22 Februar 2021 | Lokales

Hauptbüro droht Beschlagnahmung

Challenge Air fordert Air-Namibia-Vermögenswerte

Anwälte der erloschenen belgischen Fluggesellschaft Challenge Air haben am Freitag versucht, das Hauptquartier von Air Namibia zu beschlagnahmen, nachdem die staatliche Fluggesellschaft die erste Zahlung einer im Januar vereinbarten Rate nicht eingehalten hat.

Von Erwin Leuschner & Reuters, Swakopmund/Windhoek

Air Namibias Vermögenswerte hängen auf Messers Schneide: In der vergangenen Woche war die erste Zahlung einer Vergleichsvereinbarung an die belgische Fluggesellschaft Challenge Air in Höhe von 5,8 Millionen Euro (über 100 Mio. N$) fällig - gezahlt hat Air Namibia aber nicht.

Am vergangenen Freitag hat Challenge-Air-Anwalt Sisa Namandje den Gerichtsvollzieher des Bezirks Windhoek beauftragt, das Hauptbüro von Air Namibia im Wert von 45 Millionen N$ zu beschlagnahmen. Damit wolle die Firma die erste fällige Zahlung einfordern, der Air Namibia nicht nachgekommen sei. Ob die Beschlagnahmung tatsächlich durchgeführt wurde, konnte bis zum gestrigen Redaktionsschluss nicht in Erfahrung gebracht werden.

Air Namibia konnte einen Liquidationsversuch des Gläubigers Challenge Air im Januar nur knapp abwenden, nachdem die beiden Unternehmen wenige Minuten vor Beginn des Liquidationsverfahrens die Vergleichsvereinbarung abgeschlossen hatten (AZ berichtete). Challenge Air hatte bereits im Oktober 2020 die Auflösung von Air Namibia beantragt und behauptet, dass die Fluggesellschaft zahlungsunfähig und nicht in der Lage sei, Schulden in Höhe von geschätzten 253 Millionen N$ zurückzuzahlen. Die Schulden sind nach einem Leasevertrag einer Boeing 767 aus dem Jahr 1998 entstanden.

Als Teil der Vergleichsvereinbarung hatte sich Air Namibia im Januar bereit erklärt, 9,9 Millionen Euro an Challenge Air zu zahlen. Die erste Zahlung in Höhe von 5,8 Millionen Euro war vor dem 18. Februar fällig, den Restbetrag soll Air Namibia monatlichen in Raten zahlen. Die Vereinbarung war aber nicht von der Regierung gutgeheißen worden. Inzwischen haben Finanzminister Iipumbu Shiimi und der Minister für Staatsbetriebe, Leon Jooste, die freiwillige Auflösung von Air Namibia bekanntgegeben. Shiimi hat erklärt, dass die zu 100 Prozent im Staatsbesitz befindliche Fluggesellschaft „nicht nachhaltig“ sei.

Nach der Ankündigung über Air Namibias freiwillige Auflösung hatte Anwalt Namandje außerdem mit Maßnahmen gegen das staatliche Bahnunternehmen TransNamib gedroht. Inzwischen hat sich auch die europäische Firma Air Lease 80 bei Air Namibia gemeldet und gefordert, dass Air Namibia zwei seiner größten Flugzeuge „zurückgibt“. Es handelt sich dabei um zwei geleaste Airbus A330-200, die Air Namibia auf der Windhoek-Frankfurt-Route eingesetzt hat.

Indessen wurde das Air-Namibia-Thema in der vergangenen Woche in der Nationalversammlung an allen drei Sitzungstagen debattiert - Einzelheiten dazu lesen Sie auf Seite 3.

Gleiche Nachricht

 

Großbrand in Katima Mulilo - Kein Löschwasser vorhanden

vor 17 stunden | Lokales

Ein Einkaufszentrum in Katima Mulilo, in dem sich mehrere Geschäfte befinden, lag gestern in Trümmern, nachdem ein Brand gewütet hatte und kein Wasser zum Löschen...

COW kappt Wasser und Strom

vor 17 stunden | Lokales

Windhoek (sno) - Es zirkulierte ein Gerücht in den sozialen Netzwerken, in dem es hießt, dass die City of Windhoek (COW) die Wasserversorgung und den...

Geld eingefordert

vor 17 stunden | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Angesichts der zweiten Viruswelle benötigt das Gesundheitsministerium für Quarantänezwecke zusätzliche Unterkünfte in Swakopmund. „In der Region, besonders im Bezirk Swakopmund, hat...

Versorgung von unterernährten Kindern

vor 17 stunden | Lokales

Der „Manna Foundation Trust“ und „Side by Side- Early Intervention Centre“ unterstützt zur Zeit mehr als zehn Kinder sowie auch öffentliche Krankenhäuser und Kinderheime in...

Cheetah Conservation Fund hat Weiterbildung abgeschlossen

vor 17 stunden | Lokales

Windhoek (jl) – Der Fonds zum Schutz der Geparden (CCF) hat seinen ersten Workshop mit Tierärzten aus Somalia erfolgreich abgeschlossen. Ziel des Trainings war es,...

Green hilft Mitarbeiterin ihren Traum zu verwirklichen

vor 1 tag - 25 Februar 2021 | Lokales

Windhoek (cr) – Eine der Dienstältesten Mitarbeiterinnen von Green Enterprise Solutions (Green), Emilia Hangula, hat nun nach langer, harter Arbeit, ihr Diplom in Frühkindlicher Erziehung...

Corona-Richtlinien erläutert

vor 2 tagen - 24 Februar 2021 | Lokales

Von Steffi BalzarWindhoek Die momentan noch geltenden Corona-Richtlinien besagen, dass Restaurants nach 20 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen keinen Alkohol mehr Ausschenken dürfen. Alkohol...

Spazieren nur mit Hundeleine

vor 2 tagen - 24 Februar 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Die Swakopmunder Stadtverwaltung hat Einwohner jetzt erneut daran erinnert, dass Spaziergänger ihre Hunde in öffentlichen Bereichen an einer Leine halten müssen. Eine...

Stadtrat und die 5G-Saga

vor 2 tagen - 24 Februar 2021 | Lokales

Windhoek (sno) - Die internen Wirtschaftsprüfer der Windhoeker Stadtverwaltung haben fünf ihrer Senior-Beamten aufgerufen, an einem Disziplinarverfahren teilzunehmen. Bei dem Verfahren geht es um ungeklärte...

IREMA-Projekt liefert in Kunene

vor 2 tagen - 24 Februar 2021 | Lokales

Das Projekt „Improving Rangeland and Ecosystem Management“ (IREMA) für Kleinfarmer in Sesfontein, Fransfontein und Warmquelle in der Kunene-Region hat zu positiven Ergebnissen geführt. Das fünfjährige...