28 April 2021 | Gesundheit

Gesundheitswesen: neues Budget

Shangula: Verhältnis der Zahl der Ärzte zur Bevölkerung deutlich verbessert

Der Haushaltsplan für das kommende Finanzjahr sieht acht Milliarden Namibia-Dollar für den Gesundheitssektor vor, die in die Verbesserung des Gesundheitssystems und in den Kampf gegen Corona investiert werden sollen. Gesundheitsminister Shangula ruft weiterhin zum Impfen auf.

Von Katharina Moser

Windhoek

Das Gesundheitsministerium hat für den gestrigen Dienstag 70 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Somit sind die Zahlen im Vergleich zu den Vortagen erneut gesunken. Die Gesamtzahl der Infizierten liegt nun bei 1626. In Lüderitz wurden sechs Gefängsnisinsassen positiv getestet. Ferner wurden sechs Todesfälle durch Corona gemeldet, drei davon in Windhoek. Währenddessen schreitet die landesweite Impfkampagne fort. Gestern erhielten 2621 Menschen ihre Erstimpfung, damit sind insgesamt 14069 Menschen erstgeimpft. Bisher haben 991 Namibier vollständigen Impfschutz. Während die meisten Impfungen noch immer in den Khomas- und Erongo-Regionen stattfinden, sind inzwischen alle Regionen an der Kampagne beteiligt.

Anlässlich der „World Immunization Week“ hat Gesundheitsminister Kalumbi Shangula die namibische Bevölkerung erneut aufgerufen, sich impfen zu lassen, um Herdenimmunität zu erreichen. Seinen Angaben zufolge habe die Corona-Pandemie Schwächen des Gesundheitssystems aufgezeigt, aber auch die Gemeinden in einer kollektiven Anstrengung zusammengebracht. „Wir haben gesehen, dass Gemeinden freiwillig Mühen auf sich nahmen, dass Firmen, Politiker, religiöse und traditionelle Autoritäten zusammenarbeiten, um die Pandemie aufzuhalten“, so Shangula. Er betonte die allgemeine Bedeutsamkeit von Immunisierung gegen verschiedene Krankheiten, um Lebensgrundlagen zu gewährleisten und die Wirtschaft widerstandsfähiger zu machen. „Unsere Regierung wird weiterhin in verschiedene Impfungen investieren, um Krankheiten zu vermeiden und eine gesunde Nation und wirtschaftliches Wachstum zu sichern. Wir werden Krankheiten, gegen die man impfen kann, weiter beobachten und Forschungs- und Laborkapazitäten ausbauen“, versprach Shangula.

Das Gesundheitsministerium hat unterdessen ein Budget von 8 Milliarden N$ für das kommende Finanzjahr zugewiesen bekommen. Im Rahmen der Corona-Bekämpfung seien im vergangenen Jahr laut Shangula 3371 Personen als medizinsiches Personal eingestellt worden, 1703 davon als Festangestellte. Unter den neu Eingestellten sind 592 Angestellte, die vormals arbeitslos gewesen seien, und die man über das Corona-Budget habe einstellen können. „Für die Pandemiebekämpfung wurden 727 Millionen N$ verwendet“, so Shangula. Im vergangenen Jahr habe das Minsiterium das Verhältnis von Ärzten auf die Bevölkerung von einem Arzt auf 1920 Menschen zu einem Arzt auf 837 Menschen verbessert. Die Zahl der Krankenschwester und Apotheker habe sich ebenfalls erhöht. Shangula kündigte an, man werde im kommenden Finanzjahr den Fokus weiterhin auf die Anstellung von medizinischem Personal, die Verbesserung der Gesundheitsversorgung und dem Kampf gegen Corona legen.

Derweil haben sich auch der Gesundheitsminister und Finanzminister Iipumbu Shiimi gegen Corona impfen lassen. Letzterer richtete sein Wort an alle Namibier, dass die Impfung und Immunisierung der Bevölkerung notwendig sei, um eine produktive Wirtschaft und einen regen Arbeitsmarkt aufzubauen.

An diesem Freitag werden die geltenden Corona-Maßnahmen auslaufen. Bisher hat die Regierung noch keine neuen Regelungen angekündigt.

Gleiche Nachricht

 

COVID-19-Schnellteste kurz vor Windhoek - Sorge um Corona-Varianten

vor 9 stunden | Gesundheit

Windhoek (AZ/NMH/km) - Gestern eröffnete Gesundheitsminister Kalumbi Shangula amtlich die beiden Schnellteststationen, die ab sofort Reisenden an den Straßensperren von Rehoboth nach Windhoek sowie von...

Staatskrankenhaus erhält Waschmaschinen

vor 9 stunden | Gesundheit

Nach elf Jahren ohne funktionierende Waschmaschinen hat Jose Bastos von Emeritus Fishing dem Staatskrankenhaus von Walvis Bay Maschinen im Wert von über einer Millionen N$...

GBV: Schulung für Fachkräfte

vor 1 tag - 10 Mai 2021 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cr) • Fünfzig medizinische Fachkräfte aus sieben Regionen des Landes nahmen an einem zweitägigen Workshop über sexuelle reproduktive Gesundheit und Rechte (SRHR) sowie sexuelle...

HIV-Teststellen in Justizvollzugsanstalten eröffnet

vor 1 tag - 10 Mai 2021 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cr) - Die amerikanische Botschaft hat durch die US-Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention (CDC Namibia) in Zusammenarbeit mit dem namibischen Strafvollzugsdienst HIV-Teststellen in den...

Bekämpfung der Hepatitis-E-Infektionen in Namibia

vor 5 tagen - 06 Mai 2021 | Gesundheit

Outapi/Windhoek (Nampa/cr) - Sechsundsechzig Menschen sind seit Beginn eines Hepatitis-Ausbruchs im Jahr 2017 in Namibia an einer Hepatitis-E-Virus (HEV)-Infektion gestorben. Dies sagte der Vertreter der...

Keine großen Änderungen

1 woche her - 30 April 2021 | Gesundheit

Von Steffi BalzarWindhoek Der Gesundheitsminister, Kalumbi Shangula, gab gestern in Windhoek im Auftrag von Präsident Hage Geingob die neuen Corona-Richtlinien bekannt, die heute um Mitternacht...

Renovierung der Notaufnahme

1 woche her - 30 April 2021 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cr) - Das Gesundheitsministerium, der Fahrzeug-Unfallfonds (MVA) und die Standard Bank Namibia haben am Dienstag die Initiative zur Renovierung der Notaufnahme des Katutura Krankenhauses...

Pandemie? Alles schon einmal da gewesen!

1 woche her - 30 April 2021 | Gesundheit

Michael Vaupel SwakopmundDieser geschichtliche Beitrag soll mit einem Blick in die Bibel beginnen, Zitat Prediger 1,9: „Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was getan wurde,...

Gesundheitswesen: neues Budget

1 woche her - 28 April 2021 | Gesundheit

Von Katharina MoserWindhoekDas Gesundheitsministerium hat für den gestrigen Dienstag 70 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Somit sind die Zahlen im Vergleich zu den Vortagen erneut gesunken. Die Gesamtzahl...

Sieben Corona-Tote

vor 2 wochen - 23 April 2021 | Gesundheit

Windhoek (km) - Das Ministerium für Gesundheit und Soziales hat gestern 218 neue Corona-Infektionen gemeldet, die sich vor allem auf die Regionen Erongo (56), Khomas...