17 Februar 2010 | Politik

Grünes Licht für Gesetzentwurf

Windhoek - Die Abgeordneten des Nationalrates haben gestern in dritter Lesung dem Entwurf des Nichtraucherschutzgesetzes (Tobacco Products Control Bill) zugestimmt. Ohne weitere Diskussion und Änderungen gab es einstimmig grünes Licht für alle Paragraphen, über die einzeln abgestimmt wurde. Jetzt muss das Gesetz von Präsident Hifikepunye Pohamba unterzeichnet werden und erhält mit der Veröffentlichung im Regierungsamtsblatt seine Gültigkeit. Das Gesetz schränkt z.B. Vermarktung und Verkauf von Tabakprodukten ein und legt Orte fest, an denen Rauchen verboten ist (z.B. öffentliche Plätze und Gebäude).

Seit vergangener Woche wurde in der zweiten nationalen politischen Kammer über den Gesetzentwurf des Gesundheitsministeriums debattiert. Fast alle Redner haben ihre Zustimmung damit begründet, dass mit der Einschränkung des Tabakkonsums die Gesundheit der Nation erhöht werde. Neben den klassischen Argumenten wie Krebsgefahr wurde unter anderem auch mit dem Risiko der Unfruchtbarkeit durch Nikotinkonsum argumentiert - und damit, dass sich Namibia mit seiner kleinen Bevölkerungszahl dies nicht leisten könne. Auch auf das Wohl von Passivrauchern, vor allem Kinder, wurde bei der Debatte ein Augenmerk gelegt.

Kritische Stimmen zu dem Gesetzentwurf gab es so gut wie keine. Es wurde zwar eine Stellungnahme des namibischen Gastgewerbeverbandes (HAN) verlesen, der auf mögliche Umsatzeinbußen sowie Arbeitsplatzverluste durch das Rauchverbot in der Gastronomie aufmerksam machte. Dieser Sorge wurde jedoch mit dem Argument begegnet, dass Raucherzonen eingerichtet werden könnten.

Gleiche Nachricht

 

„Ruchloser Steuer-Diebstahl”

vor 2 tagen - 15 November 2018 | Politik

Von Frank SteffenWindhoek Laut Namibias amtlicher Oppositionspartei „Popular Democratic Movement“ (PDM) zeichnet sich landesweit ab, dass die Regierung die unlautere Übernahme des Privatsektors vorsieht....

„Das namibische Haus“ hinterfragt

vor 3 tagen - 14 November 2018 | Politik

Von Eberhard Hofmann Windhoek - Vor Diescho waren die Gesellschaftskritiker Salatiel Shinedina, Direktor des KAS-Frauenwerks WAD (Women´s Action for Development), und der namibische Medien-Ombudsmann...

Finanzaufsicht soll sich bessern

vor 3 tagen - 14 November 2018 | Politik

Swakopmund (er) - Während eines Workshop will die Finanzaufsicht des Nationalrates alle Finanzausschüsse evaluieren. Der Workshop wurde gestern offiziell in Swakopmund eröffnet und soll noch...

SWAPO auf Selbstfindung

vor 3 tagen - 14 November 2018 | Politik

Von Marc Springer, WindhoekShaningwa zufolge soll der außerordentliche Parteitag zwischen dem 30. November und 1. Dezember auf dem Gelände der ehemaligen Textilfabrik Ramatex in Windhoek...

Fischquoten und Zollunion beschäftigen Kabinett

1 woche her - 09 November 2018 | Politik

Windhoek (ste) - Anlässlich der 17. Kabinettssitzung des Jahres 2018 beschloss die Regierung in dieser Woche den Vorschlag des Fischereiministers Bernhard Esau anzunehmen und für...

PDM sorgt sich über Strafmilde

1 woche her - 08 November 2018 | Politik

Windhoek (nic) - Die Frauenliga der Oppositionspartei Popular Democratic Movement (PDM), hat in einer Pressemeldung ihre Sorge über die Milde der Strafen zum Ausdruck gebracht,...

Namibia führt weiterhin ECF-SADC an

1 woche her - 07 November 2018 | Politik

Windhoek (ste) - In einer Pressemitteilung der Namibischen Wahlkommission (ECN) datiert auf den 1. November 2018, teilt diese mit, dass Namibia während einer Wahl in...

Namibia nicht mehr auf EUs schwarzer Liste

1 woche her - 06 November 2018 | Politik

Brüssel/Windhoek (dpa/cev) – Die Europäische Union (EU) hat Namibia von ihrer schwarzen Liste kooperationsunwilliger Steuergebiete gestrichen. Das Land habe genügend Zugeständnisse gemacht, um die Bedenken...

Geingob über Dissens in SWAPO beunruhigt

1 woche her - 05 November 2018 | Politik

Windhoek (Nampa/ms) • Präsident Hage Geingob hat an Mitglieder und Funktionäre der SWAPO appelliert, zur gewohnten Geschlossenheit zurückzufinden und Differenzen vom Wahlparteitag des Vorjahres zu...

Eigenes Sprachrohr benötigt

1 woche her - 05 November 2018 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Am Samstag fand in Windhoek die Jahreshauptversammlung der Arbeits- und Fördergemeinschaft der Deutschen Schulvereine in Namibia (AGDS) statt. Zu dieser Gelegenheit...