27 April 2012 | Wirtschaft

Hafen wächst explosionsartig

Swakopmund/Walvis Bay - Drei große Schifffahrtslinien beanspruchen den Walvis Bayer Hafen, um ihre Güter in die Binnenländer Botswana, Sambia, Simbabwe und sogar in die Demokratische Republik Kongo (DRC) zu transportieren. "Die meisten Container stammen aus dem fernen Osten, vor allem aus China", sagte Elias Mwenyo, Vertriebs- und Service-Manager von der Hafenbehörde Namport, diese Woche bei einem Medienrundgang.

Die Sicherheit auf dem Hafengelände habe sich deshalb deutlich erhöht. Der Zutritt sei lediglich mit Genehmigung (Permit) gestattet und sogar dann nur für wenige Stunden. "Hier fahren viele große Maschinen herum, die ein Auto schnell übersehen", so der Manager. Anhand von Statistiken belegte er das Wachstum von Namport über die vergangenen Jahre. So habe es den größten Anstieg an Gütern im Containerbereich sowie bei importierten Autos gegeben. Im vergangenen Jahr hätten insgesamt 1585 Schiffe in Walvis Bay angedockt.

"Vor einigen Jahren sind hier etwa 200 Autos pro Jahr angekommen. Jetzt sind es etwa 1500 Wagen, die pro Monat hier eintreffen", sagte er. Namport habe dazu einen neuen großen Parkplatz geschaffen. Die meisten Gebrauchtwagen stammten aus Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika. "Alle Autos, die hier eintreffen, haben schon einen Käufer. Wenn dieser sein Eigentum nicht binnen drei Tagen abholt, muss die Person pro Tag eine Strafe zahlen", sagte Mwenyo und begründete diese Maßnahme mit Platzgründen. Die meisten Autos würden nach Sambia, Simbabwe und die DRC gefahren. Eine geringe Anzahl Autos sei für Namibia bestimmt. Da die Anzahl importierter Gebrauchtwagen derart hoch sei, seien die Zollbeamten sehr überfordert, fügte er hinzu.
Einen weiteren beachtlichen Anstieg habe es bei Containern gegeben. "Wir mussten eine 9000 Quadratmeter große Halle abreißen und bauen dort derzeit ein weiteres Containerlager, weil es einfach so viele sind", so Mwenyo. 2010/2011 seien bei Namport in Walvis Bay rund 220000 Container ein- und ausgegangen. "Wir haben seit August 2011 rund 192000 Container hantiert und wollen bis August 2012 die 300000-Grenze schaffen", sagte der Manager weiter. Ihm zufolge sind viele Container mit Hühner- sowie Büffelfleisch geladen, das für die Nachbarländer bestimmt ist.

Laut Mwenyo ist die Lage des Walvis Bayer Hafens für die Binnenländer im südlichen Afrika optimal. Zudem habe Namport einen guten Ruf, deshalb würden viele Güter nach Walvis Bay gebracht und dann per Auto oder Eisenbahn nach Angola transportiert. "Namibia hat ein sehr gutes Verhältnis mit allen Nachbarländern, deshalb werden wir hier überfordert", so Mwenyo.

Gleiche Nachricht

 

Mehr als 570 Mio. als Dürrehilfe

vor 10 stunden | Landwirtschaft

Windhoek (nic) – Das Kabinett hat einer finanziellen Unterstützung zur Dürrehilfe von mehr als 570 Millionen Namibia-Dollar zugesagt. Dies geht aus einer am Dienstag veröffentlichten...

Ladenkette Pick n Pay eröffnet 22. Filiale

vor 2 tagen - 20 März 2019 | Wirtschaft

Die Supermarktkette Pick n Pay (PnP) hat am Montag ihre 22. Filiale eröffnet: Ab sofort verfügt nun somit auch das Olunkono-Einkaufszentrum in Ondangwa über einen...

Datteln ausgezeichnet: Desert Fruit gewinnt Khalifa-Preis

vor 4 tagen - 18 März 2019 | Landwirtschaft

Desert Fruit Namibia (DFN) wurde mit dem internationalen Khalifa-Preis für Dattelpalmen und landwirtschaftliche Innovation als „Pionier“ in der Kategorie für Entwicklungs- und Produktivprojekte ausgezeichnet. Der...

Neckartal-Damm „so gut wie fertig“

vor 2 wochen - 07 März 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Keetmanshoop (Nampa/ms) – Der Neckartal-Damm im Distrikt Berseba ist zu knapp 99 Prozent fertiggestellt und soll im September offiziell der Regierung übereignet werden.Das hat Beatus...

Neue Richtwerte bekannt

vor 2 wochen - 07 März 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - In seiner neuesten Mitteilung macht der namibische Fleischrat entsprechend den Bestimmungen im Amtsblatt 139 aus dem Jahre 2012 die mittleren Fleischwerte bekannt,...

Arbeitssektor stärken

vor 2 wochen - 07 März 2019 | Wirtschaft

Von Nina Cerezo, WindhoekIm Rahmen der „vierten industriellen Revolution“ sollen vor allem Wachstumsträger wie die Verarbeitung von Landwirtschaftsprodukten, die Aufbereitung mineralischer Rohstoffe sowie der Pharmaziesektor...

Vogelproduzenten sind besorgt

vor 2 wochen - 06 März 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste - In ihrer Pressemitteilung zum vergangenen Wochenende hatte der namibische Landwirtschaftsverband NAU bekanntgegeben, dass die Führung der Federvieh-Produzentenvereinigung (PPA) ihre Sorge über die...

Agra unterstützt Farmer durch Dare-to-Care-Fonds

vor 2 wochen - 05 März 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (nic) – Agra hat dem Dare-to-Care-Fonds insgesamt 500000 N$ gespendet. Dies teilte das namibische Unternehmen schriftlich in einer Pressemitteilung mit und führte darin aus,...

Husab-Mine nach Demo lahmgelegt

vor 3 wochen - 27 Februar 2019 | Wirtschaft

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/ArandisDie erhobenen Anschuldigungen richten sich vor allem gegen den chinesischen Sprengauftragnehmer Beifang Mining Services cc, der wesentliche Sicherheitsmaßnahmen seit dem Jahr 2016...

Herbst-Herrwurm-Plage bedroht Farmer im Norden

vor 3 wochen - 25 Februar 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Kongola (nic) • Über 100 Hektar Farmland in der Sambesi-Region sind von dem sogenannten Herbst-Herrwurm (Fall Army Worm, FAW) befallen. Dies teilte das Landwirtschaftsministerium am...