20 Oktober 2020 | Wetter

Hitzewelle sucht Inland heim

Swakopmund/Windhoek (er) - Seit mehreren Tagen werden große Teile Namibias von einer Hitzewelle heimgesucht - und ein Ende ist vorläufig nicht in Sicht. Auch heute sollen Einwohner, besonders im Landesnorden, Vorkehrungen treffen, warnte das Wetteramt erneut. Temperaturen sollen demnach die 40-Grad-Celsius-Grenze in einigen Gebieten überschreiten. Einwohner in Windhoek können täglich mit Temperaturen von 36 Grad Celsius rechnen. Eine Erleichterung soll es erst ab Mitte der kommenden Woche geben. Dann könnte es vereinzelte Niederschläge im Landesinneren geben.

„Das Jahr 2020 stellt sich als eine Achterbahnfahrt von einem Extremen zum anderen heraus“, teilte indes der Swakopmunder Hobby-Meteorologe Klaus Knupp mit. Und: „Während Swakopmund den wärmsten Winter aller Zeiten hatte, stürzten wir uns auf den drittkältesten September in den vergangenen 20 Jahren.“ In dem Küstenort seien die Monate August und September die windigsten Monate in den vergangenen 20 Jahren gewesen - und dies mit großem Abstand. Laut Knupp liegt dies mit Wahrscheinlichkeit an den ständigen Kaltfronten, die das südliche Afrika in diesen Monaten heimgesucht haben.

Indes verzeichnete der Hobby-Meterologe in diesem Jahr insgesamt 31 Tage mit Ostwindbedingungen in Swakopmund. Eine derart hohe Anzahl habe er das letzte Mal im Jahr 2004 aufgezeichnet.

Gleiche Nachricht

 

Regenaussichten bleiben gut

vor 2 wochen - 18 November 2020 | Wetter

Swakopmund/Windhoek (er) - Der Namibische Wetterdienst (NMS) hat jetzt seine Aussichten auf die bevorstehende Regensaison aktualisiert und kommt weiterhin zum Schluss, dass der Großteil des...

Neckartal verändert Durchschnitt

vor 2 wochen - 17 November 2020 | Wetter

Windhoek (ste) - NamWater hat neuerdings damit begonnen, den für namibische Verhältnisse absolut massiven Neckartal-Damm in den angegebenen Stand der Dämme mit einzubeziehen. Kam die...

Gute Regenfälle bringen Freude und Hoffnung

vor 2 wochen - 16 November 2020 | Wetter

Swakopmund/Kamanjab/Windhoek (er) - Ein Grund zur Freude: ergiebige Niederschläge wurden in den vergangenen Tagen und am Wochenende in vielen Landesteilen verzeichnet - besonders im Norden...

Regensaison hat begonnen

vor 1 monat - 02 November 2020 | Wetter

Swakopmund/Windhoek (er) - Vielerorts wurden am Wochenende Gewitterschauer und Niederschläge verzeichnet - ein Trend, auf den sich Einwohner der Regionen Okavango, Otjozondjupa und Omaheke auch...

Blitz, Donner und Regen werden am Wochenende erwartet

vor 1 monat - 30 Oktober 2020 | Wetter

Mit vereinzelten Gewitterschauern kann auch noch heute und morgen in den östlichen Landesregionen sowie in der Khomas- und Otjozondjupa-Region gerechnet werden. Das teilte das Wetteramt...

Etoscha brennt weiterhin

vor 1 monat - 14 Oktober 2020 | Wetter

Das Veldfeuer im Etoscha-Nationalpark wütet noch immer. Die Karte zeigt das Ausmaß der Brände südlich von dem Rastlager Namutoni, die am vergangenen Samstag ausgebrochen sind....

La Niña nistet sich bis Anfang 2021 ein

vor 2 monaten - 02 Oktober 2020 | Wetter

Windhoek (ste) - Nun hat auch das australische Wetteramt bestätigt, dass sich das Wetterphänomen La Niña, das meist bessere Niederschläge beschert, voraussichtlich bis zum frühen...

Raue See überflutet erneut den Parkplatz bei Tiger Reef

vor 2 monaten - 23 September 2020 | Wetter

Hohe Wellen und ein starker Südwestwind: Eine hohe Dünung hat am Wochenende große Teile der namibischen Küste heimgesucht. In Swakopmund hat die raue See am...

Waldbrände in Brasilien

vor 2 monaten - 21 September 2020 | Wetter

Von Martina Farmbauer, dpaRio de Janeiro Eine gewisse Ironie ist kaum zu leugnen: Ausgerechnet Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro, der die massiven Waldbrände in seinem Land...

„Sally“ wütet an US-Golfküste

vor 2 monaten - 17 September 2020 | Wetter

Von Lena Klimkeit, Andrej Sokolow und Jörg Vogelsänger, dpaWashington Tropensturm „Sally“ hat in den US-Bundesstaaten Alabama und Florida beträchtliche Schäden angerichtet. Mindestens ein Mensch kam...