25 März 2019 | Wirtschaft

Gewerkschaft erzwingt Einigung im Tarifstreit bei Husab-Mine

Vereinbahrung sieht Gehaltserhöhung von sieben Prozent für Angestellte vor – Gefahrenbereiche wieder sicher

Swakopmund (er) • Das Bergbauunternehmen Swakop Uranium und die Minenarbeitergewerkschaft MUN haben sich am vergangenen Mittwoch auf eine Gehaltserhöhung von sieben Prozent für die Arbeiter der Uranmine Husab geeinigt und schriftlich festgehalten. Damit sind die knapp zwei Jahre andauernden Verhandlungen abgeschlossen, teilte die Presseagentur Nampa mit.

Die Arbeiter hatten im Jahr 2017 eine Petition an das Management der Firma überreicht und darin ihren Unmut über eine angeblich „vage Gehaltsstruktur“ zum Ausdruck gebracht. Damals hatten die Arbeiter moniert, dass es große Unterschiede bei den Gehältern gebe, obwohl die Angestellten die gleiche Arbeit verrichten würden.

Die Vereinbarung sieht außerdem eine Erhöhung des Wohnungszuschusses von 500 N$ auf 2500 N$ vor. Ferner werde die Firma ihren Monatsbeitrag bei der Krankenkasse erhöhen. So werde das Unternehmen künftig 70 Prozent der Krankenversicherungskosten übernehmen.

„Bei der Mine muss noch viel getan werden, aber wir sind zufrieden“, sagte Timo Katjiuaende, Vorsitzender der örtlichen MUN-Niederlassung, bei der Unterzeichnung. Er zeigte sich ebenfalls wohlwollend, dass ein Konsens in anderen Bereichen, zum Beispiel bei der Schichtzulage und den Urlaubstagen, erreicht worden sei.

Für einige Swakop-Uranium-Arbeiter beinhaltet das Abkommen außerdem eine Finanzspritze: Personen, die seit fünf Jahren dort tätig sind, können sich auf eine einmalige Zahlung von 4000 N$ freuen, derweil Arbeiter, die seit zehn Jahren im Dienst sind, 8000 N$ erhalten.

Indes hat das Management von Swakop Uranium versprochen, strengere Maßnahmen zu ergreifen, um die Sicherheit der Mitarbeiter bei der Mine zu gewährleisten. Der Minenbetrieb war vor wenigen Wochen gestoppt worden, nachdem Arbeiter Bedenken über eine angebliche Fahrlässigkeit beim beauftragten Sprengunternehmen Beifang Mining Services festgestellt hatten (AZ berichtete).

In einer am Freitag veröffentlichten Presseerklärung teilte die Gewerkschaft mit, dass sich Swakop Uranium und MUN auch in diesem Zusammenhang geeinigt hätten. Swakop Uranium habe einen unabhängigen Experten engagiert, der gewisse Gefahrbereiche untersucht habe. „Nach Abschluss der Kontrolle wurden diese Bereiche als sicher bezeichnet“, heißt es.

Gleiche Nachricht

 

Inflation verliert weiter an Fahrt

vor 5 tagen - 16 August 2019 | Wirtschaft

Windhoek (cev) • Die namibische Inflation hat sich beruhigt und ist im Juli auf 3,6 Prozent gesunken im Vergleich zu 4,5 Prozent im selben Monat...

Weg frei für zehntausende Wohnungen

vor 5 tagen - 16 August 2019 | Wirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekDie Entwicklung weckt Hoffnung, die Wohnungsnot in der namibischen Hauptstadt zu lindern. Auf einer Fläche von über 17 Quadratkilometern sollen während der...

Weide-Disput: Polizeieinsatz bei Wilhelmstal

vor 6 tagen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Angesichts der beispiellosen Dürre werden Farmer in der Erongo-Region von den Behörden zu mehr Kooperation aufgerufen. Hintergrund dieses Appells ist ein Weide-Disput bei Wilhelmstal, der...

Alternative in der Landwirtschaft

vor 6 tagen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Von Frank SteffenWindhoek/OtjiwaBevor die zweite Messe für Biomassen-Technologie, die am 9. August 2019 auf dem Farmgelände der Otjiwa Safari Lodge, südlich von Otjiwarongo begann, wurde...

Wiederaufbau nach der Dürre

vor 6 tagen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Die Erholung der namibischen Landwirtschaft nach der derzeitigen, anhaltenden Dürrekatastrophe ist die größte Herausforderung, der sich der Agrarsektor in den nächsten...

Zehntausende Rinder in Gefahr

vor 6 tagen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekInfolge des Ausbruchs der Maul- und Klauenseuche (MKS) gilt seit Montag für die gesamte Sambesi-Region ein Transportverbot – nicht nur für Paarhufer...

Schub für den Immobilienmarkt

vor 6 tagen - 15 August 2019 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Investoren, die bereits eine Immobilie besitzen, können in Zukunft mit einer geringen Anzahlung eine weitere Hypothek aufnehmen. Das teilte der Gouverneur der...

MKS-Ausbruch: Sambesi unter Quarantäne

1 woche her - 14 August 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Katima Mulilo (cev) – Das Veterinäramt hat einen Ausbruch der Maul- und Klauenseuche bestätigt und die Sambesi-Region abgeriegelt: „Jeglicher Transport von Paarhufern ist ab sofort...

Bergbaukammer erhebt Notschrei

1 woche her - 14 August 2019 | Wirtschaft

Windhoek/London – Veston Malango, Geschäftsführer der Bergbaukammer, Mark Dawe, geschäftsführender Direktor der B2-Goldmine bei Otavi, sowie geladene Redakteure waren gestern mit dem Volkswirt und Analytiker...

Tiergesundheit-Erklärungen verlangt

vor 2 wochen - 06 August 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Der namibische Fleischrat fordert alle Viehproduzenten auf, dringend ihre sechsmonatlichen Tiergesundheits-Erklärungen im Büro des Fleischrates abzugeben. Die Resonanz auf eine vorige Aufforderung...