04 August 2021 | Meinung & Kommentare

Gerechtigkeit gewährleisten

AZ-Kollege Erwin Leuschner hatte unlängst die Tatsache kritisiert, dass die Beisetzung des verstorbenen Paramount-Chiefs der Herero, Adv. Vekuii Rukoro, in Okahandja zu einer Versammlung von mehr als 2000 Trauergästen geführt hatte. Die Polizei unternahm trotz Verbot nichts dagegen, wenngleich bereits viele andere Personen wegen minderer Verstöße an die Kandare genommen worden waren.

Landesweit wurde Kritik laut, allerdings auch darum, weil sich Politiker massenweise zu staatlichen Trauerfeiern einfinden. Die dem namibischen Staatsoberhaupt vorgebrachte Kritik versetzte diesen indessen in Erstaunen und führte dazu, dass er unumwunden klarstellte, dass die Öffentlichkeit nicht glauben dürfe, ihrer politischen Führung gleichgestellt zu seien, was die COVID-19-Maßnahmen betrifft. Die Arroganz mit der sich unsrer Landesführung einen Sonderstatus zuerkennt ist schier unglaublich.

Mit dieser zum Ausdruck gebrachten Überzeugung bestätigt der Präsident genau die egoistische und selbstherrliche Einstellung der Politiker, welche die namibische Wählerschaft diesen gewählten Beamten zunehmend unterstellt. Nämlich, dass sich die Regierungsleute für etwas Besseres halten und glauben in diesem Land tun und lassen zu können, was sie wollen. Der edle Gedanke aus der Zeit vor und nach der Unabhängigkeit, sich in den Dienst des Volkes stellen zu wollen, ist längst vergessen.

In seinem Eid, den der Präsident gemäß Artikel 30 der namibischen Verfassung abgelegt hat, hatte das Staatsoberhaupt versprochen „Gerechtigkeit für alle Einwohner der Republik zu gewährleisten“. Wenn der Präsident abweichende Regeln für Staatsbegräbnisse einführt oder einer Bevölkerungsgruppe erlaubt, trotz COVID-19 große Trauerfeiern zu veranstalten, dann muss er das im Sinne der versprochenen Gerechtigkeit auch allen anderen erlauben. Daran gibt es nicht zu rütteln, wenngleich er sich für gleicher hält!

Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Ist der Ruf erst ruiniert…

vor 1 tag - 19 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Mehr als dreißig Jahre lang hat sich Namibia als einzigartiges Umweltschutzland feiern lassen. Zu jeder Gelegenheit wurde betont, dass der in der namibischen Verfassung...

Öl-Lobby hat Staat im Griff

vor 6 tagen - 14 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Eine Staatszeitung plapperte dem Swapo-Hinterbänkler Tjekero Tweya alles nach, was dieser ihr als Vorsitzender des Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Natürliche Ressourcen mundgerecht verabreichte. Trotzdem...

Wir alle investieren in Bergbau

1 woche her - 12 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Auf der Internetseite von “Miningscout: Bergbauwissen für smarte Anleger” ist ein Artikel mit dem Titel „Entstehung einer Mine - Von der Exploration bis zum Abbau“...

Staat zeigt kein Rückgrat

vor 3 wochen - 23 September 2021 | Meinung & Kommentare

Die OvaHerero und Nama sowie die mitlaufenden Oppositionsparteien haben in dem Streit um das Genozid-Grundsatzabkommen nichts zu verlieren. Erstgenannte versuchen verständlicherweise eine hohe Wiedergutmachung durchzusetzen...

EU macht Namibia & Afrika was vor

vor 4 wochen - 22 September 2021 | Meinung & Kommentare

Im Juli hatte die AZ auf den Umstand gewiesen, dass die EU den afrikanischen Ländern erklärt hatte, welche Vakzine von ihr akzeptiert worden waren, diese...

Ungeniertes Anspruchsdenken

vor 1 monat - 09 September 2021 | Meinung & Kommentare

Am vergangenen Montag zitierte eine namibische Tageszeitung die Pressesprecherin der SWAPO-Partei, Hilma Nicanor: „Wir haben nicht die Apartheid bekämpft nur um arm zu bleiben.“ Dadurch...

Wüstenlöwen brauchen Hilfe

vor 1 monat - 31 August 2021 | Meinung & Kommentare

Am 29. November 2019 brachte die AZ einen Artikel mit dem Titel „Freiwilligenarbeit für Namibias Wildpferde“. Darin stand: „Die Population der namibischen Wildpferde ist wieder...

Heldentag verliert an Relevanz

vor 1 monat - 30 August 2021 | Meinung & Kommentare

Ein Held entspricht normalerweise den Vorgaben der jeweiligen Kultur und somit verwundert es heute gar keinen mehr, dass die heroischen Fähigkeiten nicht unbedingt nur körperlicher...

Schleichende Hoffnungslosigkeit

vor 1 monat - 25 August 2021 | Meinung & Kommentare

Es besteht kein Zweifel daran, dass die psychischen Auswirkungen der Pandemie weitaus gravierender sind als bisher angenommen. Viele Menschen versuchen noch mit der sogenannten „neuen...

Aller Sport gehört gefördert

vor 2 monaten - 18 August 2021 | Meinung & Kommentare

Bisher galt Frankie Fredericks mit seinen Leistungen in der Leichtathletik - allein acht Medaillen auf den Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften - in Namibia mit Abstand...