06 Februar 2019 | Leserpost

Gibt es Antworten auf diese Fragen?

Neue Postgebühren für Pakete

- Still und leise, kurz vor Dezember, wenn normalerweise die „Päckchenzeit“ beginnt, hat NamPost eine neue Gebühr eingeführt. Auf alle eingehenden Drucksachen, Pakete, usw. wird eine Gebühr von 17 Namibia-Dollar erhoben. Wo und wann wurde diese Erhöhung bekanntgegeben?

- Nach welchen Tarifen oder Gewichteinheiten richten sich diese erhobenen Gebühren? Am Schalter bekommt man die Antwort, es wären die „Transportkosten“, die hiermit gedeckt werden (ich spreche hier von Swakopmund). Gerade jetzt, wo der Benzinpreis mehrere Male vermindert wurde, müssen die Transportkosten dafür herhalten. Wie ist das zu erklären?

Karibiber Hälbich-Ruine

Seit Anfang Dezember gibt es die Hälbich-Ruine in Karibib nicht mehr. Ein Blechzaun ist um das Gelände gebaut worden und Arbeiter heben in der dicksten Mittagshitze die Fundamentgräben aus, - an einem Samstagnachmittag beobachtet.

Wo ist der Denkmalsrat, der seinerzeit durchsetzte, dass das als „Bäckerei Schulte“ bekannte Gebäude wieder in den sogenannten Urzustand rückversetzt werden müsse? Einen sogenannten Arbeitsausschuss für Ästhetik haben wir auch noch. Wo sind diese Gremien geblieben? Wieso wurde der Abriss des Hälbich-Stores gestoppt; über Jahre stand das Gemäuer dem Wind und Regen ausgesetzt und plötzlich darf er abgerissen werden. 1. Wer ist der Bauherr? 2. Wer ist der Architekt? 3. Wer ist der Mengen-Berechner? 4. Wo ist das für Erbe und Ästhetik zuständige Komitee in diesem Fall?

Es wurde kein Schild aufgestellt als dieser Abriss und der Neubau begann. Ein Vorarbeiter aus dem Lande des fernen Chinas war zu sehen.

Am Radio wurde von einem „Heritage-Komitee-Mitglied“ eine Grußbotschaft zu Weihnachten ausgestrahlt. „Bewahrt unser Erbe und unsere Kultur“, heißt es darin auf English. Welches Erbe und welche Kultur sind gemeint? Hat keines der Gremien-Mitglieder je eine Fahrt von Windhoek nach Swakopmund angetreten, um dieses Geschehen zu betrachten? Welche Erbstücke sollen hierzulande von wem bewahrt werden?

Museumsverbrennung

Ebenso seltsam mutet die Aufforderung laut AZ-Bericht des 2.Januar 2019 an, in dem zur Verbrennung der hiesigen Museen aufgefordert wird, und gleichzeitig England UND Deutschland um Mithilfe für ein neues Museum gebeten wird. Private Hand ist landesweit bei den kleinen Museen tätig. Keine Steuergelder fließen hier irgendwo ein. Wie weit reicht Demokratie und wo hört sie auf?

Annelise Ahrens, Swakopmund

Gleiche Nachricht

 

Keine Zukunft

1 woche her - 12 Juli 2019 | Leserpost

Lieber Herr Springer, im Rechtsstreit vor dem Hohen Gericht klagen zwei Frauen ein Recht zur gleichgeschlechtlichen „Ehe“ gegen die Regierung ein. Könnte es sein,...

Wüstenpferde warten

1 woche her - 12 Juli 2019 | Leserpost

Hallo liebes AZ-Team, zwei Fotos, die wir vor wenigen Wochen auf der Hauptstraße B4 machen durften. Vielleicht wartete das Pferd auf seine „Umsiedlung“? Viele Grüße,...

Für Namibier schwer zu ertragen

1 woche her - 12 Juli 2019 | Leserpost

Sehr geehrte Damen und Herren, Maik Gille stellte in seinem Leserbrief den menschgemachten Klimawandel krass als Lüge dar. Dies ist für alle Namibier schwer zu...

Air Namibia-Probleme sind an der Tagesordnung

vor 2 wochen - 03 Juli 2019 | Leserpost

Am 10. Juni 2019 kam endlich mal auch ein Beitrag dazu im Radio vom deutschsprachigen Sender der NBC. Dazu kann ich aus eigener Erfahrung berichten,...

Hass im Herzen

vor 2 wochen - 03 Juli 2019 | Leserpost

Lieber Herr Leuschner, Indizien beweisen, dass Lichtenstrasser zur Zeit der Tat in der Nähe des Tatortes war. Er hatte Streit mit der NIMT-Führung und wollte...

Offener Brief an Geingob

vor 3 wochen - 28 Juni 2019 | Leserpost

We find it necessary to state that we support Ms Lubowski unconditionally in holding the President, Mr Hage Geingob, accountable in the death of her...

Laufende Entschuldigungen

vor 3 wochen - 28 Juni 2019 | Leserpost

Liebe Frau A. Hoffmann, Ihr Bericht trifft den Nagel auf den Kopf! Viele Freunde und Bekannte halten es für schwachsinnig wenn man versucht, mich und...

Elefanten in Botswana

vor 3 wochen - 26 Juni 2019 | Leserpost

Ich stimme dem Alpha leidenschaftlich zu. Erst die regulierte Trophäenjagd hat zum Wieder-Heranwachsen unseres Wildes in Namibia gesorgt. Erst als Wild in den 60er-Jahren einen...

Die Kunst des Wegsehens

vor 3 wochen - 26 Juni 2019 | Leserpost

Liebe Frau Cerezo, Namibia erlebt eine Plünderung der Natur, die es in SWA nicht gab. Nicht allein Landwirtschaft- und Umweltbehörde schauen weg trotz des Umweltschutzgesetzes,...

Leute, wacht auf

vor 3 wochen - 26 Juni 2019 | Leserpost

Eine Lüge wird auch dann nicht wahr, wenn man sie permanent wiederholt! Eine gesunde Einstellung zur Umwelt ist ausreichend, da der Mensch auf das Klima...