18 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Gerichtsmediziner sagt im NIMT-Prozess aus

Windhoek (sno) - Der Höhepunkt des dritten Verhandlungstages (Mittwoch) im Lichtenstrasser-Prozess war mit Sicherheit die Aussage des Gerichtsmediziners, Dr. Augustu Gawab, aus Walvis Bay. Dr. Gawab wurde von der Staatsanklägerin Antonia Verhoef in den Zeugenstand gerufen und begann seine Aussage mit seiner Befindung zu dem ermordeten NIMT-Exekutivdirektor, Eckhart Mueller. Mueller soll am Morgen des 15. Aprils 2019 frontal von zwischen sechs und acht Schüssen getroffen worden sein. Nach Aussage des Gerichtsmediziners trafen ihn mindestens ein Schuss am Kopf und drei im Oberkörper. Weitere Verletzungen gab es am rechten Arm und im Gesicht.

Auf die Frage der Staatsanklägerin, in welcher Sequenz die Schüsse erfolgt seien, antwortete Dr. Gawab, dass der Kopfschuss bestimmt der erste gewesen sei und vertrat die Meinung, dass dies zum sofortigen Ableben des Opfers geführt habe. Lichtenstrassers Verteidiger Albert Titus hinterfragte Mängel im Gutachten des Gerichtsmediziners, welche jedoch infolge einer Klarstellung von Richter Christie Liebenberg, akzeptiert und darum in die Gerichtsakte aufgenommen wurden.

Über den Mord an dem NIMT-Stellvertreter Heimo Hellwig sagte Dr. Gawab, dass die Todesursache ebenfalls ein Einschuss am Kopf war. Er erläuterte, dass Hellwig von der linken Seite erst zweimal in den Brustkorb getroffen und dann von rechts in den Kopf geschossen worden sei. Auf Nachfrage von Verhoef bestätigte er, dass dies seiner Meinung nach die plausibelste Reihenfolge der Schüsse gewesen sein müsse.

Die Frage, ob Hellwig, wie eine Zeugin im Gericht am Vortag behauptet hatte, nach dem Treffer am Kopf noch hätte sprechen oder gestikulieren können, verneinte Dr. Gawab ausdrücklich. Die Zeugin habe wahrscheinlich unkoordinierte Reflexbewegungen beobachtet, denn das Opfer sei zu jenem Zeitpunkt (als die Zeugin am Tatort ankam) bestimmt verstorben gewesen.

Die gerichtsmedizinische Untersuchung von Mueller und Hellwig fand am 17. April 2019 in Walvis Bay statt.

Gleiche Nachricht

 

Bestechung: ACC fast zwei Täter

vor 19 stunden | Polizei & Gericht

Der namibische Anti-Korruptions-Kommission (ACC) gelang in einem Schnell-Einsatz am Dienstag ein kleiner Erfolg in der Bekämpfung von Korruption in Namibia. Festgenommen wurden der Arzt Dr....

Betrug in Millionenhöhe

vor 1 tag - 25 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/cr) • Die ehemaligen Manager des Taxidermie-Unternehmens „TAU Taxidermy“, der 41-jährige Morné und seine 42-jährige Ehefrau, Nadia Marais, wurden Anfang des Monats wegen Betrugsvorwürfen...

August 26 in Klage verwickelt

vor 1 tag - 25 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/jl) - Das Verteidigungsministerium und zwei seiner Firmen der August 26 Gruppe haben den ehemaligen Windhoeker Bürgermeister, Matheus Kristof Shikongo und eine von ihm...

Unfall am Naute-Damm

vor 1 tag - 25 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Etwa 67 Angestellte der Namibia Industrial Development Agency (NIDA) überlebten mit schweren bis leichten Verletzungen, als der Anhänger, in dem sie transportiert wurden, am Dienstagnachmittag...

Weitere Vergewaltigungsfälle

vor 3 tagen - 23 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Von Steffi Balzar, Windhoek Die Polizei hat in ihrem Wochenendbericht erneut zahlreiche Vergewaltigungsfälle bekanntgegeben. So soll am Freitag eine 51-jährige Frau in Ongwediva überfallen und...

Cannabisplantage im Hinterhof

vor 4 tagen - 22 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Das Drogendezernat der Polizei in der Erongo-Region greift weiter gegen Drogendealer in der Region durch. In Omaruru wurden jetzt zwei Personen verhaftet, darunter ein Pensionär,...

Zeugin: Weißer Bakkie mit weißem Fahrer gesehen

1 woche her - 19 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Verspätet ging es am gestrigen Donnerstag um elf Uhr mit dem Lichtenstrasser-Prozess weiter. Die Verspätung, welche ein sichtlich irritierter Oberrichter Christie Liebenberg...

GBV-Fällig stetig zugenommen

1 woche her - 19 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Von Jana-Mari Smith und Steffi Balzar, Windhoek In den vergangenen drei Jahren wurden mehr als 6 300 Fälle häuslicher Gewalt den Magistratsgerichten zur Verhandlung vorgelegt....

Ex-Polizist „bedauert“ Taten

1 woche her - 19 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (Nampa/cr) - Der ehemalige südafrikanische Polizist, der im November letzten Jahres wegen Vergewaltigung und Menschenhandel für schuldig befunden wurde, sagte, er sei traurig über...

Gerichtsmediziner sagt im NIMT-Prozess aus

1 woche her - 18 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Der Höhepunkt des dritten Verhandlungstages (Mittwoch) im Lichtenstrasser-Prozess war mit Sicherheit die Aussage des Gerichtsmediziners, Dr. Augustu Gawab, aus Walvis Bay. Dr....