20 Dezember 2010 | Sport

Heymanns vierter Streich beim Desert Dash - Norris sorgt für Novum

Am Samstag um 15 Uhr erfolgte am Windhoeker Country-Club der Startschuss für die insgesamt 342 Radler, die an der sechsten Auflage des 24-Stunden-Rennens teilgenommen haben. Neben Rekordsieger Heymanns krönte sich die Vierer-Mannschaft von Cymot, Pierre Knoetze, Jacques Celliers, Frans-Anthonie Gerber und Heinrich Köhne, nach 13 Stunden und 39 Minuten zu den Gewinnern in der Team-Wertung. Neville Ackermann und Charles Nienaber absolvierten die 340 Kilometer lange Strecke in 12:55 Stunden und siegten damit im Wettbewerb für Zweier-Teams.
Ohne Konkurrenz, aber mit einer beeindruckenden Leistung rollten die beiden deutschen Tandem-Fahrer Jeffrey Norris und Hubert Schwarz vom Team Equip Schwarz am Sonntag um 11.30 Uhr über die Ziellinie in Swakopmund und gewannen damit in einer Zeit von 20:30 Stunden in ihrer Exoten-Kategorie.
Der 1992 bei einem Unfall erblindete Norris erhielt zudem unter großem Jubel und Applaus die Nico-van-der-Merwe-Trophäe für Einsatz und Tapferkeit. "Dies war mein bislang größtes, aber auch härtestes Erlebnis", resümierte der gebürtige US-Amerikaner, der als erster blinder Athlet den Desert Dash absolviert hat. "Es ist ein Traum, der in Erfüllung gegangen ist", sagte Norris und zeigte sich insbesondere vom Erlebnis Wüste sehr beeindruckt: "Hubert (Schwarz) hat mir immer erklärt, wie es um uns derzeit aussieht und ich habe mir dann im Kopf das Bild zu vervollständigen versucht", erklärte Norris.
"Nach meiner Erblindung habe ich den Ausdauersport für mich entdeckt und mittlerweile ist er für mich zu einer Leidenschaft geworden" berichtete der 51-Jährige, dessen Steckenpferd die Lauferei ist. Auch Tandem-Partner Hubert Schwarz ist ein erfahrener und herausragender Extremsportler, der zudem als Mental-Coach und Buchautor in Erscheinung getreten ist. Seit 1989 hat der heute fast 56-Jährige mehrfach an dem berühmten Ironman-Triathlon auf Hawaii teilgenommen, den australischen Kontinent in Rekordzeit per Rad durchquert und die Welt in 80 Tagen umrundet.
Den Entschluss, als Tandem-Duo beim Desert Dash an den Start zu gehen, fassten die beiden Franken im Sommer dieses Jahres. Schwarz betreibt mit seiner Hubert & Renate Schwarz Stiftung die Initiative "Menschen bewegen" und sein Extremsport-Kollege Norris war für das Projekt prädestiniert. Betreut wurden die beiden von René Karol, der vor Ort alles rund um das Event organisierte. Dass Norris die Nico-van-der-Merwe-Trophäe erhielt, bestätigte den Erfolg des Teams. "Das war der krönende Abschluss dieses sportlichen Ereignisses", freute sich ein sichtlich gerührter Norris.
Das deutsche Duo ist bereits gestern wieder in die Heimat gereist und bereitet sich nun auf den "Siberian Ice Marathon" vor, der am 7. Januar in der russischen Stadt Omsk stattfindet. "Als Sehender kannte ich nicht einmal meine eigene Person, als Blinder lerne ich die ganze Welt kennen" - sagt Norris, wobei das Namibia-Abenteuer ein ganz besonderes Kapitel in seiner außergewöhnlichen Karriere darstelle, wie der Deutsch-Amerikaner abschließend betont.

Gleiche Nachricht

 

Namibia Rugby: Heiße Phase 2018 beginnt

vor 2 tagen - 18 Mai 2018 | Sport

Windhoek (omu) - Obwohl die Welwitschias am Wochenende in der SuperSport Rugby Challenge (SSRC) spielfrei haben, legen die Verantwortlichen bei Namibia Rugby (Ltd.) keineswegs die...

Africa Cup im Inline-Hockey

vor 2 tagen - 18 Mai 2018 | Sport

Von Florian Pütz, Windhoek Swakopmund macht sich bereit für den zweiten Afrika-Cup im Inline-Hockey. Vom Montag, dem 21. Mai, bis zum Samstag, dem 26. Mai,...

Africa Cup in Swakopmund

vor 2 tagen - 17 Mai 2018 | Sport

Windhoek/Swakopmund (ptz) - Swakopmund macht sich bereit für den zweiten Afrika-Cup im Inline-Hockey. Vom Montag, den 21. Mai, bis Samstag, den 26. Mai, treten sieben...

Erste Frauenmannschaft meldet sich für Neymar-Turnier an

vor 3 tagen - 17 Mai 2018 | Sport

Windhoek (ptz) - Die erste namibische Frauenmannschaft hat sich für das globale Neymar-Jr.-Five-Turnier angemeldet. „Als Kapitänin und Spielerin meiner Mannschaft kann ich sagen, dass...

Mannetti nominiert Kader für Cosafa-Cup

vor 3 tagen - 17 Mai 2018 | Sport

Von Florian Pütz, Windhoek Während der Fußball-Globus in den kommenden vier Wochen auf den Beginn der Weltmeisterschaft in Russland hinfiebert, bereitet sich die namibische Nationalmannschaft...

Asylantrag in Australien

vor 3 tagen - 17 Mai 2018 | Sport

Sydney (dpa/AFP) - Mehr als 19 Sportler aus Afrika waren während der Commonwealth-Spiele in Australien im Mai plötzlich verschwunden - jetzt beantragten sie dort Asyl....

Pretoria will Titel verteidigen

vor 3 tagen - 17 Mai 2018 | Sport

Nancy (ptz) - Ab Samstag verteidigt die Damenmannschaft der Universität Pretoria ihren Stanislas-Sevens-Titel in einem internationalen Turnier in Nancy in Frankreich. Die Delta Drone TuksWomensRugby7's,...

Coetzee und Steyn dominieren Eagle-Ride

vor 3 tagen - 17 Mai 2018 | Sport

Von Stefan Noechel, Windhoek Der Otjiwa MTB-Eagle-Ride ist einer der Höhepunkte auf dem Gravel & Dirt-Radrenn-Kalender und hat in diesem Jahr wieder Hunderte von ...

Mannetti nominiert seinen Kader für den Cosafa-Cup

vor 3 tagen - 16 Mai 2018 | Sport

Windhoek (ptz) - Während der Fußball-Globus in den kommenden vier Wochen auf den Beginn der WM in Russland hinfiebert, bereitet sich die namibische Nationalmannschaft auf...

Ozeanriese lädt 400 Fahrzeuge in Walvis Bay ab

vor 4 tagen - 16 Mai 2018 | Verkehr & Transport

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Eine Ladung von 401 importierter Fahrzeuge aus Europa sind vor kurzem im Walvis Bay-Hafen von Namibia gelöscht worden. „Der in Japan...