12 Dezember 2018 | Gesundheit

Hepatitis-Fälle nehmen unverändert zu

Informelle Siedlungen weiterhin Hochburg für Virus – Windhoek am stärksten betroffen

Windhoek (nic) – Das Ministerium für Gesundheit und Soziale Dienste hat in den informellen Siedlungen Havana und Goreangab in Windhoek ein schnelles Bestandserhebung- und Bewertungsverfahren zum Hepatitis-E-Ausbruch durchgeführt. Dies teilte das Ministerium am Freitag schriftlich mit und führte aus, dass das Verfahren aufgrund der noch immer steigenden Zahl an Hepatitis-E-Fällen realisiert worden sei. Ziel sei es gewesen, von den Bewohnern der stark betroffenen Stadteile Informationen zum allgemeinen Wissenstand über den Virus sowie zu Präventionsmaßnahmen zu erhalten, lautet es in der Mitteilung. Innerhalb von neun Tagen seien insgesamt 640 Haushalte befragt worden, wobei die Ergebnisse nach Vorliegen auch der Öffentlichkeit bekanntgegeben werden sollen. Bei dem Verfahren unterstützt worden sei das Ministerium vom US-Zentrum für Seuchenbekämpfung und -prävention sowie vom namibischen Statistikamt.

Gemäß dem Ministerium sind bislang landesweit 3973 Hepatitis-E-Fälle vermeldet worden, wobei die Khomas-Region am stärksten betroffen sei (2748). Todesfälle habe es seit der offiziellen Bekanntgabe des Ausbruchs am 14. Dezember 2017 bislang 34 gegeben.

„Die wesentlichen Faktoren für die anhaltende Ausbreitung des Virus sind unzureichende oder mangelnde Hygienebedingungen“, lautet es in der Mitteilung. Übertragen werde der Virus dabei vor allem durch verunreinigtes Trinkwasser, wobei zu der Hochrisikogruppe vor allem Kinder unter fünf Jahren, Senioren, werdende Mütter oder Mütter von jungen Babys sowie Menschen mit einem schwachen Immunsystem zählen würden. Das Ministerium rät daher dringend dazu, Trinkwasser stets abzukochen und sich die Hände regelmäßig gründlich und mit Seife zu waschen.

Gleiche Nachricht

 

Sonnleiten Farm Residence empfängt Besucher und Patienten

vor 23 stunden | Gesundheit

Seit dem 1. Mai 2017 gehört die Sonnleiten Farm Residence seinen Bewohnern. Die Mehrzahl von ihnen hat sich dafür entschieden, ihr ursprünglich erworbenes lebenslanges Wohnrecht...

Hepatitis-E-Ausbruch in Walvis Bay

1 woche her - 15 März 2019 | Gesundheit

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Auch in Walvis Bay wurde jetzt ein Ausbruch des infektiösen Hepatitis-E-Virus bestätigt. „Es gibt aber keinen Grund zur Panik“, teilte die...

Stipendien auf Prüfstand

vor 3 wochen - 27 Februar 2019 | Gesundheit

Windhoek (ms) • Der Präsident der Popular Democratic Movement (PDM), McHenry Venaani, will in der Nationalversammlung eine Klärung der Frage beantragen, warum die Regierung 206...

Japan spendet über 18 Mio. N$

vor 1 monat - 21 Februar 2019 | Gesundheit

Windhoek (nic) • Die japanische Regierung unterstützt Unicef Namibia bei der Durchführung von Hilfsmaßnahmen im Gesundheitswesen mit insgesamt 500000 US-Dollar (ca. 7,06 Millionen N$). Hierzu...

Anmeldung beim Krebsregister

vor 1 monat - 15 Februar 2019 | Gesundheit

Windhoek (nic) • Alle Namibier, die in den Jahren 2015 bis 2018 an Krebs erkrankt sind, werden gebeten, dies beim nationalen Krebsregister registrieren zu lassen....

„Ausbruch zur Norm geworden“

vor 1 monat - 08 Februar 2019 | Gesundheit

Von Nina Cerezo, Windhoek Es scheint, als gehöre das Hepatitis-E-Virus bereits zum Alltag, mahnte gestern der im Dezember 2018 ernannte Gesundheitsminister Kalumbi Shangula bei seinem...

Kampf gegen Hepatitis E

vor 1 monat - 07 Februar 2019 | Gesundheit

Swakopmund (er) - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird Swakopmund im Kampf gegen die Verbreitung des infektiösen Hepatitis-E-Virus unterstützen und will gleich mehrere Maßnahmen ergreifen. Der Stadtrat...

Siebenjährige sagt Krebs den Kampf an

vor 1 monat - 04 Februar 2019 | Gesundheit

Am Wochenende trafen sich knapp 60 Mitglieder des namibischen Ortsverbands der „Harley Owners‘ Group“ (HOG) auf dem Farmgelände von „Du Preez Wild“, außerhalb Otjiwarongo. Bei...

„Ich bin und ich werde“

vor 1 monat - 04 Februar 2019 | Gesundheit

Von H. Lamprecht & F. Steffen, Windhoek Im Februar 2000 wurde eine Bewusstseinskampagne auf dem „Weltgipfeltreffen gegen Krebs“ beschlossen. Seitdem findet am 4. Februar eines...

DOC-Projekt bietet „Ärzte auf Abruf“

vor 2 monaten - 10 Januar 2019 | Gesundheit

Windhoek (nic) – Es ist Wochenende oder gar Feiertag und man selbst oder ein Angehöriger müsste eigentlich dringend zum Arzt? Dies ist ab morgen in...