06 November 2013 | Wirtschaft

Hersteller zur Selbsteinschätzung aufgefordert

Windhoek (hf) • Wirtschaftsminister Calle Schlettwein hat den Verband namibischer Hersteller NMA (Namibia Manufacturers Association) gestern aufgefordert, ihm bei der angesagten „Growth at Home Conference“ am 28. November Rückmeldung zur Selbsteinschätzung zu erstatten: „Ich lade Sie ein, dass wir unseren Dialog fortsetzen, um aus Ideen zu handeln, wie wir am besten ,Wachstum zu Hause` umsetzen können.“ Der Wirtschaftsminister hat gestern die Jahreshauptversammlung des NMA eröffnet, der private Interessenträger namibischer Fabrikanten, der von der Regierung finanzielle Unterstützung erhält. „Wir sehen den Verband als wichtigen Partner in der Ausführung unseres Mandats an, Handel und Industrie zu entwickeln.“ Die Regierung setze auch auf den NMA, das gerade verabschiedete Industrieprogramm (Industrial Policy) umzusetzen. Das verlange die strukturelle Transformation und Moder­nisierung der bestehenden Wirtschaft, die jedoch noch viel zu sehr vom primären Sektor (Rohstofflieferung) beherrscht werde. Gerade dazu habe die Regierung das „gut koordinierte Industrieprogramm“ konzipiert. Dann zeigte Schlettwein Verständnis für zahlreiche Hürden, die der Herstellungssektor in einem Entwicklungsland zu überwinden habe. Im Hinblick auf die Erfordernisse zum Anschluss an den Welthandel müsse die Regierung aktive Politik betreiben und öffentlich-private Partnerschaften etablieren, um institutionelle Lücken zu schließen. Es ist besorgt, dass Länder wie Namibia zu Beginn ihrer Industrialisierung um ihren Entscheidungsraum bangen müssten. So verwies er auf die starke Subventionierung der Landwirtschaft in den führenden Industriestaaten, der Landwirte ärmerer Länder nichts ­entgegenzusetzen hätten. Er hob ­ferner das Phänomen der „wachsenden Wirtschaft ohne Steigerung der Arbeitsstellen“ hervor. Gerade in der industrieellen Herstellung setze sich bei starker Kapitalanlage die Automatisierung immer mehr durch. „Industrieelle Entwicklung ist daher nicht mehr imstande, das wachsende Angebot an Arbeitskräften unterzubringen.“ Namibias Ambition der Industrialisierung habe auch die zunehmenden Auflagen der Umweltpolitik zu beachten. Schlettwein ermahnte den NMA schließlich, seine Planung für expandierende Industriebetriebe im Einklang und gegenseitiger Kooperation mit den anderen Wirtschaftssektoren zu sehen.

Gleiche Nachricht

 

Namibia exports millions worth of charcoal

vor 17 stunden | Wirtschaft

American Ambassador to Namibia, Lisa Johnson joined industrialisation and trade deputy minister, Verna Sinimbo on Friday to send off a consignment of Namibian charcoal to...

Wertschöpfung: Farmer erhalten Schulung

vor 17 stunden | Wirtschaft

Windhoek/Outapi (Nampa/sb) • Die deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) führte im Rahmen ihres Projekts „Farming for Resilince (F4R)“vergangene Woche in Outapi in der Omusati-Region...

Namibische Kohle in die USA exportiert

vor 1 tag - 19 April 2021 | Wirtschaft

Windhoek (km) • Die erste Lieferung namibischer Holzkohle ist auf dem Weg in die USA: Am vergangenen Freitag wurden 350 Tonnen Kohle der namibischen Hersteller...

N$8.2 billion spent on foreign goods in Feb

1 woche her - 13 April 2021 | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUFor the month of February this year, the value of imports into the country amounted to N$8.2 billion down from its level of N$9.5...

Streik bei Marmorwerken beginnt

1 woche her - 13 April 2021 | Wirtschaft

Swakopmund/Karibib (er) - Angestellte des Unternehmens Best Cheer Investments Namibia haben gestern bei den Marmorwerken in Karibib die Arbeit niedergelegt. Der Streik wird andauern, bis...

Namibia ‘losses’ billions in export earnings

1 woche her - 09 April 2021 | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUNamibia lost about N$1.9 billion in export earnings in February 2021 as exports reduced by 24.6% to N$5.7 billion from its level of N$7.6...

Zimbabwe expecting tobacco boom in 2021

1 woche her - 09 April 2021 | Wirtschaft

Zimbabwe's tobacco output is expected to grow by around 9% to 200 000 tonnes this year, the industry regulator said Wednesday, providing a major source...

Heuschrecken bedecken Straße

1 woche her - 09 April 2021 | Landwirtschaft

Windhoek/Ariamsvlei (ste) • Die Heuschreckenplage scheint in Namibia nicht vorüber zu sein. Gestern berichtete die Leserin Christine van der Merwe erstaunt von massiven Heuschreckenschwärmen im...

Geingob launches Namibia Revenue Agency

1 woche her - 08 April 2021 | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUAccountability, honesty and loyalty are some of the values that will ensure that the newly launched Namibia Revenue Agency (NamRa) which will be key...

Namibia Revenue Authority officially operational

1 woche her - 07 April 2021 | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUThe long-awaited Namibia Revenue Authority (NamRA) is finally operational, following the notice by the Minister of Finance Ipumbu Shiimi on 01 April 2021.Ministry of...