24 November 2020 | Polizei & Gericht

Gewalt gegen Frauen ebbt nicht ab

Vergewaltigung von Minderjährigen - Mutmaßlicher Mörder bereits aktenkundig

Die Polizei verzeichnet mehrere Vergewaltigungsfälle und zwei weitere Frauenmorde, begangen durch die eigenen Partner. In einem der Fälle soll das Opfer schwanger gewesen sein. Der Verdächtige habe sich trotz zwei vergangener Verbrechen gegen Kaution auf freiem Fuß befunden.

Von Steffi Balzar, Windhoek

In den vergangenen Tagen gab es laut Polizeibericht eine weitere Welle von geschlechtsspezifischer Gewalt. So soll eine 30-Jährige am Donnerstag im Dorf Othilu in der Ohangwena-Region von ihrem gleichaltrigen Freund mit einem unbekannten Gegenstand getötet worden sein. Der Verdächtige soll zudem die Bar (Cuca-Shop) in der sich das Opfer befand, in Brand gesteckt haben, wodurch die Leiche bis zur Unkenntlichkeit verbrannt wurde. Der Verdächtige wurde verhaftet.

Die Polizei meldete am Donnerstag zudem einen Mordfall in Outjo, bei dem eine 39-jährige schwangere Frau von ihrem 43-jährigen Freund mit einem Schnürsenkel erwürgt worden sein soll. Sie soll ihm zuvor gesagt haben, dass er nicht der Kindsvater sei. Der Verdächtige soll die Leiche des Opfers unter dem Bett versteckt haben und sich danach im selben Raum erhängt haben. Laut Polizei befand sich der Verdächtige trotz des Vergehens eines besonders schweren Raubüberfalls sowie versuchten Mordes gegen Kaution auf freiem Fuß.

Im Dorf Onoolongo in der Omusati-Region wurde am Freitag unterdessen eine Vergewaltigung verzeichnet. „Der Verdächtige soll eine 12-Jährige allein im Haus in der Küche vorgefunden und sie gewaltsam entkleidet haben“, so der Bericht. Dem Opfer sei es gelungen aus dem Haus zu rennen, der Verdächtige habe sie jedoch bis in ein Mahangu-Feld verfolgt, wo er sie zu Boden trat und dann vergewaltigte. Der Verdächtige befindet sich auf der Flucht.

Eine versuchte Vergewaltigung soll sich laut Polizei am Freitag in Aranos ereignet haben. „Ein 24-Jähriger soll sein 4-jähriges Opfer in den Kochbereich des Hauses gelockt und versucht haben es zu belästigen“, hieß es ferner. Ein Familienmitglied soll dem Mädchen zu Hilfe gekommen sein, bevor der mutmaßliche Täter die Tat ausführen konnte. Der Verdächtige wurde verhaftet.

In der Oshikoto-Region verzeichnete die Polizei am Freitag die Vergewaltigung einer 39-jährigen Frau mit einer geistigen Behinderung. Der mutmaßliche Täter soll die Frau laut Polizei bei den Nachbarn abgeholt und in das Haus ihrer Mutter gebracht und dort missbraucht haben. „Die Mutter des Opfers soll während der Tat nach Hause gekehrt sein und den Täter in flagranti erwischt haben“, so die Polizei. Der Verdächtige konnte fliehen und befindet sich zurzeit noch auf freiem Fuß.

Ein Mann soll sich zudem am Freitag in Rundu an einer 17-Jährigen vergangen haben. Der Verdächtige soll sich Zutritt zu dem Zimmer verschafft haben, in dem das Mädchen alkoholisiert schlief und ohne ihre Zustimmung Geschlechtsverkehr mit ihr gehabt haben. Bisher gab es keine Verhaftungen in diesem Zusammenhang.

Gleiche Nachricht

 

Chefermittler sagt über Drogenrazzia aus

vor 2 tagen - 22 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (krk/sno) - Im Drogenprozess gegen die mutmaßlichen Kokainschmuggler Grant Noble und Dinah Azhar sagten zwei Polizeibeamte und ein forensischen Wissenschaftler in der vergangenen Woche...

Neue Anti-Korruptionsstrategie

vor 2 tagen - 22 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Von Frank Steffen & Nampa - Windhoek Der namibische Parlamentsvorsitzende, Peter Katjavivi, stellte am Mittwoch während der Nationalen Konferenz zur Entwicklung einer zweiten Anti-Korruptionsstrategie und...

Polizei sucht weiteren Verdächtigen

vor 3 tagen - 21 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Oshakati / Windhoek (jh/cr) - Die Polizei von Omusati hat am Dienstag zwei Verdächtige festgenommen, die beschuldigt werden, einen männlichen Wachmann im Onandjaba Pep Store...

Urteil eines mutmaßlichen Vergewaltigers vertagt

vor 3 tagen - 21 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek/Otjiwarongo (sno/krk) - In dem Verfahren gegen den ehemaligen Hausmeister eines Schülerheims in Otjiwarongo und mutmaßlichen Sexualstraftäter Mervin Nguyapeua sollte gestern im Obergericht in Windhoek...

Dippenaar-Prozess in Juli 2022 vertagt

vor 3 tagen - 21 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Die Verhandlungen um den wegen fahrlässiger Tötung angeklagten Jandré Dippenaar (Bild) wurden gestern im Regionalgericht in Swakopmund auf das nächste Jahr vertagt....

Über 500 illegale Schusswaffen abgegeben

vor 3 tagen - 21 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) – Der Innenminister, Albert Kawana, gab bekannt, dass während des Amnestiemonats im September 570 illegale Schusswaffen von Bürgern bei der namibischen Polizei (NamPol)...

Polizeifahrzeug in Wilderei verwickelt – Rindfleisch aufgeladen und verfrachtet

vor 4 tagen - 20 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Ein namibischer Polizeiwagen wurde von einer Überwachungskamera erfasst, als die Fahrer des Wagens schwarz geschlachtetes Rindfleisch am Straßenrand östlich von Windhoek in...

Arbeiter klagen für Entschädigung

vor 4 tagen - 20 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (krk/sno) – Von den ungefähr 640 ehemaligen Arbeitern der staatlichen und nun bankrotten Luftfahrtgesellschaft Air Namibia haben rund 250 Ehemalige, die offenbar nie ihre...

Vergewaltigungsfall wird verwiesen

vor 5 tagen - 19 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Windhoek (NMH/sno) - Der Prozess um den 27-jährigen Glenn Clifford Leister, der beschuldigt wird, ein 15-jähriges Mädchen im Swakopmund Rest Camp (Bungalows), vergewaltig zu haben,...

Florin beantragt erneut Kaution

vor 6 tagen - 18 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Lokalen Medienberichten ist zu entnehmen, dass der zu lebenslanger Haft verurteilte Thomas Florin, der 1998 für den grausamen Mord an seiner...