen der Mitglieder finanziert.

Von Nampa und Clemens von Alten, Windhoek/Outjo

Am Samstag wurde in Outjo begonnen, die 35000 Quadratmeter zu erschließen, berichtete die regionale SDFN-Vermittlerin Sibila Eibes im Gespräch mit der Namibischen Presseagentur (Nampa). „Zunächst heben wir die Gräben aus, damit wir die Wasser- und Abflussrohre verlegen können, bevor die Konstruktionsarbeiten starten.“ Es sollen insgesamt 68 Einschlafzimmerhäuser auf 300 bis 470 Quadratmeter großen Grundstücken errichtet werden.

Die gemeinnützige Organisation Shack Dwellers Federation of Namibia (SDFN) wurde im Jahr 2001 ins Leben gerufen mit dem Ziel, Geringverdienern ein Dach über dem Kopf zu ermöglichen. Eigenen Angaben zufolge besitzt die Stiftung 23423 Mitglieder (Stand: Dezember 2017), die den inzwischen landesweit 751 Sparergemeinschaften angehören und gemeinsam Mittel in Höhe von 25 Millionen N$ angehäuft haben. Der Verband erwirbt günstig Land, mietet Werkzeug und Ausrüstung, um den Boden dann selbst zu erschließen und erschwingliche Unterkünfte zu errichten. Unterstützer der Organisation sind u.a. die Namibia Housing Action Group (NHAG) und der langjährige Partner Standard Bank Namibia.

Die SDFN-Vertretung in Outjo wurde vor rund zehn Jahren gegründet und zählt heute 640 Mitglieder – hauptsächlich arbeitslose Frauen im Alter von über 30 Jahren. Laut Eibes wird für die Mitgliedschaft eine einmalige Gebühr in Höhe von 800 N$ verlangt. Die vor der Bebauung stehenden Grundstücke wurden im Jahr 2013 von der Outjo-Stadtverwaltung für 4 N$ pro Quadratmeter erworben. „Die Baupläne ermöglichen den Empfängern, die Häuser in der Zukunft noch zu erweitern“, erklärte der SDFN-Fachmann Heinrich Amushila, der die ursprünglichen Baukosten mit lediglich 35000 N$ pro Immobilie beziffert. Laut dem Bürgermeister der Ortschaft, Samuel !Oe-Amseb, hat der Stadtrat bereits angekündigt, der Stiftung SDFN weiteres Land zur Verfügung stellen zu wollen.

Bis Ende vergangenen Jahres hatte die Shack Dwellers Federation of Namibia nach eigenen Angaben bereits 4800 Häuser errichtet. Mit den Ersparnissen sei bereits genug Bauland für mehr als 6200 Familien aufgekauft worden.

Gleiche Nachricht

 

Urbanisierung vernachlässigt

vor 9 stunden | Lokales

Von Clemens von Alten, WindhoekLaut des jüngsten Zwischenberichts zur Volkszählung leben 48 Prozent der namibischen Bevölkerung bereits in städtischen Gebieten. Und während die urbane Bevölkerung...

O&L zeichnet herausragende Mitarbeiter aus

vor 9 stunden | Lokales

Die Unternehmensgruppe Ohlthaver&List (O&L) hat am vergangenen Freitag im Rahmen seiner 14. Value Star-Preisverleihung neun seiner Mitarbeiter ausgezeichnet, die sich auf besondere Weise hervorgetan haben....

Anwesen zahlen Grundsteuern

vor 1 tag - 14 August 2018 | Lokales

Windhoek (ste) • In einem ungewöhnlichen Schritt kündigte die Stadt zum Ende der vergangenen Woche an, dass sie bereits seit dem 1. August 2018 Gebühren...

Nur 17 Dienstwagen im Einsatz

vor 1 tag - 14 August 2018 | Lokales

Von E. Mumbuu jr. & C. von AltenWindhoekEigenen Angaben zufolge tut sich die Polizei in der Kavango-West-Region mit der Vergabe öffentlicher Aufträgen schwer. „Der neue...

Visa-Verzögerung verursacht Frust

vor 5 tagen - 10 August 2018 | Lokales

Von Marc SpringerWindhoekWer bei der deutschen Botschaft in Windhoek ein Schengen-Visum beantragen will, muss dafür zunächst über deren Internetseite (https://windhuk.diplo.de/) einen Bewerbungs-Termin buchen. In den...

Waterfront droht Abriss

vor 5 tagen - 10 August 2018 | Lokales

Von Erwin LeuschnerSwakopmund Das ministerielle Komitee, das offenbar vom Büro des Premierministers beauftragt wurde, hat am vergangenen Samstag die Entwicklung Platz-am-Meer in Swakopmund besucht und...

Henties Bay entgeht Landbesetzung

vor 5 tagen - 10 August 2018 | Lokales

Swakopmund/Henties Bay (er) – Die für gestern angekündigte Landbesetzung in dem Küstenort Henties Bay hat offenbar nicht stattgefunden. Zur der Versammlung waren lediglich zwei Kinder...

Frischer Farbglanz für COSDEF-Außenwand in Swakopmund

vor 6 tagen - 09 August 2018 | Lokales

Kunst im öffentlichen Raum: Der Künstler Simson Kock (l.) bemalt mit abstrakten Mustern die Außenwand des Arts-and-Crafts-Zentrums in Swakopmund, das zu der Aus- und Weiterbildungsstiftung...

Land soll in Henties Bay besetzt werden

vor 6 tagen - 09 August 2018 | Lokales

Swakopmund/Henties Bay (er) - Die Gruppe „Henties Bay Social Action Movement“ (HESAM) ruft alle Bewohner der Ortschaft auf, an einer Landbesetzung (landgrab strike) am heutigen...

Parksystem abgeschafft

vor 6 tagen - 09 August 2018 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDas am 1. August in Kraft getretene Parkplatzsystem in Swakopmund wurde am Dienstagnachmittag offiziell auf Eis gelegt. Darauf hätten sich die Stadtverwaltung...