19 Oktober 2018 | Gesundheit

Gemeinde erhält Antiretroviral-Klinik

Windhoek/Akutsima (Nampa/nic) – Die Gemeinde Akutsima in der Nähe von Okahao in der Omusati-Region verfügt seit Mittwoch über eine Antiretroviral-Klinik. Diese Gesundheitseinrichtung wurde von der US-Regierung durch den Notfallplan des amerikanischen Präsidenten für AIDS-Hilfe (PEPFAR) finanziert und soll Namibia im Kampf gegen HIV/Aids unterstützen.

US-Botschafterin Lisa Johnson zeigte sich bei der Einweihung der Gesundheitseinrichtung von dem Engagement der Akutsima-Bewohner beeindruckt: „Ich gratuliere zum Zusammenhalt innerhalb der Gemeinde, die schließlich an das Gesundheitsministerium herangetreten ist, mit der Bitte für die Einrichtung einer Anlaufstelle für antiretrovirale Behandlung“, lobte Johnson. Laut Gesundheitsminister Dr. Bernard Haufiku mussten die Bewohner bislang in Krankheitsfällen bis in das mehr als 50 Kilometer entfernte Okahao reisen. Es sei ein wichtiges Ziel des Ministeriums die Wege zu Gesundheitseinrichtungen zu verringern, doch sei die Regierung dabei auf die Hilfe privater Partner angewiesen, so Haufiku. Die neue Klinik biete dabei nicht nur antiretrovirale Behandlungen und Medikamente an, sondern auch weitere Leistungen wie Impfungen, die Ausgabe von verschreibungspflichtigen Medikamenten oder Nachsorgeuntersuchungen für frisch gebackene Mütter. Die Klinik in Akutsima sei nach Anlaufstellen in Eemwandi, Okafitu, Epalela und Onanyalala nun der fünfte Anlaufpunkt für antiretrovirale Behandlungen.

Gleiche Nachricht

 

Hepatitis-E-Ausbruch in Walvis Bay

vor 6 tagen - 15 März 2019 | Gesundheit

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Auch in Walvis Bay wurde jetzt ein Ausbruch des infektiösen Hepatitis-E-Virus bestätigt. „Es gibt aber keinen Grund zur Panik“, teilte die...

Stipendien auf Prüfstand

vor 3 wochen - 27 Februar 2019 | Gesundheit

Windhoek (ms) • Der Präsident der Popular Democratic Movement (PDM), McHenry Venaani, will in der Nationalversammlung eine Klärung der Frage beantragen, warum die Regierung 206...

Japan spendet über 18 Mio. N$

vor 4 wochen - 21 Februar 2019 | Gesundheit

Windhoek (nic) • Die japanische Regierung unterstützt Unicef Namibia bei der Durchführung von Hilfsmaßnahmen im Gesundheitswesen mit insgesamt 500000 US-Dollar (ca. 7,06 Millionen N$). Hierzu...

Anmeldung beim Krebsregister

vor 1 monat - 15 Februar 2019 | Gesundheit

Windhoek (nic) • Alle Namibier, die in den Jahren 2015 bis 2018 an Krebs erkrankt sind, werden gebeten, dies beim nationalen Krebsregister registrieren zu lassen....

„Ausbruch zur Norm geworden“

vor 1 monat - 08 Februar 2019 | Gesundheit

Von Nina Cerezo, Windhoek Es scheint, als gehöre das Hepatitis-E-Virus bereits zum Alltag, mahnte gestern der im Dezember 2018 ernannte Gesundheitsminister Kalumbi Shangula bei seinem...

Kampf gegen Hepatitis E

vor 1 monat - 07 Februar 2019 | Gesundheit

Swakopmund (er) - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird Swakopmund im Kampf gegen die Verbreitung des infektiösen Hepatitis-E-Virus unterstützen und will gleich mehrere Maßnahmen ergreifen. Der Stadtrat...

Siebenjährige sagt Krebs den Kampf an

vor 1 monat - 04 Februar 2019 | Gesundheit

Am Wochenende trafen sich knapp 60 Mitglieder des namibischen Ortsverbands der „Harley Owners‘ Group“ (HOG) auf dem Farmgelände von „Du Preez Wild“, außerhalb Otjiwarongo. Bei...

„Ich bin und ich werde“

vor 1 monat - 04 Februar 2019 | Gesundheit

Von H. Lamprecht & F. Steffen, Windhoek Im Februar 2000 wurde eine Bewusstseinskampagne auf dem „Weltgipfeltreffen gegen Krebs“ beschlossen. Seitdem findet am 4. Februar eines...

DOC-Projekt bietet „Ärzte auf Abruf“

vor 2 monaten - 10 Januar 2019 | Gesundheit

Windhoek (nic) – Es ist Wochenende oder gar Feiertag und man selbst oder ein Angehöriger müsste eigentlich dringend zum Arzt? Dies ist ab morgen in...

Letzte Spende läutet Projektende ein

vor 3 monaten - 20 Dezember 2018 | Gesundheit

Von Clemens von Alten, WindhoekEs war die letzte Spende im Rahmen des Programmes zur Reduzierung der Mütter- und Kindersterblichkeit (PARMaCM), das vor über fünf Jahren...