25 März 2020 | Gesellschaft

Gründungsversammlung verschoben

Forum Deutschsprachiger Namibier wird später aus der Taufe gehoben

Windhoek (AZ) - Infolge der Corona-Beschränkungen muss die für April anberaumte Gründungsversammlung des Forums Deutschsprachiger Namibier hinausgeschoben werden. Die Gründung des neuen Interessenträgers für Namibier deutscher Abstammung war Anfang März bereits beschlossene Sache. Die allseits verordneten Maßnahmen gegen das Covid-19-Virus haben die Einberufung einer öffentlichen Versammlung vorerst unmöglich gemacht. Der Lenkungsausschuss der neuen Interessenvertretung hatte am 13. März bereits folgende Ankündigung herausgegeben, die hier folgt:

„Am Samstag, den 7. März 2020, trafen sich Abgeordnete des Gesprächskreises deutschsprachiger Namibier aus Swakopmund mit Mitgliedern des Windhoeker Lenkungsausschusses zu einer ganztägigen Versammlung in Windhoek mit dem Ziel eine übergreifende Organisation deutschsprachiger Namibier zu erörtern.

Der im Juli 2019 in Swakopmund vorgestellte Gesprächskreis und der im August 2019 in Windhoek bei einer durch die NaDS (Namibisch-Deutsche Stiftung für kulturelle Zusammenarbeit) einberufenen Versammlung zusammengestellte Lenkungsausschuss hatten bereits im November und im Dezember 2019 Sondierungsgespräche über einen Zusammenschluss zu einer gemeinsamen Bewegung und einer landesweiten Verbreitung geführt. Die am 7. März anberaumte Tagung sollte eine Entscheidung über die zukünftige Form der Zusammenarbeit erbringen.

Dank intensiver Vorarbeit und nach regem Austausch beider Delegationen gelang es, sich auf eine übergreifende, potentiell landesweite Organisation mit dem Namen „Forum Deutschsprachiger Namibier“ zu einigen und sowohl die Zielsetzungen, die Mitgliedschaftskriterien als auch die Struktur der neuen Organisation, welche auch Regionalgruppen beinhalten wird, zu definieren.

Das Forum versteht sich als integraler Teil der namibischen Gesellschaft, wird das Gespräch und den Austausch unter den Deutschsprachigen sowie mit anderen Kultur- und Interessengruppen pflegen und sich auf allen Ebenen in den Bereichen Gesellschaft, Bildung, Wirtschaft, Rechtsfragen und Kultur zum Wohle des Landes und seiner Bevölkerung engagieren.“

Die ööffentliche Gründungsversammlung für das Forum Deutschsprachiger Namibier wird bekanntgegeben, sobald die Versammlungsfreiheit wieder hergestellt ist. Die Versammlung ist für Windhoek vorgesehen, wobei die Vorstellung des Forums in Swakopmund voraussichtlich eine Woche zuvor stattfindet, so dass Delegierte für die Gründungsversammlung abgeordnet werden können.

Weitere Information sowie eine detaillierte Fassung der Zielsetzungen können bei Harald Hecht vom Lenkungsausschuss unter [email protected] sowie bei Anton von Wietersheim vom Gesprächskreis unter [email protected] beantragt werden.

Gleiche Nachricht

 

Wir waren auch mal weg (Teil 7)

vor 2 wochen - 13 Mai 2020 | Gesellschaft

15. September: Nachmittags traf ich ein Ehepaar aus George, Südafrika, in der Herberge und unterhielt mich mit ihnen in Afrikaans. Es war herrlich, eine vertraute...

Wir waren auch mal weg (Teil 6)

vor 3 wochen - 06 Mai 2020 | Gesellschaft

Bald sahen wir das Örtchen Azofra vor uns und frühstückten dort in einem kleinen Restaurant, das auch schon von anderen Pilgern besucht war. Uns fielen...

Ein weißer Kämpfer gegen Südafrikas Apartheid: Denis Goldberg

vor 4 wochen - 30 April 2020 | Gesellschaft

Kapstadt (dpa) - Denis Goldberg war einer der prominentesten weißen Gegner des rassistischen Apartheidregimes in Südafrika. Gemeinsam mit dem späteren Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela wurde er...

Sonnenuhr als Jahrgangsdenkmal

vor 1 monat - 21 April 2020 | Gesellschaft

Aus einer Idee im Physikunterricht in der 12. Klasse der Deutschen Höheren Privatschule Windhoek (DHPS) wurde im vergangenen Jahr schnell ein konkretes Vorhaben: Es wurde...

Privatschule Otjiwarongo freut sich über 14 Schulsanitäter

vor 1 monat - 16 April 2020 | Gesellschaft

Die Schüler und Schülerinnen aus Klasse 5 und Klasse 6 der Privatschule Otjiwarongo (PSO), die in den vergangenen Jahren regelmäßig von Conny Harms in Erster...

Wir waren auch mal weg (Teil 3)

vor 1 monat - 15 April 2020 | Gesellschaft

7. September Am nächsten Morgen bereits um 5 Uhr in der Früh, standen die ersten Pilger auf. Leider machten sie damit den ganzen Schlafsaal wach,...

Wir waren auch mal weg (Teil 2)

vor 1 monat - 08 April 2020 | Gesellschaft

5. September Leider war Pamplona mit Pilgern und Studenten überfüllt. Die Betreiberin der öffentlichen Herberge, die schräg gegenüber unseres Apartments lag, meinte, dass in diesem...

Die 24/7-Familie – das muss nicht an die Substanz...

vor 1 monat - 06 April 2020 | Gesellschaft

Wichtig ist vor allen Dingen, dass die Familie weiterhin einem geregelten Tagesablauf nachgeht. Das bedeutet feste Zeiten für alle Aktivitäten wie Essen, Lernen, Spielen und...

Mehr als 12 000 Männer und Frauen wollen Nasa-Astronauten...

vor 1 monat - 02 April 2020 | Gesellschaft

Washington (dpa) - Mehr als 12 000 Menschen haben sich nach einer Ausschreibung bei der US-Raumfahrtbehörde Nasa als Astronauten beworben. Die Bewerbungen stammten aus allen...

Wir waren auch mal weg

vor 1 monat - 01 April 2020 | Gesellschaft

Schon seit einigen Jahren ging mir der Jakobsweg nicht aus dem Kopf. Spätestens seit ich den Blog einer Freundin verfolgte, die vor fünf Jahren die...