01 Juni 2018 | Leserpost

„Hochmut kommt vor dem Fall“

Betrifft: Leserbrief: Leserbrief von Jürgen Hoffmann „Freiwillige Abfindung“ vom 28.Mai 2018

Jürgen Hoffmann, Ihren Leserbrief habe ich mit großem Interesse gelesen, Ihre Ausführungen - KLASSE - ich ziehe meinen Hut vor so viel Mut und Offenheit! Gerade über die Zahlen, die von den Führern der Hereros in die Öffentlichkeit gebracht werden, kann man nur den Kopf schütteln. Hier wird durch übelste Geschichtsverfälschung versucht, mögliche Zahlungen der Bundesrepublik Deutschland in die Höhe zu treiben. Und dafür marschieren diese „Brüder“ noch vor dem Bundestag in Berlin. Wie heißt es so schön „Hochmut kommt vor dem Fall“!

Detlef Schiele

Gleiche Nachricht

 

Weshalb werden sinnvolle Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie an...

vor 10 stunden | Leserpost

Die Verschärfung der Covid-19 Situation an Schulen in Namibia, die hauptsächlich von zu Hause infizierten Schülern in die Schule getragen wird, ließe sich durch einen...

Einen Weg zu Vernunft finden

vor 10 stunden | Leserpost

Schaudern durchfährt mich, wenn ich Ihren Artikel lese. Nashörner sollen radioaktiv programmiert werden, um diese zu schützen!? Diese Perversion jedes gesunden Menschenverstandes kann nur den...

Die große Chance

vor 10 stunden | Leserpost

Der Vertrag zur Aussöhnung zwischen Namibia und Deutschland mag klug verhandelt worden sein. Er zeigt jedoch zugleich die Grenze dessen auf, was verhandelt werden kann.Gehen...

Genozid oder Notwehr?

1 woche her - 10 Juni 2021 | Leserpost

Nun hat sich Deutschland doch erweichen lassen: Es erkennt einen fragwürdigen Völkermord im heutigen Namibia in den Jahren 1904-1907 an und zahlt dafür in den...

Völkermorddeklarierung durch die deutsche Bundesregierung

1 woche her - 10 Juni 2021 | Leserpost

Die Debatte und die Verhandlungen über die Anerkennung eines Völkermordes an den Herero und Nama ist bei uns in Deutschland sehr heimlich und ohne große...

In schwindelerregender Höhe

1 woche her - 10 Juni 2021 | Leserpost

„Too much, never enough“ - Sicherlich ist es zwischenzeitlich unstrittig, dass auch die Deutschen in Afrika - wie übrigens alle wesentlichen Kolonialmächte - vom 18....

Wer toleriert dieses Handeln

1 woche her - 10 Juni 2021 | Leserpost

Wenn ReconAfrica keine Genehmigung für die Öl- und Gasexploration besitzt, sich unberechtigt oder ohne rechtlichen Hintergrund Land aneignet, dann stellt sich doch die Frage: wer...

Endometriose Betroffene

1 woche her - 10 Juni 2021 | Leserpost

Aufgewachsen in Windhoek, Namibia und wohnhaft in München seit 2013. Nach unendlichen Jahren, genauer gesagt nach 20 Jahren, wurde bei mir endlich Endometriose diagnostiziert. Dank...

Deutsche Untaten

vor 2 wochen - 03 Juni 2021 | Leserpost

Es ist fürchterlich, was die Deutschen in der ganzen Welt für Untaten begangen haben, und immer meinen unsere Politiker, sie können mit Geld die Morde...

Völkermord bei Hereros und Namas

vor 2 wochen - 03 Juni 2021 | Leserpost

Sehr geehrte Damen und Herren, Deutsche Siedler erwarben ihr Land „rechtmäßig“ bei Herero und Nama. Diese wurden nicht vertrieben. Nachdem Herero deutsche Farmer überfielen begannen...