21 Mai 2019 | Wirtschaft

Handel mit den USA ausbauen

Delegation zu Gast – Vizeministerin: Interesse an Namibia wächst

Angesichts der ehrgeizigen Entwicklungsziele Namibias freut sich die hiesige Regierung über ein verstärktes Wirtschaftsinteresse aus den USA. Zurzeit befindet sich erneut eine Delegation im Land, die sich vor allem für Landwirtschaft, Reisebranche sowie Bildung- und Gesundheitswesen interessiert.

Von Clemens von Alten, Windhoek

Mit einer Reihe von Vorträgen und anschließenden Einzeltreffen fand gestern in Windhoek ein US-namibisches Unternehmerforum in Windhoek statt. „Dies ist ein äußerst wichtiges und zeitgerechtes Seminar, denn wir versuchen händeringend Investitionen anzulocken und neue Absatzmärkte für namibische Produkte zu erschließen“, sagte Namibias Botschafterin in den USA, Monica Nashandi, in ihrer Willkommensrede.

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 eine Industrienation zu sein“, ergänzte Namibias stellvertretende Ministerin für Industrialisierung, Handel und SME-Entwicklung, Lucia Iipumbu, die sich über ein verstärktes Interesse freut: „Stets haben wir Reisende aus den USA begrüßt, doch seit geraumer Zeit sehen wir mehr und mehr Delegationen, die nach Namibia kommen“, sagte die Vizeministerin erfreut, die darin eine Möglichkeit für namibische Firmen sieht, ihre Unternehmen auszubauen: „Dafür sind Vernetzungstreffen wie dieses ideal geeignet.“

Ferner teilte die Vizeministerin mit, dass der Handel mit den USA 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 0,5 Prozent gewachsen sei – insgesamt habe Namibia im vergangenen Jahr Güter im Wert von 203 Millionen N$ importiert und Waren in Höhe von 120 Millionen N$ exportiert. Vor diesem Hintergrund zeigte sich Iipumbu besonders stolz, dass Namibia als „erstes Land in Afrika“ erlaubt worden sei, Rindfleisch in die USA zu exportieren – auch wenn die Ausfuhr aufgrund von „Verzögerungen“ noch nicht angelaufen ist, wie Botschafterin Nashandi erklärte.

„Doch wir befinden uns auch in einer schlimmen Dürre, weswegen wir auch nach Investoren für unsere sogenannten ‚Green Scheme‘-Anbauprojekte suchen, um Menschen und Tiere ernähren zu können“, fügte die namibische Diplomatin hinzu, die sich auch bei Produkten wie Fisch und Datteln vorstellen kann, den Handel mit den USA auszubauen.

Doch unter den rund ein Dutzend Delegationsmitgliedern finden sich auch Unternehmer, die sich abgesehen von Bergbau, Tourismus und Wirtschaft auch für das Bildungs- sowie Gesundheitswesen in Namibia interessieren. „Ich bin sehr froh darüber, denn Namibia braucht eine gesunde und gutgebildete Bevölkerung.“

Gleiche Nachricht

 

Der Weg zur grünen Holzkohle

vor 1 tag - 03 Juli 2020 | Landwirtschaft

Von Frank SteffenWindhoek/Otjiwarongo Im Jahr 2019 machten die Holzkohleexporte 17 Prozent der gesamten namibischen Agrarexporte aus, so der Namibische Holzkohleverband (Namibia Charcoal Association, NCA). Allein...

Hiesige Produktion ankurbeln

vor 4 tagen - 30 Juni 2020 | Wirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekOb grenzüberschreitender Handel, Förderung von Kleinunternehmen, Anreize für Investitionen oder Impulse für die Großindustrie – das Ministerium für Industrialisierung und Handel ist...

Aufsichtsrat bleibt länger im Amt

vor 4 tagen - 30 Juni 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (sb) - Die Mitglieder des Aufsichtsrates des Namibischen Ackerbaurats (NAB) bleiben drei weitere Monate im Amt. Der Minister für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform, Calle...

Mit der Landwirtschaft aus der Krise

1 woche her - 26 Juni 2020 | Landwirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekVon den insgesamt 2,26 Milliarden Namibia-Dollar, die im aktuellen Haushalt (2020/21) dem Ministerium zugeteilt werden, sind 1,34 Mrd. N$ für das Ressort...

Staat unterstützt kleinangelegten Ackerbau

1 woche her - 24 Juni 2020 | Landwirtschaft

Das Landwirtschaftsministerium will etwa 1300 Ackerbauern aus dem gesamten Norden des Landes helfen, die sich selbst ermächtigt haben indem sie eigene Kleinbetriebe gründeten. Insgesamt 10...

Poorest countries to save billions in debt relief

1 woche her - 24 Juni 2020 | Wirtschaft

The world's poorest countries could save over US$12 billion owed to sovereign and other creditors this year through their participation in a debt-relief programme, with...

Ohrmarken-Quote ist anpassbar

1 woche her - 24 Juni 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) • Ab dem 8. Juni hatte das Veterinäramt ein Quotensystem für den Kauf von Ohrmarken für Rinder eingeführt (AZ berichtete). Das System wird...

Heuschrecken fallen bei Mururani und Grootfontein ein

vor 2 wochen - 18 Juni 2020 | Landwirtschaft

Nachdem sich Heuschrecken (Red Locusts) im Februar in der Sambesi-Region ausgebreitet hatten und die Regierung versucht hatte, die Plage einzudämmen, sind die Insekten nun zurückgekehrt....

Das Volk wird vom Militär gespalten

vor 2 wochen - 16 Juni 2020 | Wirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Der namibische Verteidigungsminister, Konteradmiral a.D. Peter Vilho, machte gestern in der Nationalen Vollversammlung Angaben zu seinem Ausgabenplan für den Zeitraum 2020-21....

Zwei Jahre Handelskrieg

vor 2 wochen - 13 Juni 2020 | Wirtschaft

Peking/Washington (dpa) - Zwei Jahre nach Beginn des Handelskrieges der USA mit China befinden sich die beiden größten Volkswirtschaften stärker als je zuvor auf Konfrontationskurs....