22 März 2019 | Polizei & Gericht

Haftstrafe für Ausbrecher

18 Monate für mutmaßliche Mörder

Swakopmund (er) – Drei mutmaßliche Mörder, die im Februar aus den Polizeizellen in Swakopmund ausgebrochen waren und kurz darauf in Angola wieder verhaftet werden konnten, sind zu jeweils 18 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Sie waren wegen Gefängnisausbruchs schuldig befunden worden.

Die Strafe verhängte Richterin Nelao Brown am Montag am Magistratsgericht in Swakopmund. Staatsanwältin Latoya Katjitundu hatte auf eine Haftstrafe plädiert und das Vergehen der drei Angeklagten, Matias Nujoma (27), Stephanus Ngenokesho (24) und Fabianus Lazarus (26), als besonders ernst beschrieben. „Sie sind beinahe einer strafrechtlichen Verfolgung in Bezug auf den Anklagepunkt des Mordes entkommen, wären sie nicht wieder aufgespürt worden“, sagte Katjitundu und fügte hinzu, dass eine Geldstrafe nicht angebracht sei, da die Angeklagten vorbestraft seien.

Die drei Angeklagten hatten während des Verfahrens ihre Schuld zugegeben und vor Gericht erklärt, dass sie ausgebrochen seien, weil ihnen die Freilassung gegen Kaution verweigert worden sei. Das Trio war am 11. Februar zusammen mit Daniel Stephanus aus den Zellen in Swakopmund ausgebrochen. Stephanus befindet sich noch immer auf der Flucht.

Stephanus und Lazarus müssen sich an dem Doppelmord des Swakopmunder Rentnerpaar Strzelecki im August 2017 verantworten (AZ berichtete). Die anderen beiden Ausbrecher, Matias Nujoma und Stephanus Ngenokesho, sollen einen Walvis Bayer Bewohner im Jahr 2016 in einem Taxi ermordet haben und müssen sich hierfür verantworten.

Gleiche Nachricht

 

Sondereinsatz zeigt Wirkung

vor 19 stunden | Polizei & Gericht

Von Clemens von AltenWindhoekDie gemeinsamen Sondereinsätze aus Militär und Polizei haben eine „wesentliche, positive Wirkung“ auf die Verbrechenstatistik gehabt, erklärte am Dienstag der Befehlshaber der...

Makler verliert Rechtsstreit

vor 19 stunden | Polizei & Gericht

Von Marc SpringerWindhoekHintergrund ist eine Klage des Generals Francois Olenga, der nach eigener Aussage im Januar 2010 dem Antragsgegner Erwin Sprangers eine Summe von 900000...

Mann rastet in Polizeiwache aus und läuft Amok

vor 19 stunden | Polizei & Gericht

Swakopmund (er) • Ein ehemaliger Angestellter des Staatskrankenhauses in Swakopmund wurde am Dienstagabend festgenommen, nachdem er scheinbar ausrastete und daraufhin Scheiben der Polizeiwache sowie von...

Betrug mit Polizistenidentität

vor 19 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (nic) – Die namibische Polizei warnt die Öffentlichkeit vor einem Betrüger, der sich als Mitarbeiter der internationalen Polizei (Interpol) ausgibt und verschiedene Dienstleistungen gegen...

Ya Nangoloh verurteilt

vor 1 tag - 19 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) • Der Menschenrechtler Phil ya Nangoloh will ein Urteil des Obergerichts anfechten, das ihn vor einigen Tagen wegen Verleumdung zur Zahlung von 65000...

Mit Messern und Machete: Polizei meldet drei Morde

vor 2 tagen - 18 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) – Nach dem vergangenen Wochenende ermittelt die Polizei in drei getrennten Mordfällen, wie die Behörden in ihrem aktuellen Kriminalbericht mitteilen, der gestern in...

Deutsche auf offener Straße ausgeraubt

vor 2 tagen - 18 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) – Erneut haben Verbrecher am helllichten Tag zugeschlagen: Am Samstag sollen zwei mit Messern bewaffnete Männer drei Personen in Windhoek überfallen und ausgeraubt...

Pangolin-Schmuggler festgenommen

vor 2 tagen - 18 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Okahandja (nic) – Zwei Männer wurden am Samstag festgenommen, nachdem sie in der Nähe eines Supermarkts in Okahandja mit einem Panolin-Panzer entdeckt worden waren. Dies...

Beim Brunnen ausheben lebendig begraben

vor 2 tagen - 18 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Okatope (cev) – Zwei Männer sind am Wochenende umgekommen, als sie gerade dabei waren, einen Brunnen auszuheben, um nach Wasser zu suchen – sie wurden...

NIMT-Fall nimmt Wendung

vor 3 tagen - 17 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, SwakopmundLichtenstrasser gab sich bei der Fortsetzung des Verfahrens am Freitag über die zahlreichen Indizien „überrascht“ die die Staatsanwaltschaft im Rahmen seiner Kautionsverhandlung...