30 April 2012 | Lokales

Harold Pupkewitz gestorben

Windhoek - Der Verstorbene hinterlässt seine Ehefrau Ethel, 90, sowie die Kinder Meryl Barry (geb. Pupkewitz), den Sohn Tony und zwei Enkelkinder, Andrea und Claire. 1996 hat Pupkewitz seinen Schwiegersohn Phil Barry und seinen Enkelsohn Michael in einem Autounfall verloren.

Bis zu seinem Tod leitete er den Konzern Pupkewitz Holdings als Exekutiv-Vorsitzender und wurde allseits als hervorragender patriotischer Namibier und als aktives Mitglied der kleinen jüdischen Gemeinschaft Namibias geachtet. Der gestrige Nachruf der Hinterbliebenen und der Pupkewitz-Gruppe erklärt, wofür er hauptsächlich in Erinnerung bleiben werde: "Sein Gottesglaube, ethische Geschäftspraxis, Mut zur eigenen Überzeugung und eine aufrichtige Großzügigkeit und Freundlichkeit." Neben seinem unternehmerischen Scharfsinn war er in früheren Jahren ein aktiver Sportler und hat bis zum Lebensende die körperliche Kondition gepflegt.

Harold Pupkewitz wurde am 14. Juli 1915 in Litauen, Baltikum, geboren und siedelte mit seinen Eltern, Max und Anna Pupkewitz, sowie mit seinen Brüdern Julius und Morris 1925 nach Südwestafrika über. Er besuchte die Windhoek High School (WHS), erhielt nach Schulabschluss 1932 ein Stipendium und studierte darauf an der Universität von Kapstadt Volkswirtschaft. Er erhielt das Bakkalaureat 1935 mit Auszeichnung. 1937 schloss er sich seinen Brüdern Julius und Morris im Familiengeschäft an, wo er seiner Mutter zunächst als Gehilfe hinter dem Ladentisch beistand. Seine Großzügigkeit, die Premierminister Nahas Angula in einem der ersten prominenten Nachrufe hervorgehoben hat, wurde damals schon von seiner Mutter geprägt, die bedürftigen Kunden Anfang der 30-iger Jahre, während der Depression, Waren auf Kredit überließ.
Durch seinen unternehmerischen Geist erweiterte Pupkewitz das Familiengeschäft in andere Bereiche. Sein Schwiegersohn Phil Barry ergänzte sein Bemühen, modernisierte die Abteilungen und kreierte das erfolgreiche Pupkewitz-Konzept Megabuild. Als Konzernchef der Pupkewitz-Gruppe und als einer der wohlhabendsten Wirtschaftsführer Namibias nahm er sich dennoch Zeit, hintereinander oder gleichzeitig auf mehreren Vorständen zu dienen: Air Namibia, NamPost, MTC Namibia, Telecom Namibia und NamPower. Zeitweilig führte er als Präsident den Namibischen Arbeitgeberverband und diente im Wirtschaftsbeirat des Staatspräsidenten.

Er hielt es für seine Verpflichtung, die Bildung und das Gesundheitswesen zu unterstützen. Er gründete die Pupkewitz School of Business am Polytechnikum und mit Ehefrau Ethel etablierte er die Heart Research Foundation (Stiftung), um die Forschung von Herzleiden und -krankheiten zu fördern.

"Die Familie Pupkewitz ist der Stabilität des Konzerns verpflichtet, den der verstorbene Harold in patriotischem Geist und zur nachhaltigen sozio-ökonomischen Entwicklung Namibias aufgebaut hat", heißt es in der Familienerklärung.

Harold Pupkewitz wurde gestern Nachmittag auf dem jüdischen Teil des Windhoeker Friedhofs begraben. Präsident Pohamba, Premierminister Angula, der Parlamentsspeaker Theo-Ben Gurirab, die Justizministerin Pendukeni Iivula-Ithana, Sicherheitsminister Nangolo Mbumba und prominente Geschäftsleute zählten zu den Trauergästen.

Gleiche Nachricht

 

US-Marineschiff zu Besuch in Walvis Bay

vor 1 tag - 17 September 2021 | Lokales

Das Marineschiff der Vereinigten Staaten von Amerika, die ‚USS Hershel „Woody“ Williams‘ (HWW), hat gestern zu einem dreitägigen Besuch in Walvis Bay angelegt. Laut der...

Frau bricht Tochter wegen Gewürzen den Arm

vor 1 tag - 17 September 2021 | Lokales

Eine ältere Frau aus dem Dorf Omulondo in der Oshikoto-Region soll ihre Tochter so schwer geschlagen haben, dass sie sich den rechten Arm brach, der...

Holz wurde nicht über Namibia befördert

vor 2 tagen - 16 September 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Ein Container ist vor kurzem beim Verladen am Walvis Bayer Hafen zusammengebrochen, da jener offenbar mit einer großen Menge Holz beladen war....

Pensionäre ohne Krankenkasse

vor 2 tagen - 16 September 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Mehr als 15 000 Pensionären wurde zu Beginn des Monats September die staatliche Krankenkasse PSEMAS gestrichen. Grund: Sie haben sich nie, wie...

Deutsche Botschaft unterstützt namibisches Gesundheitswesen

vor 3 tagen - 15 September 2021 | Lokales

Die Deutsche Botschaft ist eine Partnerschaft mit der „E.M.A- Emergency Medical Assistance Organisation“ eingegangen, um die namibische Regierung bei der Bereitstellung medizinischer Hilfe während der...

Maispapp und Fruchtsaft

vor 3 tagen - 15 September 2021 | Lokales

Seit 1. Juni 2020 erhalten 80 Kinder unter sieben Jahren eine Mahlzeit in einer Suppenküche im Township von Maltahöhe. Diese Suppenküche wurde von einer Privatinitiative...

Unterstützung für Armut und AIDS betroffene Kinder

vor 3 tagen - 15 September 2021 | Lokales

Die Capricorn Foundation spendete 246 000 N$ an „Christ's Hope International Namibia“, eine Organisation, die sich mit großem Engagement für die von AIDS und...

Otweya-Häuser überreicht

vor 4 tagen - 14 September 2021 | Lokales

Von Leandrea Louw und Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay „Hoffnung erhebt sich wie ein Phönix aus der Asche zerbrochener Träume. Das sehen wir heute“, sagte Präsident...

Ein neuer Anstrich der Hoffnung

vor 4 tagen - 14 September 2021 | Lokales

Die namibische Krebsvereinigung (CAN) übergab diese Woche offiziell die Kinderonkologie des Windhoeker Zentralkrankenhauses an das Gesundheitsministerium zurück, nachdem ein umfangreiches Renovierungsprojekt dieser Krebsstation abgeschlossen wurde....

Namibia mit der Welt verbunden

1 woche her - 10 September 2021 | Lokales

Windhoek (tb/cr) – Die Namibischen Amateurfunker nahmen am vergangenen Wochenende in Windhoek und Swakopmund an einem internationalen Wettbewerb teil. Laut Robert Schenk aus Windhoek kontaktierte...