07 Oktober 2021 | Lokales

German ­Abroad 4

“Perspectives from Variationist Sociolinguistics, Language Contact and Multilingualism”

Der Fachbereich Deutsch der inzwischen umbenannten Abteilung Geisteswissenschaften und Künste (Humanities and Arts), University of Namibia, hat am 27. und 28. September die Konferenz „German Abroad 4“ veranstaltet. Während ihres Besuchs der German Abroad 3 Konferenz in Erfurt 2018 ist man an Prof. Marianne Zappen-Thomson herangetreten, mit der Bitte, die Konferenz 2020 in Windhoek durchzuführen. Die Erlaubnis dazu wurde vom Management der Uni eingeholt, Einladungen verschickt, Räumlichkeiten angemietet und das Programm gestaltet. Dann kam Corona! Also wurde die Konferenz auf den September verschoben, doch auch das klappte nicht und so entschied sich Prof. Zappen-Thomson schweren Herzens eine Konferenz per Zoom zu organisieren. Es musste allerdings ein Format gefunden werden, dass es den TeilnehmerInnen aus den verschiedenen Zeitzonen ermöglicht, daran teilnehmen zu können, ohne mitten in der Nacht aufstehen zu müssen. Die TeilnehmerInnen wurden gebeten ihre Vorträge aufzuzeichnen, entweder als Video oder als Präsentation mit Sprachaufnahme und den Link an alle zu verschicken. Somit hatten alle die Möglichkeit, sich den Vortrag schon vor der Konferenz anzusehen, sich Fragen oder Anmerkungen zu notieren. Die Zoomtreffen wurden dann für die Zeit von 15 Uhr bis 19 Uhr festgelegt. Während der jeweils vier Sektionen pro Nachmittag wurden die unterschiedlichen Vorträge dann im Detail diskutiert.

Die TeilnehmerInnen kamen aus Deutschland, Polen, Texas, den Niederlanden, Italien, Papua-Neuguinea und Namibia. Das Verbindende dieser Gruppe ist, dass sie entweder Deutsch an Universitäten im Ausland unterrichtet oder zu Deutsch im Ausland forschen. NamDeutsch oder Deutsch in Namibia stand an beiden Tagen im Mittelpunkt, da nicht nur vor Ort und in Deutschland, sondern auch in den Niederlanden und sogar in Italien zu dieser Varietät geforscht wird. Ferner befassten sich KollegInnen mit Deutsch in Polen, Ungarn und auch in Frankreich. Interessant waren die Forschungsergebnisse zum Texasdeutsch, das leider nicht mehr viele SprecherInnen hat. Besonders interessant war der Vortrag zu Unserdeutsch, einer sterbenden Kreolsprache, die noch vereinzelt in Australien und Papua-Neuguinea gesprochen wird. Besser steht es dagegen um das Deutsche in Brasilien, vom Aussterben ist es nicht bedroht. Alles in allem wurden viele interessante Tatsachen und Forschungsergebnisse über die Varietäten der deutschen Sprache weltweit besprochen.

Am Ende eines jeden Nachmittags wurden den TeilnehmerInnen eine Reihe von Videos zu Namibia Land und Leute gezeigt. Sie sollten schon erkennen, was sie leider verpassten und hoffentlich angeregt werden, unser Land zu besuchen. Die Gondwana Collection hat die Videos zur Verfügung gestellt und im Gegenzug von den TeilnehmerInnen eine Spende für den Gondwana Care Trust erhalten. Abgeschlossen wurde die Konferenz mit einem Video des UNAM-Chors, der ein passenden Abschluss bildete.

Im kommenden Jahr findet dann die German Abroad 5 Konferenz in Eichstätt, Deutschland, statt.

Marianne Zappen-Thomson

Gleiche Nachricht

 

Delegation darf nicht nach Deutschland

vor 1 tag - 22 Oktober 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - Einer zehnköpfigen Delegation, die zur Identifizierung des Gürtels des verstorbenen Häuptlings Kahimemua Nguvauva aus dem Jahr 1896 nach Deutschland reisen will, wurde...

Baby-Dumping im Zusammenhang mit Abtreibungsverbot

vor 2 tagen - 21 Oktober 2021 | Lokales

Windhoek (jms/cr) - Die namibische Polizei hat in den ersten acht Monaten der Jahre 2018 bis 2021 insgesamt 71 gemeldete illegale Schwangerschaftsabbrüche und 124 Fälle...

Schülerlotsen erhalten Training und neues Equipment

vor 2 tagen - 21 Oktober 2021 | Lokales

In der vergangenen Woche erhielten die Schüler der 6. und 7. Klasse der Peoples Primary School neue Sicherheitslätzchen, Mützen und Stoppschilder, nachdem sie ihre Ausbildung...

Namibischen Amateurfunker werden weltweit Zehnter

vor 2 tagen - 21 Oktober 2021 | Lokales

Die namibischen Amateurfunker, die im September an einem internationalen Wettbewerb teilnahmen, belegten in ihrer Kategorie den zehnten Platz weltweit und den neunten außerhalb Deutschlands. Laut...

„Die Stadtverwaltung von Rundu ist ein Witz“

vor 2 tagen - 21 Oktober 2021 | Lokales

Rundu/Windhoek (kk/cr) - Die Stadtverwaltung von Rundu sieht sich mit verdreckten Straßen konfrontiert, die sich in Mini-Mülldeponien verwandelt haben, weil der einzige Müllwagen der Stadt...

Wasser zurück in Rundu

vor 3 tagen - 20 Oktober 2021 | Lokales

Windhoek (km) - Die Wasserkrise in Rundu scheint sich langsam zu beruhigen. Wie der Journalist der Schwesterzeitung Namibian Sun gestern in der Sendung „Africa Good...

Denker wehrt sich gegen Anschuldigungen

vor 4 tagen - 19 Oktober 2021 | Lokales

Von Katharina Moser, WindhoekIm Streit mit dem Farmer und Rechtsanwalt Christoph Tscharntke hat sich Kai-Uwe Denker in einem Leserbrief an die AZ gewandt und dessen...

Huis Maerua Children’s Village Fun Day

vor 4 tagen - 19 Oktober 2021 | Lokales

Round Table Windhoek 34 unterstützt seit etlichen Jahren das Kinderheim „Huis Maerua Children’s Village“. Durch die momentan anhaltende Flaute der Ökonomie sind jedoch grob 65...

Bettenspende für Masilingi und Mboma

vor 5 tagen - 18 Oktober 2021 | Lokales

Am vergangenen Donnerstag überreichte der Geschäftsführer der Möbelhaus-Kette Nictus, Francois Wahl, Christine Mboma und Beatrice Masilingi ihre neuen „Queen Size“ Betten. Die beiden 18-Jährigen, die...

Drei neue öffentliche Parks in Swakopmund

1 woche her - 15 Oktober 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Swakopmund hat drei neue Spielplätze - sie befinden sich in dem Stadtteil Matutura und wurden vor kurzem offiziell eingeweiht. „Damit bieten wir...