17 Januar 2020 | Bildung

Grobe „Fehlplanung“ lähmt Bildung

Oppositionspartei PDM: Ministerium trifft Schuld am chaotischen Schulbeginn

Die politische Opposition geht hart mit dem Bildungsministerium ins Gericht. Fehlende Zukunftsplanung und scheiternde Versuche, die angestrebte Lehrplanreform vernünftig umzusetzen, haben laut der Popular Democratic Movement zu dem chaotischen Start ins neue Schuljahr geführt.

Von Clemens von Alten

Windhoek

Die Oppositionspartei ist von der „offensichtlichen Kurzsichtigkeit“ des Bildungsministeriums entsetzt. „Ein Mangel an vorrausschauender Planung und eine Unfähigkeit, den neuen Lehrplan in der Oberstufe umzusetzen, sind die Hauptgründe für das Chaos, das zum Jahresbeginn Schulen und Schüler heimgesucht hat“, erklärte Nico Smit, Parlamentsabgeordneter der Popular Democratic Movement (PDM), gestern schriftlich in Windhoek.

Das jüngste Beispiel für das Versagen der zuständigen Behörden sei die Kehrtwende der Vizeministerin Anna Nghipondoka in dieser Woche. Am Dienstag hatte sie erklärt, dass Zehntklässler des Jahrgangs 2018, die ihre Noten mit Teilzeitunterricht aufgebessert und 23 Punkte erreicht haben, nun doch im neuen NSSCO-Lehrplan auf Vollzeitbasis Anschluss finden können – allerdings müssten sie dann die zehnte Klasse wiederholen, sofern es Schulen gibt, die noch Platz haben. „Ansonsten empfehlen wir diesen Schülern, ein Teilzeit-Unterrichtszentrum aufzusuchen, das sich über die nächsten zwei Jahre noch am alten NSSCO-Lehrplan orientiert, bevor dieses Curriculum komplett abgeschafft wird“, hatte die Politikerin erklärt.

„Es ist uns unerklärlich, warum das Bildungsministerium den alten Lehrplan 2018 einfach eingestellt hat“, hinterfragt die PDM die Entscheidung. „Tausende Zehntklässler wissen regelrecht nicht weiter – sollen sie nun die zehnte Klasse mit neuem Lehrplan wiederholen? Das wäre ihnen auch im vergangenen Jahr möglich gewesen, wenn sie davon gewusst hätten.“

Außerdem kritisiert die Oppositionspartei die „schwammigen“ Aussagen der Vizeministerin und ihrer Staatsekretärin Sanet Steenkamp: „Man ‚hofft', den Bau neuer Räume finanzieren zu können, und ‚wenn' Schüler einen Platz finden, dürfen sie zur Schule gehen – was hat das konkret zu bedeuten? 50 Schüler in einer Klasse?“, stellt Smit fragend in den Raum, der vom Ministerium konkrete Schritte und klare Zusagen erwartet.

Gleiche Nachricht

 

Schulbesuch „ermutigt“

vor 1 tag - 21 September 2020 | Bildung

Swakopmund/Windhoek (er) - Obwohl der Notzustand in Namibia vor wenigen Tagen beendet wurde, dürfen Schüler weiterhin von zu Hause lernen (LFH) - der Präsenzunterricht an...

Laptops für alle Studierende

vor 4 tagen - 18 September 2020 | Bildung

Von Steffi Balzar, Windhoek Alle namibischen Studenten sollen Zugang zu Laptops und mobilen Daten erhalten. Das gab der Geschäftsführer der NSFAF, Kennedy Kandume, gestern in...

Umdenken in der Justiz

vor 5 tagen - 17 September 2020 | Bildung

Windhoek/Pretoria (ste) - Die Universität Pretorias (UP), gehört laut dem Zentrum für weltweite Hochschulrankings (Center for World University Rankings) zu den Top-5 Hochschulen Südafrikas. Die...

Khomas führt Rangliste an

vor 5 tagen - 17 September 2020 | Bildung

Von Steffi Balzar, Windhoek Bisher wurden 732 Corona-Fälle in Bildungseinrichtungen in zwölf Regionen des Landes verzeichnet. Diese Angaben stützen sich auf Zahlen von Anfang dieser...

Unterricht trotz Verbot

vor 6 tagen - 16 September 2020 | Bildung

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Eine Privatschule in Walvis Bay wurde am vergangenen Freitag aufgefordert, den Präsenzunterricht für die Klassen 1 bis 3 einzustellen, nachdem die...

Schulen dürfen nun doch landesweit öffnen

1 woche her - 14 September 2020 | Bildung

Windhoek (Nampa/sb) - Schüler der Klassen vier, fünf und sechs dürfen ab heute landesweit wieder den Präsenzunterricht aufnehmen. Das geht aus der neusten Proklamation der...

Optimierung des Schulbetriebes

1 woche her - 11 September 2020 | Bildung

Von NMH, Brigitte Weidlich und Steffi Balzar, Windhoek Unterricht während der Corona-Pandemie und die damit verbundenen Schwierigkeiten sind die neue Norm, an die es...

Regierung greift doch ein

vor 2 wochen - 08 September 2020 | Bildung

Von Steffi Balzar, Windhoek Bei vielen Interessenvertretern des Bildungssektors herrscht erneut große Verwirrung bezüglich der landesweiten Fortführung des Präsenzunterrichts. Viele Privatschulen hatten unter dem Eindruck...

Kindergärten bleiben doch zu

vor 2 wochen - 07 September 2020 | Bildung

Swakopmund/Windhoek (er) - Das Ministerium für Geschlechtergleichheit, Armutsbekämpfung und Soziale Wohlfahrt hat am Freitag kurzfristig einen Rückzieher gemacht und alle Kindergärten und -Horte in der...

Schüler müssen sich gedulden

vor 2 wochen - 04 September 2020 | Bildung

Von Steffi Balzar, Windhoek Das Bildungsministerium hat die Rückkehr zum Präsenzunterricht erneut in verschiedene Phasen aufgeteilt. Das gab die Bildungsministerin, Anna Nghipondoka, gestern in einer...