28 März 2012 | Lokales

Himmel öffnet seine Schleusen

Windhoek - "Wir hatten auf der Farm Ombujomaere zwischen 90 und 95 Millimeter Regen. Es war ein leichter Regen während der gesamten Nacht und keines der Riviere läuft. Ich hatte gehofft, dass die Dämme etwas Zulauf bekommen, aber das Gras hat das Wasser gebremst und in den Boden einsickern lassen", sagte Sigi von Lüttwitz, der bei Wilhelmstal die Farm pachtet. In der gesamten Umgebung habe es gut geregnet. Beim Camp Gecko dagegen laufen die Riviere nach 62 mm und der Hauptdamm ist voll und läuft über. Das Rivier kreuzt die D 1275 und Autofahrer sollen vorsichtig sein. Auch in der Wüste fiel ungewöhnlich viel Regen. Beim NaDEET-Zentrum (Namib Desert Environmental Education Trust) auf dem privaten Naturschutzgebiet Namib-Rand wurden 62 mm gemessen. Soviel regnet es durchschnittlich vielleicht unter normalen Umständen in einem Jahr.

Die Farm Westfalenhof in der Nähe des Swakoppforte-Damms erhielt 65 mm und die Jagdfarm Otjitoroa an der Grenze zwischen den Distrikten Otjiwarongo und Outjo meldete 100 mm. Auf der Dino Track Lodge gingen 54 mm nieder und auf der Jagd und Western Riding Ranch bei Omaruru "nur" 22 mm. Von der Dabis-Gästefarm bei Helmeringhausen im Süden des Landes wurden 64 mm gemeldet. 88 mm erhielt die Etango-Ranch beim Hosea-Kutako-Flughafen, die laut Wetteramt 48,6 mm erhielt.
Aus Windhoek meldeten AZ-Leser 50 mm im Wohnviertel Kleine Kuppe, 48 mm in Klein-Windhoek, Olympia 60 mm, Suiderhof 70 mm und Ludwigsdorf 48 mm. Südlich von Windhoek wurden bei der Harmony Mountain Village 57 mm registriert und in Okahandja 39 mm.
Das Wetteramt meldet folgende Niederschlagsmengen: Rundu 0,3 mm, Rundu Flughafen 0,6 mm, Okongo 1,4 mm, Oshikango 11,4 mm, Oshakati 20,2 mm, Ondangwa 6,6 mm, Outapi 6,2 mm, Okahao 2,0 mm, Omuthiya 0,8 mm, Oshikoto 42,0 mm, Outjo 13,1 mm, Khorixas 0,9 mm, Grootfontein 12,0 mm, Otjiwarongo 20,4 mm, Okakarara 21,4 mm, Omaruru 26,6 mm, Windhoeker Wetteramt 55,5 mm, Erospark 52,1 mm, Katutura 61,2 mm, Buitepos 2,0 mm, Maltahöhe 53,8 mm, Mariental 33,8 mm, Aranos 34,0 mm, Keetmanshoop 19,0 mm, Aus 18,8 mm, Walvis-Bay-Flugplatz 0,5 mm und Gobabeb 3,1.

Dank der hohen Regenfälle ist der Pegel des Kuiseb-Riviers auf der Farm Schlesien binnen 24 Stunden von 0,12 m auf 1,10 m gestiegen. Dem Chefhydrologen des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft, Guido van Langenhove zufolge sollten die Wassermassen die Brücke im Kuiseb-Pass bereits gestern Morgen passiert haben. Auch das Fischfluss-Rivier läuft und NamWater erwartete etwa 500 Kubikmeter pro Sekunde gestern Abend am Hardap-Damm. Da der größte Stausee Namibias zu 69,9 Prozent gefüllt ist und nicht mehr als 70 Prozent voll sein soll, sollten die Schleusen gegen Mittag des gestrigen Tages geöffnet werden, um 300 m"/Sek. abzulassen. Seit einigen Jahren vermeidet NamWater, dass der Damm voller wird, um zu verhindern, dass bei notwendiger Schleusenöffnung zu viel Wasser abgelassen werden muss und Mariental wieder überschwemmt wird.

Gleiche Nachricht

 

Mariental droht Wasserknappheit

vor 21 stunden | Lokales

Mariental (NMH/ms) • Der Pegel des Hardap-Damms könnte bis Dezember derart gesunken sein, dass sich das Wasser des Stausees nicht mehr für nahegelegene Bewässerungsprojekte nutzen...

Nationalarchiv wird renoviert

vor 1 tag - 17 Juli 2019 | Lokales

Windhoek (ste) - Das Ministerium für Bildung, Kunst und Kultur gab gestern den Beginn einer Modernisierung und Renovierung des namibischen Nationalarchivs bekannt. Dies schließt die...

Leuchtturm in Swakop: Zukunft des Blinklichts ungewiss

vor 2 tagen - 16 Juli 2019 | Lokales

Wird Swakopmund einen neuen, modernen Leuchtturm bekommen? Das jüngste Design zur neuen Entwicklung auf dem Grundstück des ehemaligen Swakopmunder Hallenbades, in dem ein neuer Leuchtturm...

Swakopmunder Leuchtturm bleibt erhalten

vor 2 tagen - 16 Juli 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis BayDie Zukunft des Grundstücks an der Swakopmunder Mole mit vorzüglicher Lage bleibt vorerst ungewiss. Nur so viel wurde jetzt bekannt: Der...

Kahimise Opfer einer „Hexenjagd“

vor 3 tagen - 15 Juli 2019 | Lokales

Von Clemens von Alten, WindhoekDer Windhoeker Stadtdirektor hat sich nach seiner inzwischen dritten Suspendierung und Wiedereinstellung zu dem Gerangel zwischen ihm, Vertretern des Stadtrats und...

Zwei Tüpfelhaie für das Meeresaquarium gefangen

vor 6 tagen - 12 Juli 2019 | Lokales

Das nationale Meeresaquarium in Swakopmund hat neue Bewohner: zwei Tüpfelhaie, die umgangssprachlich Spotty genannt werden. Die beiden Meerestiere wurden am Dienstagabend von Graham Gramowsky (l.)...

Illegale Landnahme nimmt zu

vor 6 tagen - 12 Juli 2019 | Lokales

Windhoek/Grootfontein (Nampa/ms) • Die Stadtverwaltung von Grootfontein erwägt angesichts einer anhaltenden Landnahme in der als Blikkiesdorp bekannten Siedlung nahe der Militärkaserne eine Räumungsklage gegen die...

Lebensmittel für Schüler

vor 6 tagen - 12 Juli 2019 | Lokales

Windhoek (Nampa/cev) • Die russische Föderation hat dem namibischen Schulernährungsprogramm (NSFP) Lebensmittel in Höhe von umgerechnet 21,1 Millionen Namibia-Dollar (1,5 Mio. US-Dollar) gespendet. Dabei handelt...

Simataa: Kein Geld für höhere Gehälter

1 woche her - 09 Juli 2019 | Lokales

Windhoek (Nampa/cev) • Aufgrund der aktuellen Wirtschaftskrise ist der namibische Staat nicht in der Lage, seinen Angestellten mehr Gehalt zu zahlen. Das sagte Kabinettssekretär George...

Fahrradstadt Windhoek?

1 woche her - 05 Juli 2019 | Lokales

Als Didalelwa Natanael anfing, bei SunCycles zu arbeiten, ging er jeden Tag zu Fuß in die Arbeit – zwei Stunden lang. „Ich konnte mir kein...