13 August 2018 | Wirtschaft

Husab-Aufbau nähert sich Ende

Bergbauminister Alweendo von gigantischer Uranmine beeindruckt

Verfolgt China in Afrika versteckte Absichten? Bergbauminister Tom Alweendo ist sich dieser Befürchtung bewusst und mahnt: „Sollte das der Fall sein, dann wäre das nicht richtig“, sagte er am Rande eines Besuchs bei der Husab-Uranmine in der Erongo-Region.

Von Erwin Leuschner

Swakopmund

Tom Alweendo hat am Freitag die größte Uranmine Namibias besichtigt – es war sein erster offizieller Besuch bei der Mine, nachdem er zu Jahresbeginn den Posten als Bergbauminister von Vorgänger Obeth Kandjoze übernommen hatte.

„Ich bin vom Betrieb sehr beeindruckt. Von allen Bergwerken in Namibia ist Husab der größte Arbeitgeber und das begrüßen wir“, sagte er. Dennoch betonte Alweendo, er „habe gehört, dass China mit einer geheime Agenda nach Afrika gekommen“ sei. „Das wäre natürlich nicht richtig. Wir als Gastgeberland müssen deshalb sicherstellen, dass wir auch von ausländischen Investitionen profitieren“, sagte er und ergänzte: „Wenn Investoren unsere Gesetze brechen, dann müssen sie zur Rechenschaft gezogen werden.“

Bis dato beinhaltet das Investment der Husab-Uranmine rund fünf Milliarden US-Dollar (etwa 14 Milliarden N$). Das sagte Husabs Geschäftsführer Cai Yusheng im AZ-Gespräch auf dem Minengelände. Derweil andere Uranminen, wie zum Beispiel Rössing und Langer Heinrich vom derzeit besonders niedrigen internationalen Uranpreis abhängig sind, produziert Husab Uranoxid für den eigenen, chinesischen Bedarf.

„Husab bedeutet auf Chinesisch ‚Berg'. Zu Beginn war diese Mine eine große finanzielle Last, ein richtiger Berg. Aber wir sind jetzt an einem Punkt angelangt, wo wir diesen Berg in Gold umwandeln“, sagte Cai. Aktuell befinde man sich in der „Hochlaufphase“, es würden alle Abteilungen und Verfahren mehrfach und intensiv getestet, bevor die Mine dann im kommenden Jahr vollständig den Betrieb aufnehmen werde. „Wir versuchen zurzeit, unser Produktionsziel von 540 Tonnen Uranoxid im Monat (6500 Tonnen im Jahr) zu erreichen“, so Cai. Das erste Uranoxid aus der Husab-Uranmine wurde im Dezember 2016 produziert (AZ berichtete). Seither habe es zwei Sendungen gegeben, die nach China verschifft worden seien.

Cai ergänzte, dass von allen 1600 festangestellten Arbeitern lediglich 35 Personen Chinesen seien. „Diese Ziffer ist sehr wichtig, weil in der Vergangenheit mehrfach falsche Angaben über die Anzahl ausländischer Angestellte gemacht wurden“, sagte er. In diesem Zusammenhang hatte auch Bergbauminister Alweendo Lob parat und beschrieb die Arbeitgeberbeziehungen bei Husab als „sehr gut“.

Im Anschluss sagte Alweendo, dass in Namibias Bergbausektor „noch viel getan“ werden müsse und bezog sich dabei vor allem auf die lokale Beschaffung von Ausrüstung. „Wir müssen den Minenbereich als Antrieb nutzen, um andere Bereiche in der Wirtschaft anzukurbeln“, sagte der Minister und fügte hinzu: „Wir wollen namibische Firmen beteiligen, die nicht nur die Minen mit Ausrüstung versorgen, sondern die Ausrüstung hierzulande herstellen. Wir streben nach einer derartigen Wertschöpfung.“

Im gleichen Atemzug äußerte sich der Minister kurz über die aktuell bedauerliche Situation im Uran-Sektor, die der niedrige internationale Uranpreis ausgelöst habe. Es sei zurzeit nicht einfach, sich im Bergbaubereich zu behaupten, sagte er. Die Regierung sei sehr besorgt über die Ankündigung, dass die Langer-Heinrich-Mine auf Eis gelegt werde. Der Stellenabbau habe bereits begonnen. Alweendo hofft, dass zumindest die „hochqualifizierten Arbeiter, woanders einen Posten erhalten werden“. „Es gibt Prognosen, dass sich der Uranpreis in den nächsten Jahren erholen wird. Darauf können wir nur hoffen“, sagte er abschließend.

Gleiche Nachricht

 

Desaster-Fonds will Tierfutter subventionieren

vor 14 stunden | Landwirtschaft

Windhoek (cev) • Der Dare-to-Care-Desaster-Fonds hat sich zum Ziel gesetzt, bis Ende März mindestens 10 Millionen N$ einzusammeln, um dürrebetroffenen Farmern unter die Arme zu...

Inflation verliert weiter an Fahrt

vor 2 tagen - 19 Februar 2019 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Die Wirtschaftsflaute und die gesunkenen Spritpreise haben auch im Januar die Inflationsrate gebremst. Doch wie Ökonomen erklären, werden nicht alle Namibier den...

Notenbank hält an Zinskurs fest

1 woche her - 14 Februar 2019 | Wirtschaft

Windhoek (cev) - Die namibische Reporate bleibt bei 6,75 Prozent. Diesen Entschluss teilte die Zentralbank (Bank of Namibia, BoN) gestern in Windhoek mit, nachdem sich...

Startschuss für billiges Bauen

vor 2 wochen - 05 Februar 2019 | Wirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekDie Fabrik Polycare Research Technology Namibia weckt bei politischen Entscheidungsträgern die Hoffnung, Namibias Wohnungsnot endlich in den Griff zu bekommen. „Häuser aus...

Fleischexport aus den NCA-Regionen

vor 2 wochen - 05 Februar 2019 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek In einer Zeit, in der Südafrika unvermindert mit dem Ausbruch der Maul- und Klauenseuche (MKS) in der Limpopo-Provinz kämpft, gibt der...

Seuchengefahr: Behörden lockern Importverbot

vor 2 wochen - 04 Februar 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (cev) • Namibia hat das Importverbot, das infolge des Ausbruchs der Maul- und Klauenseuche in Südafrika eingeführt wurde, etwas gelockert. Das teilte das Ministerium...

NBL mit vier Gold- und einer Silbermedaille ausgezeichnet

vor 3 wochen - 29 Januar 2019 | Wirtschaft

Die Namibische Brauerei (NBL) ist erneut von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) für hochgradige Qualität ausgezeichnet worden. Dies gab die Brauerei, eine Tochtergesellschaft der Ohlthaver...

Markt mit Lebendvieh kriselt

vor 3 wochen - 29 Januar 2019 | Landwirtschaft

Von Ellanie Smit und Clemens von Alten, Windhoek Der Verband namibischer Lebendvieh-Produzenten (LPO) will sich mit dem namibischen Landwirtschaftsminister treffen, um mit ihm einen Lösungsweg...

Schlettwein hofft auf Wachstum

vor 3 wochen - 25 Januar 2019 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekDie vergangenen zwölf Monate waren ein „schwieriges Jahr“, sagte gestern Finanzminister Calle Schlettwein, als er sein Personal in Windhoek zum neuen...

Inflationsrate verliert an Fahrt

vor 1 monat - 16 Januar 2019 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Die Teuerung der Preise in Namibia hat sich zum Jahresende etwas beruhigt und liegt wieder unter dem Niveau des Vorjahres. Wie das...