06 März 2019 | Polizei & Gericht

Geständiger Mörder erleidet Rückschlag

Richter verweigert getrennte Prozessführung gegen ehemaliges Liebespaar

Ein Angeklagter, der den ihm vorgeworfenen Mord an dem Ehemann seiner ehemaligen Geliebten gestanden und diese gleichzeitig schwer belastet hat, ist bei dem Versuch gescheitert, ihr Verfahren von seinem abzuspalten und getrennt zu verhandeln.

Von Marc Springer

Windhoek

Der geständige Rhyno du Preez (35) hatte am Montag zugegeben, im Jahre 2013 eine Affäre mit seiner Mitangeklagten Rachel Rittman (48) gehabt und auf deren Betreiben ihren Ehemann umgebracht zu haben. Anschließend hatte seine Verteidigerin Ileni Gebhardt beantragt, das Verfahren ihres Mandanten von dem seiner Mitangeklagten zu trennen.

Dieses Gesuch wurde gestern von Richter Christie Liebenberg mit der Begründung abgelehnt, den Beschuldigten solle soweit möglich gemeinsam der Prozess gemacht werden, wenn sie desselben Vergehens verdächtigt würden und in gemeinschaftlicher Absicht gehandelt haben sollen. Daran ändere auch die Tatsache nichts, dass sich die Angeklagten gegenseitig belasten würden. Im Gegenteil würde eine solche Konstellation dem Gericht eher ermöglichen, sich aus den Darstellungen der mutmaßlichen Tatbeteiligten ein genaueres Bild über den Verlauf des angeblichen Verbrechens zu machen.

Im aktuellen Fall würde das Geständnis von du Preez nahelegen, dass er und Rittmann den Mord an deren Mann gemeinsam vorbereitet und durchgeführt hätten. Weil du Preez dabei seine eigene Verantwortung „kleingeredet“ habe, sei es folglich im Interesse der Wahrheitsfindung, was Rittmann seinen Vorwürfen erwidern werde.

Dass dies für du Preez unangenehm werden könne, sei an sich kein Grund dafür, seinen Fall getrennt zu verhandeln. Daran ändere auch die Tatsache nichts, dass sich sein Verfahren verzögern werde, weil Rittmann jegliche Tatbeteiligung leugne und in ihrem Fall deshalb eine komplette Beweisführung samt Zeugenvernehmung notwendig sei.

Du Preez hatte am Montag eingeräumt, er habe mit Rittmann den Mord an deren Mann Rudolph geplant und ihre Abmachung am 23. August 2013 in die Tat umgesetzt. Damals habe Rittmann ihn nachts zur Wohnung ihres Mannes in Gobabis geführt und in dessen Schlafzimmer geleitet. Dort hätten sie den schlafenden Ehemann gemeinsam überwältigt der sich jedoch energisch zu Wehr gesetzt habe.

Weil sie ihn deshalb nicht wie geplant hätten fesseln können, habe

er den von seiner Geliebten entfremdeten Ehemann festgehalten, während sie aus der Küche ein Messer geholt habe, mit dem er (du Preez) das Opfer mehrmals gestochen habe. Nachdem sie den Tatort gereinigt hätten, hätten sie gemeinsam die Leiche von Rudolf Rittmann in dessen Wagen geladen und seien in Richtung Windhoek gefahren. Unterwegs hätten sie unweit von Kapps Farm angehalten, den Wagen mit Benzin übergossen und mit der darin befindlichen Leiche ihres Opfers angezündet.

Die Staatsanwaltschaft vermutet, die Angeklagten hätten an das Erbe des Opfers gelangen wollen.

Gleiche Nachricht

 

Bild des Schreckens: Unfall bei Otavi fordert 13 Menschenleben

vor 9 stunden | Polizei & Gericht

Namibia blickt auf ein düsteres Wochenende zurück: Bei einem schweren Verkehrsunglück bei Otavi kommen 13 Menschen ums Leben. Aus bislang noch ungeklärten Gründen kollidierten dort...

Zwei Richter in Schranken verwiesen

vor 9 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Zwei Magistratsrichter, die sich aus Protest über eine angeblich verweigerte Beförderung von insgesamt vier ihnen zugewiesenen Gerichtsverfahren zurückgezogen haben, müssen diese Prozesse...

Diebstahl mit vorgehaltener Waffe

vor 9 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek/Rundu/Oshikango (nic) – Drei bewaffnete Raubüberfälle wurden am zurückliegenden Wochenende von der Polizei aus verschiedenen Ortschaften vermeldet. Wie die Ordnungshüter in ihrem gestrigen Kriminalbericht ausführen,...

Mit Medien gegen Gewalt vorgehen

vor 1 tag - 18 März 2019 | Polizei & Gericht

Von Clemens von Alten, WindhoekEs geht darum, das Verständnis zu ändern und einen gesellschaftlichen Wandel zu ermöglichen, erklärte die First Lady Monica Geingos in ihrer...

Hanse-Himarwa spielt Opferrolle

vor 5 tagen - 14 März 2019 | Polizei & Gericht

Von Marc SpringerWindhoekNachdem die Ministerin zu ihrem Prozessauftakt in einer von Verteidiger Sisa Namandje verlesenen Klageerwiderung bereits eine angeblich böswillige Strafverfolgung seitens der ACC angeprangert...

Wilderer entkommen nach Verfolgungsjagd im Park

vor 5 tagen - 14 März 2019 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Die Polizei in der Erongo-Region hat zusammen mit Mitgliedern des Ministeriums für Umwelt und Tourismus ein großangelegtes Wilderei-Kartell im Namib-Naukluft-Nationalpark aufgedeckt....

Fahrer überfallen

vor 5 tagen - 14 März 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Etilasa (nic) • Zwei Männer sollen einen weiteren Mann bedroht, ausgeraubt und ihm dabei auch sein Fahrzeug gestohlen haben, nachdem dieser ihnen eine Mitfahrgelegenheit geboten...

Mit Dagga-Pflanze erwischt

vor 5 tagen - 14 März 2019 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Keetmanshoop (Nampa/er) • Zwei Personen wurden am Montag in Keetmanshoop festgenommen, nachdem sie im Besitz von 430 Gramm Marihuana gewesen sein sollen. Das teilte jetzt...

Betrüger nutzt Ministernamen

vor 5 tagen - 14 März 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (nic) – Das Sicherheitsministerium ruft die Öffentlichkeit dazu auf, auf sozialen Plattformen vorsichtig unterwegs zu sein, insbesondere wenn es um Onlinehandel geht. Dies geht...

Mutmaßliche Räuber gefasst

vor 6 tagen - 13 März 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Otjiwarongo (nic) • Die Polizei hat vier tatverdächtige Männer gefasst, die in Verbindung mit dem Bankeinbruch in Otjiwarongo stehen sollen – ihnen wurde am Montag...