14 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Gewerkschafter entlastet

Gericht verweigert Verurteilung von NANTU-Chef

Windhoek (ms) – Das Obergericht hat einen Rechtstreit zwischen den beiden namibischen Lehrergewerkschaften beendet und dabei den Präsidenten der als Tarifpartner der Regierung anerkannten NANTU vor einer Verurteilung wegen angeblicher Missachtung der Justiz verschont.

Hintergrund ist eine Klage der Teachers´ Union of Namibia (TUN), die sich gegen die Namibia National Teacher´s Union (NANTU) richtet und der ein langes Wetteifern um Mitglieder vorausgegangen war. Dieser Konkurrenzkampf hatte zu einer Einigung geführt, die am 7. Dezember 2016 vom Gericht bestätigt und damit rechtskräftig wurde. Darin hatten sich sowohl TUN als auch NANTU bereiterklärt, auf weitere Mitgliedsbeiträge von Pädagogen zu verzichten, die die eigene Gewerkschaft verlassen und zur jeweils anderen wechseln.

Laut TUN sollte dies verhindern, dass einzelnen Lehrern doppelte Mitgliedschaftsbeiträge berechnet werden, nachdem sie bei einer Gewerkschaft ausgetreten sind und sich der anderen angeschlossen haben. Die NANTU, bzw. ihr als Nebenbeklagter geführte Präsident Simeon Kavila hätten jedoch gegen diese Abmachung verstoßen und solchen „Überläufern“ nach dem Austritt weiter die vorher berechnete Mitgliedsgebühr vom Gehalt abgezogen. Damit habe sich die NANTU bzw. Kavila auch der Missachtung des Gerichts schuldig gemacht, durch dessen Verfügung die zuvor geschlossene Abmachung juristisch verbindlich geworden sei.

In einem am Mittwoch ergangenen Urteil widersprach Richter Thomas Masuku dieser Auffassung und folgte stattdessen der Argumentation der NANTU, wonach sie zwar die Zugehörigkeit ausgetretener Lehrer, nicht aber deren Mitgliedsgebühr beenden könne, weil dafür die Firma Avril Payment Solutions zuständig sei. Ferner akzeptierte er die Darstellung der NANTU wonach man den automatischen Abzug der Mitgliedsgebühr nicht ohne weiteres stoppen könne, weil die zur MUN „desertierten“ Lehrer dafür zunächst eine schriftliche Kündigung, sowie eine Kopie ihrer ID-Karte und ihres Gehaltszettels vorlegen müssten. Da dies im Falle zahlreicher zur MUN übergetretener Lehrer nicht geschehen sei, würden deren Mitgliedsbeiträge weiter vom Lohn abgezogen.

Masuku zufolge sei in der Satzung der NANTU eindeutig vorgeschrieben, dass ein Austritt aus der Gewerkschaft nur unter diesen Bedingungen möglich sei. Es könne den beiden Antragsgegnern also nicht angelastet werden, wenn sich ehemalige Mitglieder nicht an diese Auflagen gehalten hätten. Da demnach weder der NANTU noch deren Präsident Kavila eine böse Absicht oder ein mutwilliger Verstoß gegen die Abmachung nachzuweisen sei, könnten sie auch nicht wegen Missachtung des Gerichts belangt werden.

Gleiche Nachricht

 

Mit Messern und Machete: Polizei meldet drei Morde

vor 9 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) – Nach dem vergangenen Wochenende ermittelt die Polizei in drei getrennten Mordfällen, wie die Behörden in ihrem aktuellen Kriminalbericht mitteilen, der gestern in...

Deutsche auf offener Straße ausgeraubt

vor 9 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) – Erneut haben Verbrecher am helllichten Tag zugeschlagen: Am Samstag sollen zwei mit Messern bewaffnete Männer drei Personen in Windhoek überfallen und ausgeraubt...

Pangolin-Schmuggler festgenommen

vor 9 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek/Okahandja (nic) – Zwei Männer wurden am Samstag festgenommen, nachdem sie in der Nähe eines Supermarkts in Okahandja mit einem Panolin-Panzer entdeckt worden waren. Dies...

Beim Brunnen ausheben lebendig begraben

vor 9 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek/Okatope (cev) – Zwei Männer sind am Wochenende umgekommen, als sie gerade dabei waren, einen Brunnen auszuheben, um nach Wasser zu suchen – sie wurden...

NIMT-Fall nimmt Wendung

vor 1 tag - 17 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, SwakopmundLichtenstrasser gab sich bei der Fortsetzung des Verfahrens am Freitag über die zahlreichen Indizien „überrascht“ die die Staatsanwaltschaft im Rahmen seiner Kautionsverhandlung...

Mörder erhalten lebenslänglich

vor 1 tag - 17 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Das Obergericht hat erneut eine lebenslange Haftstrafe verhängt, diesmal gegen die beiden Triebtäter Kinsley Dausab (46) und Michael Tsowaseb (44), die in...

Mutmaßliche Möller-Mörder bleiben in Haft

vor 1 tag - 17 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Die fünf mutmaßlichen Mörder des 50-jährigen Hans-Jörg Möller werden vermutlich alle bis zum Abschluss ihres Verfahrens in Untersuchungshaft bleiben, nachdem zwei von...

Soldat nach fatalen Schüssen angeklagt

vor 1 tag - 17 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekDem Angeklagten Gerson Nakale (38) wurde am Freitag am Regionalgericht in Katutura auf Antrag von Staatsanwältin Hertha Upindi von Magistratsrichter Johannes Shuuveni...

„Ich war es nicht“

vor 4 tagen - 14 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Arandis Unter schwerer Polizeibewachung durch Mitglieder der Sondereinheit „Special Reserve Force“ wurde Ernst Joseph Lichtenstrasser (58) gestern dem Magistratsgericht in Swakopmund vorgeführt....

Erfolg für Anklage

vor 4 tagen - 14 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekDer juristische Sieg ergibt sich aus einem am Mittwoch ergangenen Urteil, durch das ein früherer Befund von Richter Shafimana Ueitele korrigiert wird....