31 März 2020 | Wirtschaft

GIPF zahlt ein bisschen mehr

Windhoek (cev) – Der Pensionsfonds für Staatsangestellte wird seine Rentenleistungen ab dem 1. April um 3,5 Prozent erhöhen. Das teilte der Government Institutions Pension Fund (GIPF) am Freitag in Windhoek mit und betonte, dass der Finanzdienstleister die wirtschaftlichen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie zu dämpfen versuche. In den Vorjahren wurden die Rentenleistungen um 5,5 (2018) und fünf Prozent (2019) erhöht.

Aufgrund der weltweiten Unsicherheiten, und vor allem um sich vor Wechselkursschwankungen zu schützen, habe der Pensionsfonds „Vorsichtsmaßnahmen“ getroffen und beispielsweise Währungssicherungen vorgenommen, erklärte GIPF vor rund zwei Wochen schriftlich. In der Mitteilung wird allerdings betont, dass der Finanzdienstleister als langfristiger Investor keine „überstürzten“ Anlageentscheidungen treffen werde. „Wir werden den Markt im Auge behalten und wenn nötig eingreifen.“

„Ferner wurden ausreichend Vermögenswerte und Risikoreserven zur Seite gelegt, damit unsere Verpflichtungen nicht unterbewertet sind und wir die anfallenden Rentenleistungen auch gut zahlen können“, so GIPF.

Gleiche Nachricht

 

Massive increase in labour complaints

vor 11 stunden | Wirtschaft

The ministry of labour, industrial relations and employment creation in the 2020/21 financial year facilitated payments amounting to more than N$1.8 million on behalf of...

Africa urges patience on vaccine patent waiver

vor 11 stunden | Wirtschaft

NAIROBI - The African Union's health agency has welcomed US president Joe Biden's decision to waive intellectual property rights for Covis-19 vaccines, but counselled patience...

Den Privatsektor fördern

vor 11 stunden | Wirtschaft

Windhoek (NAMPA/km) - Die Ministerin für Industrialisierung und Handel, Lucia Iipumbu, gab sich bei einem Beratungstreffen in Omuthiya überzeugt, man müsse die Zusammenarbeit des öffentlichen...

Global Covid deaths worse than thought

vor 11 stunden | Wirtschaft

The Covid-19 pandemic has caused nearly 6.9 million deaths across the world, more than double the number officially recorded, a new analysis from the University...

More than N$10 bn in debt holidays

vor 5 tagen - 05 Mai 2021 | Wirtschaft

Jo-Maré Duddy – Commercials banks last year granted clients severely impacted by the Covid-19 pandemic debt relief to the tune of N$10.3 billion in total.About...

Fischerei wichtiger Wirtschaftsfaktor

1 woche her - 30 April 2021 | Wirtschaft

Windhoek (NAMPA/km) - Der neu ernannte Fischereiminister Derek Klazen hat mitgeteilt, dass Fischer im Norden im vergangenen Jahr etwa 2 000 Tonnen Fisch aus den...

Tarife werden nicht erhöht

1 woche her - 30 April 2021 | Wirtschaft

Von Erwin Leuschner, Swakopmund„Mit diesem Haushalt, den ich heute präsentiere, ist sich der Stadtrat den wirtschaftlichen Umständen in unserem Land, der vielen Bürgern Schwierigkeiten bereitet...

Namibia erkundet neue Märkte

1 woche her - 30 April 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (Nampa/sb) - Der namibische Fleischexporteur Meatco hat angekündigt, dass Namibia neue Absatzgebiete in West- und Zentralafrika erkunde, um wettbewerbsfähige und nachhaltige Märkte für Rindfleisch...

Landwirtschaft will Nutzen aus Verbuschung ziehen

vor 2 wochen - 23 April 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (km) - Gestern wurden zwei Anwendungen zur Nutzung von invasivem Buschland in der Landwirtschaft aus der Taufe gehoben. Es handelt sich um ein Programm,...

N$200 banknote a key counterfeiting target

vor 2 wochen - 22 April 2021 | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUIn the last five years, 2019 recorded the highest detections of banknotes counterfeits, recording a total of 660 pieces of which 247 were N$200...