21 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

Gewerkschaft oder Blutsauger?

Seit Juli 2008 droht die Namibische Gewerkschaft der Nahrungs- und Genussmittelindustrie (Namibian Food and Allied Workers Union, NAFAU) den hiesigen Niederlassungen der südafrikanischen Geschäftskette Shoprite regelmäßig mit Streikaktionen. Bisher standen grundsätzlich die Angestellten der Firmengruppe als Verlierer da. Zwischendrin zoffte sich NAFAU noch mit der rivalisierenden Gewerkschaft NWRWU und beide gaben sich beste Mühe, durch angeblich starkes Auftreten die Mitglieder von ihrer Selbstverpflichtung und Effizienz zu überzeugen.

Diese „Stärke“ führte im Jahr 2015 zum illegalen Streik, der nicht nur Shoprite und alle Arbeitnehmer beschäftigte, sondern bis zum August 2018 auch das namibische Arbeitsgericht. Drei Jahre lang mussten 146 Arbeiter ausharren, bevor die Firma eine millionenstellige Entschädigungsklage zurücknahm (infolge politischen Drucks).

Im Dezember 2020 wurde erneut ein Streik angekündigt - diesmal legal. Doch dann ging das übliche Spiel los: Mit einer Engelsgeduld brachte der Arbeitgeber seine streikenden Arbeitnehmer zur Weißglut indem er Aushilfskräfte entgegen der Streikbestimmungen einstellte und die Streikenden ferner hinhielt. Und prompt wiederholt die Gewerkschaft ihre Fehler. Anstatt die Arbeiter zur Selbstdisziplin zu mahnen, damit der Verstoß des Arbeitgebers später (eventuell selbst vorm Arbeitsgericht) ausgenutzt werden kann, stachelten sie ihre Mitglieder zu illegalen Auftritten an.

Somit bekam der Arbeitgeber die Handhabe auf dem Tablet gereicht: jetzt kann der Streik als illegal angekreidet werden. Erneut überschatten drohende Gerichtsverhandlungen die wichtigen Lohnverhandlungen - der Gewinner steht so gut wie fest. Indessen kommen die Verlierer beziehungsweise Arbeitnehmer seit Jahr und Tag nicht voran.

Warum greift der Arbeitskommissar nicht endlich ein und löst diese Gewerkschaft auf, die seit Jahren Mitgliedsgelder kassiert, aber grundsätzlich an ihrem Auftrag scheitert? Das ist keine Gewerkschaft sondern ein fachentfremdeter Blutsauger!

Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Verantwortung liegt bei allen

vor 23 stunden | Meinung & Kommentare

Swakopmunder sind mehr als nur wütend, nachdem zwei Männer eine Pensionärin in ihrer Wohnung angegriffen und ermordet haben. Es war eine feige Attacke und die...

Landfrage oder „Landgierde“?

1 woche her - 13 April 2021 | Meinung & Kommentare

Die namibische Premierministerin fing nach ihrem Universitätsabschluss an, für das Präsidentenbüro zu arbeiten. Als Volkswirtin wurde sie im Alter von knapp 27 Jahren Generaldirektorin der...

Namensgebung geschieht zu früh

1 woche her - 12 April 2021 | Meinung & Kommentare

Der Mensch ist generell ein Wesen, das sich im Laufe der Zeit eher an positive Erlebnisse und Erfahrungen zurückerinnert als an die schlechten und nachteiligen...

Bloße Kündigung reicht nicht aus

1 woche her - 09 April 2021 | Meinung & Kommentare

Die Organisation Transparency International benotete im Jahr 2020 Neuseeland und Dänemark jeweils mit 88%, womit sie sich den ersten Platz als am wenigsten korrupte Länder...

Verschiedene Wellenlängen

vor 3 wochen - 31 März 2021 | Meinung & Kommentare

Die Jäger Deutschlands stehen im Bundestag unter Beschuss der Grünen, weil sie 2020 aus acht Ländern dreier Kontinente legal 543 Jagdtrophäen mit nach Hause gebracht...

ReconAfrica verpasst Anschluss

vor 1 monat - 12 März 2021 | Meinung & Kommentare

„Gemäß unserer beschleunigten Strategie wird Royal Dutch Shell die CO2-Emissionen senken und einen Mehrwert für unsere Aktionäre, unsere Kunden und die Gesellschaft insgesamt schaffen“, erklärte...

Klare Entscheidung gesucht

vor 1 monat - 03 März 2021 | Meinung & Kommentare

Das Obergericht hat demnächst eine richtungweisende Entscheidung zu fällen: ein Präzedenzfall, der die gepriesene Rechtsstaatlichkeit auf die Probe stellt. Zunächst erregt Ombudsmann Adv. John Walters...

Stärke anstelle der Macht

vor 1 monat - 01 März 2021 | Meinung & Kommentare

Der namibische Präsident hat sich als Politiker in den vergangenen fünf Jahren wahrscheinlich einige Gegner eingehandelt. Nun darf man sicherlich argumentieren, dass dies in der...

Im Strudel der Schuldzuweisung

vor 1 monat - 24 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

In der Nachlese zum Untergang des Nationalfliegers Air Namibia liefern sich Opposition, Minister und Gewerkschaften allerhand Schlagabtausch. Darunter wahnwitzige Forderungen, sogar aus dem Parteibüro...

Sich selbst am nächsten

vor 1 monat - 23 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

Vor knapp einem Jahr schienen ein Fishrot-Korruptionsskandal und eine marode nationale Fluggesellschaft zwar eine böse Angelegenheit zu sein, aber irgendwie erträglich. Nach jahrelangem Kollaps schien...