05 August 2021 | Glosse

Großmächte graben sich in Klein Windhoek ein

Nach Russland und China igeln sich nun auch die US-Amerikaner fest in Klein Windhoek ein. Die erste Botschaft der Amis dicht am Ausspannplatz auf dem Gelände der ehemaligen Atlanta (?) Schlachterei und nich weit von der Delta-Schule Windhoek (DSW) hatte sofort die Straßenverbindung vom Ausspannplatz zur DSW nich nur abgeriegelt und komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt, sondern die ham sommer gleich Panzersperren errichtet. Ähnliche Betonbrecher siehste auch an den Stränden in Südafrika, wo sich brüllende Brandung und Sturmflut zerschlagen. Ein Selbstmordfahrer mit Sprengstoff geladen - wie das so in Somalia, im Irak und in Afghanistan üblich is - kommt da nich weiter.

Wenn die US-Botschaft schließlich auf das Klein Windhoeker Gelände umzieht, wird die Sicherheit muhts noch wüst viel mehr gesteigert sein. Auch wenn wir in Ovenduka meinen, dass somalische und irakische Selbstmordanschläge hier nich möglich sein sollten, musste davon ausgehen, dass der Yankee keine Kans nimmt. Das alleiln schon, weil wir uns auf demselben Kontinent befinden, wo die Terroristen mindestens zwei US-Botschaften angegriffen und in Flammen haben aufgehen lassen, ganz egal ob die Attentäter damit viele Einheimische mit in den Tod geschickt haben. Schon jetzt werden bei den Bauarbeiten höchste Sicherheitsvorkehrungen getroffen, so dass die Bauzäune an der Straße bereits von Wachmännern patrouilliert werden. Der übemannshohe Bauzaun hat nich nur Spanische Reiter sondern auch Sicherheitslampen wie an der früheren Berliner Mauer. Schöne neue Welt.

Wenn der Komplex fertig is, sollte ganz Ovenduka mit feiern und nich nur die gelangweilte Prominenz. Schließlich stehen die US- und chinesische Botschaft und genauso die russische Gesandtschaft sowie die deutsche Botschaftsresidenz in Klein Windhoek auf historischem Boden von Ovenduka, wo Herero und Nama im Streit lagen, eine der ersten Brauereien gestanden hat, wo katholische Padres Wein angebaut und den süffigen Katholischen gebrannt ham. Wo paar deutsche Ansiedler mit erstem Gemüseanbau gesökkelt ham . Und wo das malerische Tal mit dem Klein-Windhoek-Rivier schließlich als Vorzeige-Vorort von Ovenduka sich als Luxus-Viertel gemausert hat. Die neue politische Elite verdrängt auch hier gern alte Straßennamen, um Schilder mit Namen zu beschriften, deren Träger ebenso wenig in Namibia waren wie Kaiser Wilhelm oder Bismark.

Aber tjeck das moi. Die US-Botschaft wird die Gesandtschaftsstätte der Chinesen im Ausmaß überflügeln. One-upmanship. Das Geltungsbedürfnis von Großmächten auf dem Botschaftsgelände. Und das „Wir-sind-Wer“ auf den Straßenschildern.

So isses eben.



-------------------------------

------------------------------

Gleiche Nachricht

 

Das Lächeln hat mos ´ne Kehrseite

vor 4 tagen - 21 Oktober 2021 | Glosse

Unsere Touristenbranche samt Regierung strengt sich wüst an, träge Namibier vom heimischen Braaifeuer wegzulocken, um schöne Lodges, tolle Naturparks - mit gutem und miesem Beamtenservice,...

Werden wir mit Gätschetts zu Apparatschicks?

1 woche her - 14 Oktober 2021 | Glosse

Die Internet-Plattform WhatsApp für schnelle Botschaften und Austausch, für Bild- und sogar Tonübertragung macht süchtig. Als diese Konnektsch´n letzhin weltweit ca acht Stunden ausgefallen is,...

Wer versteht Hage? Omupräsidentes Interpreten ham´s schwer

vor 2 wochen - 07 Oktober 2021 | Glosse

Vermutlich todmüde is Omupräsidente III am vergangenen Freitag aus New York zurückgekejhrt. Dort hat er zwei Wochen lang an der Generalversammlung der Vereinten Nationen teilgenommen....

Bilder platzen herein in den Frühsommer

vor 3 wochen - 30 September 2021 | Glosse

Wie erwartet brodelt die Debatte um das Versöhnungspaket der Deutschen im Tintenpalast. Du wirst an den Vulkanausbruch auf La Palma erinnert. Die Zeit für eine...

Endlose Geschichte mit wiederholten Aufgüssen

vor 1 monat - 23 September 2021 | Glosse

Steuerzahler zwischen Rhein und Oder ham seit Mai 2021 in Namibia direkt Verbündete gewonnen. Nämlich sämtliche Oppositionsparteien im Tintenpalast sowie eine beachtliche Fraktion der Ovaherero-...

Oministeli wird im Frühling wach

vor 1 monat - 16 September 2021 | Glosse

Mit der abflauenden dritten Corona-Welle erfreut der Frühling zusätzlich mit Silber- und Bronzemedaillen sowie mit Dornkätzchern im Kratzbusch. Die schlimmsten Veldbrände sollten jetzt vorüber sein....

Wehen der Wiedergutmachung und Radlerwege

vor 1 monat - 09 September 2021 | Glosse

Omutengwa Mbeuta Ua-Ndjarakana, Staatssekretär oder auch Exekutivdirektor des Info-Ministeriums hat Trabbel mit dem Versöhnungspaket, das weiland Dr. Zedekia Ngavirue mit seinem Gegenpart Ruprecht Polenz ausgearbeitet...

Eine Lanze für menschlichen Naturschutz

vor 1 monat - 02 September 2021 | Glosse

In Marseille, Frankreich, findet ab heute eine Konferenz unter dem Titel „Our Land Our Nature“ statt, die alle Namibier angeht. Der Weltnaturschutzbund trifft sich vom...

Neue Helden überholen verbrauchte Heroen

vor 1 monat - 27 August 2021 | Glosse

Wenn die ersten Swarthaak-Kätzchen blühen, müssen sich politisch korrekte Fernsehfritzen des staatlichen Funks sowie Schreiberlinge was einfallen lassen, wen sie zum diesjährigen Heldengedenktag in den...

Infobox

vor 1 monat - 26 August 2021 | Glosse

Testosteron ist ein Sexualhormon (Androgen ), das bei beiden Geschlechtern vorkommt, sich aber in Konzentration und Wirkungsweise bei Mann und Frau unterscheidet. Wie bei...