02 März 2017 | Soziales

Hautnah erleben: Unternehmer zu Gast in Blechhütten

Standard Bank lädt in informelle Siedlungen ein und will damit Unterstützer für Buy-A-Brick-Initiative finden

Windhoek (nic) • Vertreter verschiedener namibischer Unternehmen kamen kürzlich zusammen, um ein paar Stunden in den informellen Siedlungen Havanna, One Nation und Okahandja Park zu verbringen und dort am eigenen Leib zu erfahren, welche Herausforderungen das Leben in Blechhütten birgt. Zu dieser Aktion hatte die Standard Bank eingeladen, die damit um weitere Unterstützer für ihre Initiative Buy-a-Brick wirbt. Denn bei dieser Aktion werden Radiergummis als Symbol für Ziegelsteine verkauft und deren Erlös an die Shack Dwellers Federation gespendet, die damit wiederum Häuser für sozial schwache Menschen errichtet. Im vergangenen Jahr sind auf diese Weise 40 Häuser in Rehoboth entstanden (AZ berichtete).

Die Unternehmensvertreter wurden nach Angaben der Standard Bank zunächst mit Taxis in die informellen Siedlungen gebracht und wurden dort von einigen Familien zum Essen in ihre Hütten eingeladen. „Angesichts der Erfahrungen, die ich gemacht habe, kann ich sagen, dass mir meine Augen hinsichtlich der Menschen, die in informellen Siedlungen leben, geöffnet wurden und ich nun keine Vorurteile mehr habe“, berichtete Emma Theofelus, stellvertretende Sprecherin der Jung-Parlamentarier nach der Exkursion. Und auch Janine Bester vom Faan-Bergh-Winckler-Trust nannte ihren Ausflug ein „Ausstieg aus dem komfortablen Alltag und ein Einblick in die Realität vieler Gemeinschaften.“

Auch die Ministerin für städtische und ländliche Entwicklung Sophia Shaningwa und der Bürgermeister von Windhoek, Muesee Kazapua, gehörten zu den Teilnehmern des Programms. „Die Bereitstellung von Wohnraum kann nicht alleine von der Regierung übernommen werden, sondern sie erfordert die Unterstützung des privaten Sektors und der Öffentlichkeit. Wir haben alle gemeinsam die kollektive Verantwortung, unser Land so zu bauen, wie wir es in Zukunft sehen wollen“, erläuterte Shaningwa in diesem Zusammenhang.

Gleiche Nachricht

 

Auf zwei Rädern gegen Krebs

vor 3 stunden | Soziales

Windhoek (ab) – Radfahren für den guten Zweck: Im Zuge der „24hr Cycle4Cancer“-Aktion konnten der Kingdom Cycling Club (KCC) und der Rundfunksender Radio Wave einen...

CAN-Kampagne „Spray a Thon“ ist voller Erfolg

vor 13 stunden | Soziales

Über 242000 N$ konnte die namibische Krebsvereinigung in den letzten Monaten dank der landesweiten „Spray a thon“-Aktion sammeln. Das gab CAN-Geschäftsführer Rolf Hansen Anfang dieser...

CAN erhält Perückenspende

vor 2 tagen - 25 April 2017 | Soziales

Die namibische Unternehmerin Mudi Pontac (rechts) hat kürzlich der namibischen Krebsvereinigung (CAN) 42 Perücken aus ihrer privaten Sammlung gespendet. Diese sollen Frauen, die durch eine...

Spendensegen dank „Spray-a-Thon”

vor 2 tagen - 24 April 2017 | Soziales

Windhoek (ab) – Die „Spray-a-Thon”-Aktion der namibischen Krebsvereinigung (CAN) hat sich in den vergangenen Monaten als voller Erfolg erwiesen. Das Prinzip: Freiwillige konnten sich die...

Perücken für Krebsvereinigung

vor 6 tagen - 20 April 2017 | Soziales

Windhoek (kb) – Vor kurzem hat die namibische Unternehmerin Mudi Pontac 42 Perücken aus ihrer privaten Sammlung der namibischen Krebsvereinigung (CAN) gespendet, die an Krebs...

Finanzspritze für Medic Rush

1 woche her - 19 April 2017 | Soziales

Windhoek (kb) – Einen Betrag von 100000 N$ hat die Standard Bank heute in Windhoek an den Hochland Roundtable 154-Club gespendet, der damit das Medic-Rush-Projekt...

Swakopmunder Rotarier unterstützen therapeutisches Reiten

1 woche her - 19 April 2017 | Soziales

Der Rotary Club Swakopmund hat den Kauf und die Übergabe eines Pferdes für das therapeutische Reitprogramm „Horse Tales“ mit einer Spende unterstützt. Mit diesem Projekt,...

Pater Kapp verlässt Namibia

1 woche her - 18 April 2017 | Soziales

Windhoek/Omega (nic) - Pater Aloys Kapp kehrt nach 52 Jahren Missionsarbeit in Namibia nach Deutschland zurück. Dort wird er im Alter von 81 Jahren seinen...

Benefizkonzert für Autisten

vor 2 wochen - 13 April 2017 | Soziales

Windhoek/Swakopmund (ao) - Um in Swakopmund den Bau einer Schule für Autisten zu unterstützen, findet am Ostersonntag, 16. April, um 19 Uhr ein Benefiz-Konzert statt....

Nur Geld zählt, Essen nicht

vor 2 wochen - 13 April 2017 | Soziales

Von Nina Cerezo, WindhoekLaut der Ministerin für Geschlechtergleichheit und Kinderfürsorge, Doreen Sioka, gibt es in Namibia keinen Grund, als Kind auf der Straße zu leben....