24 November 2020 | Polizei & Gericht

Gewalt gegen Frauen ebbt nicht ab

Vergewaltigung von Minderjährigen - Mutmaßlicher Mörder bereits aktenkundig

Die Polizei verzeichnet mehrere Vergewaltigungsfälle und zwei weitere Frauenmorde, begangen durch die eigenen Partner. In einem der Fälle soll das Opfer schwanger gewesen sein. Der Verdächtige habe sich trotz zwei vergangener Verbrechen gegen Kaution auf freiem Fuß befunden.

Von Steffi Balzar, Windhoek

In den vergangenen Tagen gab es laut Polizeibericht eine weitere Welle von geschlechtsspezifischer Gewalt. So soll eine 30-Jährige am Donnerstag im Dorf Othilu in der Ohangwena-Region von ihrem gleichaltrigen Freund mit einem unbekannten Gegenstand getötet worden sein. Der Verdächtige soll zudem die Bar (Cuca-Shop) in der sich das Opfer befand, in Brand gesteckt haben, wodurch die Leiche bis zur Unkenntlichkeit verbrannt wurde. Der Verdächtige wurde verhaftet.

Die Polizei meldete am Donnerstag zudem einen Mordfall in Outjo, bei dem eine 39-jährige schwangere Frau von ihrem 43-jährigen Freund mit einem Schnürsenkel erwürgt worden sein soll. Sie soll ihm zuvor gesagt haben, dass er nicht der Kindsvater sei. Der Verdächtige soll die Leiche des Opfers unter dem Bett versteckt haben und sich danach im selben Raum erhängt haben. Laut Polizei befand sich der Verdächtige trotz des Vergehens eines besonders schweren Raubüberfalls sowie versuchten Mordes gegen Kaution auf freiem Fuß.

Im Dorf Onoolongo in der Omusati-Region wurde am Freitag unterdessen eine Vergewaltigung verzeichnet. „Der Verdächtige soll eine 12-Jährige allein im Haus in der Küche vorgefunden und sie gewaltsam entkleidet haben“, so der Bericht. Dem Opfer sei es gelungen aus dem Haus zu rennen, der Verdächtige habe sie jedoch bis in ein Mahangu-Feld verfolgt, wo er sie zu Boden trat und dann vergewaltigte. Der Verdächtige befindet sich auf der Flucht.

Eine versuchte Vergewaltigung soll sich laut Polizei am Freitag in Aranos ereignet haben. „Ein 24-Jähriger soll sein 4-jähriges Opfer in den Kochbereich des Hauses gelockt und versucht haben es zu belästigen“, hieß es ferner. Ein Familienmitglied soll dem Mädchen zu Hilfe gekommen sein, bevor der mutmaßliche Täter die Tat ausführen konnte. Der Verdächtige wurde verhaftet.

In der Oshikoto-Region verzeichnete die Polizei am Freitag die Vergewaltigung einer 39-jährigen Frau mit einer geistigen Behinderung. Der mutmaßliche Täter soll die Frau laut Polizei bei den Nachbarn abgeholt und in das Haus ihrer Mutter gebracht und dort missbraucht haben. „Die Mutter des Opfers soll während der Tat nach Hause gekehrt sein und den Täter in flagranti erwischt haben“, so die Polizei. Der Verdächtige konnte fliehen und befindet sich zurzeit noch auf freiem Fuß.

Ein Mann soll sich zudem am Freitag in Rundu an einer 17-Jährigen vergangen haben. Der Verdächtige soll sich Zutritt zu dem Zimmer verschafft haben, in dem das Mädchen alkoholisiert schlief und ohne ihre Zustimmung Geschlechtsverkehr mit ihr gehabt haben. Bisher gab es keine Verhaftungen in diesem Zusammenhang.

Gleiche Nachricht

 

Feuerwehrmann angegriffen

vor 3 tagen - 22 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Ein Feuerwehrmann wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er am Mittwoch während des Brandes in der Walvis Bayer informellen Siedlung...

Mitfahrer am Straßenrand ausgeraubt

vor 3 tagen - 22 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Windhoek (er) • Die Polizei in der Erongo-Region untersucht einen schweren Raubüberfall, nachdem ein Mitfahrer am Montag gegen 5.30 Uhr während der Fahrt auf der...

Großmutter mit Axt erschlagen

vor 4 tagen - 21 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Rundu/Windhoek (Nampa/cr) - Ein 28-jähriger Mann wurde am Dienstag von der namibischen Polizei im Dorf Kaguni in der Kavango West-Region verhaftet, nachdem er angeblich seine...

Staatsoberhaupt gerät ins Visier

vor 6 tagen - 19 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Von Frank Steffen & NMHWindhoekDer Präsident hat bereits in der Vergangenheit ihre unredlichen und bedauernswerten Anschuldigungen und Unterstellungen angesprochen und abgestritten. Es wird auch dabei...

Zahlreiche Suizide verzeichnet

vor 6 tagen - 19 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sb) - Die Namibische Polizei gab in ihrem Wochenendbericht zahlreiche Selbstmordfälle bekannt. So soll sich ein Zehnjähriger in Opuwo an seinen Schnürsenkeln erhängt...

Mann von Freundin erstochen

vor 6 tagen - 19 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek/Walvis Bay (Nampa/cr) - Ein 30-jähriger Mann wurde angeblich in den frühen Morgenstunden des Samstags von seiner Freundin in Walvis Bay erstochen. In dem Polizeibericht...

Minderjährige vergewaltigt

1 woche her - 18 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek/Opuwo (sb) - Ein 46-jähriger Mann soll am vergangenen Freitag ein 13-jähriges Mädchen in Opuwo in der Kunene-Region vergewaltigt haben. Das geht aus dem Wochenendbericht...

Hamunyela wird Kaution gewährt

1 woche her - 18 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (Nampa/ste) - Dem ehemaligen Heeresführer der namibischen Streitkräfte (NDF), Generalmajor a.D. Thomas Hamunyela, wurde am vergangenen Freitag nun doch Kaution zugestanden. Hamunyela war am...

Informelle Siedlung soll sicherer werden

1 woche her - 18 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sb) - Die gemeinnützige Organisation Monica Gender Violence Solution (MGVS) will in diesem Jahr eine Art Nachbarschaftswache etablieren, um die Kriminalität, insbesondere geschlechtsspezifische...

Shoprite-Demo endet im Krankenhaus

1 woche her - 18 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek/Oshakati (Nampa/sb) • Im Rahmen der landesweiten Demonstrationen kam es am vergangenen Freitag zu einem Zusammenstoß zwischen der Special Reserve Force der namibischen Polizei...