30 April 2020 | Lokales

Geldspende gegen Gewalt

Windhoek (cr) – Deutschland unterstützt Namibia im Kampf gegen geschlechterspezifische Gewalt. Die hiesige Botschaft der Bundesrepublik hat dazu der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Namibia (ELCIN) Gelder in Höhe von 1077450 Namibia-Dollar zur Verfügung gestellt. Der Finanzierungsvertrag wurde kürzlich von Geschäftsträgerin Ellen Gölz sowie Bischof Dr. Shekutaamba Vaino Vaino Nambala in Windhoek unterzeichnet.

Die Mittel sind für ein ELCIN-Projekt vorgesehen, dass sich speziell auf geschlechtsspezifische Gewalt (GBV) gegenüber vor allem jungen Frauen und Mädchen in informellen Siedlungen Namibias konzentriert. Ziel ist es, Wissen und Fähigkeiten zur Prävention von geschlechtsspezifischer Gewalt in den Ortschaften Nkurenkuru (Kavango-West-Region) sowie Oshikango (Ohangwena) und in der Democratic Resettlement Community (Erongo) zu verbessern. Aufgrund der enormen Armut seien Gewalt gegenüber Frauen in diesen Gebieten besonders ein Thema. Auch sollen Kooperationspartnerschaften mit Sozialarbeitern auf lokaler Ebene gefördert werden, um Systeme zu schaffen, die jungen Frauen Hilfe ermöglichen.

Die Geschäftsträgerin der Deutschen Botschaft, Ellen Gölz (l.), und Bischof Dr. Shekutaamba Vaino Vaino Nambala (r.) von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Namibia (ELCIN) haben kürzlich eine Finanzierungsvereinbarung für ein Projekt unterzeichnet, das Gewalt gegenüber Frauen vorbeugen soll. Foto: Deutsche Botschaft

Gleiche Nachricht

 

Managerstreit beim NBC

vor 3 stunden | Lokales

Von Stefan Noechel In einer Pressemitteilung der Rundfunk- und Fernsehanstalt (NBC) vom 7. Mai ruft das Direktorium und der Vorstand zu einem Ende des Streiks...

Startschuss für Ernährungsprogramm

vor 3 stunden | Lokales

Windhoek (Nampa/cr) - Der Landwirtschaftsminister, Calle Schlettwein, gab am Donnerstag in Windhoek den Startschuss für das Programm „Stärkung der namibischen Nahrungsmittelsysteme“. Das Programm zielt darauf...

Distell Namibia unterstützt Naturschutz

vor 3 stunden | Lokales

Windhoek (km) - Distell Namibia Ltd verlängert seine Partnerschaft mit der Organisation Wildlife Credits und dem Sobbe-Reservat, das in der Sambesi-Region an der Grenze zum...

Einreise von drei Musikern verweigert

vor 1 tag - 10 Mai 2021 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Drei südafrikanischen Musikern wurde am Freitagabend die Einreise nach Namibia verwehrt, nachdem sie COVID-19-Testergebnisse gefälscht haben sollen. Die Musiker, Obakeng Kekaba,...

Altes Gemäuer erhält neuen Anstrich

vor 4 tagen - 07 Mai 2021 | Lokales

Die Künstler Kat und Lens haben der Wand des Transformatorenhauses in der Conrad Rust Straße in Klein Windhoek einen neuen Anstrich verpasst. „Wir sind schon...

Neues Blinklicht in altem Turm

vor 4 tagen - 07 Mai 2021 | Lokales

Das Flutlicht im Swakopmunder Leuchtturm wurde vor kurzem mit einem neuen, modernen Blinklicht ersetzt - zuvor war es ein altes, rotierendes Licht. „Wir haben es...

Ongwediva feuert Straßenbauunternehmen

vor 4 tagen - 07 Mai 2021 | Lokales

Ongwediva/Windhoek (NMH/cr) - Vor knapp zwei Wochen hat der Stadtrat von Ongwediva den Ausschreibungsvertrag mit Neu Olulya Trading CC wegen „Nichterfüllung“ mit sofortiger Wirkung gekündigt....

Touristen beschädigen Bäume auf Campingplatz im Erongo

vor 5 tagen - 06 Mai 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Vier Touristen, offenbar französischer Herkunft, haben nach einem kurzen Aufenthalt beim Campingplatz des Erongo Plateau Camps randaliert und mehrere Bäume beschädigt. Auf...

Kretuva spendet Lebensmittelpakete an Bedürftige

vor 5 tagen - 06 Mai 2021 | Lokales

Kretuva Investments, ein kleines Unternehmen, das seit 2019 in Ongwediva in der Oshana-Region im Druckgeschäft tätig ist, hat sich verpflichtet, Lebensmittelpakete an 56 benachteiligte Einwohner...

Zugang zu Information im Fokus

vor 6 tagen - 05 Mai 2021 | Lokales

Seit einem Jahr bewegt das diesjährige Thema des Internationalen Tags der Pressefreiheit „Information als öffentliches Gut“ die Welt. Bezüglich der entsprechenden Gesetzgebung erscheint den Medien...