28 Februar 2018 | Geschäft

Gruppe mit Gewinn zufrieden

Profitplus: Capricorns Halbjahresbilanz stimmt Investoren zufrieden

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage konnte die Finanzgruppe Capricorn in der zweiten Jahreshälfte 2017 ihren Gewinn ausbauen. Investoren können zufrieden sein, meinen Marktforscher. Denn trotz der Konjunkturflaute haben Sanlam und Santam überraschend für starke Erträge gesorgt.

Von Clemens von Alten, Windhoek

Der Gewinn nach Abzug der Steuern für das am 31. Dezember geendete Halbjahr sei um 6,4 Prozent auf knapp 486,8 Millionen N$ gestiegen, heißt es in dem Bericht, der am Freitag von der Capricorn Group veröffentlicht wurde.

„In dem Berichtszeitraum standen wir mehreren Herausforderungen gegenüber“, sagte Gruppengeschäftsführer Thinus Prinsloo und erwähnte eine geringere Liquidität, reduzierte Zinsen, höhere Finanzierungskosten und weniger Appetit für Darlehen unter Verbrauchern. „Zudem sind mehr Kunden aufgrund der wirtschaftlichen Lage in den Zahlungsverzug geraten“, fügte der Chef hinzu. „Diese Faktoren haben unsere Nettozinsmargen und den nachsteuerlichen Profit unter Druck gesetzt.“

Unerwartete Gewinne

„Beachtlich ist, dass die Erträge aus den Beteiligungen überraschend um fast 40 Prozent zugelegt und so zu 10,6 Prozent dem nachsteuerlichen Gewinn beigetragen haben“, hob indes Eloise du Plessis von der Finanzberaterfirma PSG Namibia am Freitag in ihrer ersten Analyse der Ergebnisse hervor. „Dieses Jahresplus ist auf gestiegene Profite bei Sanlam Namibia und Santam Namibia zurückzuführen“, so die Ökonomin. Außerdem seien die Abschreibungen deutlich niedriger gewesen.

„Zudem hat die Gruppe hat weniger Abschreibungen erlebt, als von uns erwartet“, erklären die PSG-Finanzberater. „Indes ist die Aufwand-Ertrag-Relation auf bereinigter Basis mit 59,5 Prozent deutlich höher ausgefallen, als die von uns vorhergesagten 56,2 Prozent.“

Mehr Betriebsausgaben

„Der HEPS-Gewinn je Aktie (headline earnigns per share) ist um 7,7 Prozent gesunken, was deutlich unter unserer Erwartung von plus 0,3 Prozent liegt, während die EPS-Aktienrendite (earnings per share) um 1,9 Prozent zugelegt hat“, so du Plessis. Der HEPS-Rückgang sei in erster Linie durch den außergewöhnlich hohen Anstieg der Betriebskosten (+44,5%) zu erklären, der mit der Eröffnung neuer Filialen, Vermarktung sowie Investitionen in Technik und Kommunikation zusammenhänge, so die PSG-Marktforscherin. In dem bereinigten Ergebnis weisen die Betriebsausgaben ein Plus von 11,6 Prozent aus.

Laut Capricorn beinhaltet die bereinigte Bilanz die Ergebnisse der neuen Tochterfirmen (Capricorn Investment Holdings Botswana und Cavmont Capital Holdings Zambia), schließt aber die Einnahmen aus dem Verkauf von Visa-Inc.-Anteilen aus. „Die zinsunabhängigen Einnahmen sind um 26,1 Prozent gewachsen, was vor allem auf den Visa-Verkauf zurückzuführen ist“, erklärt PSG; der bereinigte Anstieg liege bei lediglich 1,8 Prozent. „Das Einkommen aus dem Zinsgeschäft hat derweil um 19,6 Prozent zugelegt, was den (genannten) Übernahmen zu verdanken ist, die dem Jahreswachstum zu 21,8 Prozent beigetragen haben“, heißt es.

„Die Rendite auf das durchschnittliche Eigenkapital betrug 17,8 Prozent und die Nettozinspanne betrug 4,9 Prozent, was jeweils über unserer Prognose liegt“, so die Ökonomin, derzufolge die Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (P/E ratio) von 10,4 „guten Wert“ biete.

Gleiche Nachricht

 

Mining activities saves the domestic economy

vor 2 wochen - 23 April 2021 | Geschäft

PHILLEPUS UUSIKUDespite the mining sector being one of the few sectors that supported the Namibian economy in 2020, its investment prospects look bleak.Apart from Namib...

NWR reimagines its mobile application

vor 2 wochen - 21 April 2021 | Geschäft

STAFF REPORTEROne cannot dismiss the impact technology has had or continues to have in most people's way of life. As an organisation, Namibia Wildlife Resorts...

'Buy a house now and sell it later'

vor 2 wochen - 19 April 2021 | Geschäft

PHILLEPUS UUSIKUThe housing market is surely making a much more pronounced recovery than most other segments of the economy.For as long as interest rates remain...

Vielversprechendes Vorkommen

vor 3 wochen - 16 April 2021 | Geschäft

Von Frank Steffen, Windhoek Gestern gab das kanadische Gas- und Ölexplorationsunternehmen Reconnaissance Energy Africa (ReconAfrica) bekannt, dass „das erste von drei Erdölbohrlöchern im Kavango-Becken,...

NAMDIA-Rechnung bleibt unerklärt

vor 3 wochen - 15 April 2021 | Geschäft

Windhoek (ste) • Der Windhoeker Bürgermeister, Job Amupanda, legte sich anfangs der Woche mit dem Minister für Öffentliche Unternehmen (MPE), Leon Jooste, an. Letzterem verlangte...

Namibia’s new vehicle sales speeding

vor 3 wochen - 14 April 2021 | Geschäft

PHILLEPUS UUSIKUFor the first quarter of 2021, Namibia’s new vehicles sales increase by 12.3% when compared the first quarter of 2020 amounting to 2494 units.Similarly,...

NAMDIA beschäftigt doch C-Sixty

vor 3 wochen - 14 April 2021 | Geschäft

Mit „100-prozentiger Überzeugung“ widersprach der Minister für Öffentliche Unternehmen (MPE), Leon Jooste, dem Windhoeker Bürgermeister Job Amupanda, der behauptet hatte, dass das umstrittene Diamantenbewertungsunternehmen „C-Sixty...

Business, consumer confidence in first gear

vor 4 wochen - 09 April 2021 | Geschäft

PHIILEPUS UUSIKUBusinesses in the mining, retail and manufacturing sectors are the main drivers of the increase in credit uptake as credit extended to corporates in...

Shoprite celebrates Namibian products for Independence

vor 4 wochen - 09 April 2021 | Geschäft

Rosvita Amuthenu; Winner; “With my winning vouchers, I will continue buyinglocal products and I encourage more people to prioritize buying ‘ProudlyYochanaan CoetzeeNamibians usually celebrate Independence...

COMPANY NEWS IN BRIEF

vor 4 wochen - 09 April 2021 | Geschäft

Colombia rejects Glencore unit's return Colombia's national mining agency (ANM) said on Wednesday it has initially rejected a request by coal miner Prodeco, a wholly-owned...