11 Februar 2019 | Politik

Hanno Rumpf verstorben

Windhoek (nic) – Der Politiker und Diplomat Hanno Burkhard Rumpf ist am Freitag im Alter von 60 Jahren in Swakopmund gestorben. Er galt als einer der wenigen weißen Swapo-Mitglieder, die Namibia im Exil beim Befreiungskampf unterstützt haben.

Als Sohn eines bekannten Mitglieds der südafrikanischen Nationalpartei war Rumpf bereits in seiner Studentenzeit an der Rhodes-Universität sowie an der Rand-Afrikaans-Universität in Südafrika in der progressiven Studentenbewegung aktiv und übernahm schließlich das Amt des Generalsekretärs der namibischen Studentenorganisation (Nanso).

Als er 1984 den verpflichtenden Wehrdienst der südafrikanischen Streitkräfte nicht leisten wollte, ging er nach Deutschland, wo er unter anderem als Pressesprecher der Swapo-Vertretung in Bonn arbeitete. Nach seiner Rückkehr nach Namibia war er als Staatssekretär in verschiedenen Ministerien sowie bei der Nationalen Planungskommission tätig. Von 2003 bis 2006 agierte er als namibischer Botschafter in Deutschland, sowie kurze Zeit später auch in den Benelux-Staaten, der Schweiz und bei der Europäischen Union in Brüssel.

„Sein Tod kam unerwartet“, berichtet sein Bruder Jürgen Rumpf. Der Polizei zufolge sei er an einem Herzleiden gestorben. Rumpf hinterlässt seine Mutter Rosemarie, seine Schwestern Silke und Dietlind sowie seinen Bruder Jürgen.

Gleiche Nachricht

 

Bundesratspräsident gedenkt der Genozid-Opfer

vor 13 stunden | Politik

Der Präsident des Deutschen Bundesrates, Daniel Günther, besucht Namibia und legte als Teil seiner öffentlichen Auftritte am Dienstag einen Kranz am Herero-Denkmal zu Ehren der...

Keine Cannabis-Legalisierung

vor 13 stunden | Politik

Von Marc Springer, WindhoekWie Shangala vor kurzem im Parlament mitteilte, sei der Besitz und Konsum von Marihuana zu Recht strafbar, weil das Land die „verheerenden...

Günther vollzieht Gratwanderung

vor 1 tag - 17 Juli 2019 | Politik

Von Marc Springer, Windhoek „Die Schrecken, die Deutsche Anfang des 20. Jahrhunderts an den Menschen dieses Landes, insbesondere an den Herero und Nama verübt haben,...

Kooperationsausschuss tagt zum letzten Mal in Namibia

vor 1 tag - 17 Juli 2019 | Politik

Windhoek (ste) • „Am wichtigsten ist, dass wir uns darauf geeinigt haben, unsere gemeinsame Kommission in eine ‚bi-nationale Kommission' zu verwandeln, die gemeinsam von unseren...

Land-Kommission vermeldet Fortschritte

vor 1 tag - 17 Juli 2019 | Politik

Von Marc SpringerNampa Wie der Vorsitzende des Gremiums, Richter Shafimana Ueitele, im Rahmen eines Höflichkeitsbesuchs bei Präsident Hage Geingob am Montag im Staatshaus mitteilte, habe...

Neuer dänischer Konsul

vor 1 tag - 17 Juli 2019 | Politik

Windhoek (ste) - Die dänische Regierung gibt bekannt, dass sie Dr. Klaus Endresen zum neuen Honorarkonsul in Namibia ernannt hat. Er tritt die Nachfolge von...

Im Klartext | WAHL 2019

vor 2 tagen - 16 Juli 2019 | Politik

In einer Demokratie führt die Regierung Grundsätze ein, die den Bürgern zu Gute kommen. Dabei ist es ganz normal, dass die Einwohner die Leistung der...

Andjaba wird Bildungsminister

1 woche her - 11 Juli 2019 | Politik

Windhoek (ms) – Präsident Hage Geingob hat den früheren Botschafter Martin Andjaba zum amtierenden Nachfolger der ehemalige Ministerin für Erziehung, Kunst und Kultur, Katrina Hanse-Himarwa,...

Hanse-Himarwa tritt nach Verurteilung zurück

1 woche her - 10 Juli 2019 | Politik

Windhoek (ms) – Nachdem Erziehungsministerin Katrina Hanse-Himarwa am Montag wegen Korruption verurteilt wurde, hat sie gestern ihren Rücktritt erklärt.Zur Begründung führt sie in einer Pressemitteilung...

Bundesratspräsident zu Besuch

1 woche her - 10 Juli 2019 | Politik

Windhoek (ste) - Der Präsident des deutschen Bundesrates, Daniel Günther, führt in der Zeit vom 11. bis zum 18. Juli eine Delegation an, die Angola...