23 Juni 2021 | Gesundheit

Geingob wird nicht geimpft

Windhoek (ste/NMH) - Die Vorbildrolle, die einige Staatspräsidenten des südlichen Afrikas hinsichtlich der nationalen Impfprogramme übernommen hatten, scheint den namibischen Präsidenten, Hage Geingob, nicht zu interessieren.

Namibias Gründungspräsident Sam Nujoma hatte sich unlängst zu dem Impfprogramm bekannt und hatte sich öffentlich gegen COVID-19 vakzinieren lassen. Auch der südafrikanische Präsident, Cyril Ramaphosa, und der simbabwische Präsident, Emmerson Mnangagwa, hatten sich in aller Öffentlichkeit impfen lassen.

Nachfragen der AZ-Schwester Namibian Sun im Präsidentenbüro, wurden von Geingobs Pressesprecher, Alfredo Hengari, wie folgt kommentiert: „Angesichts der Notlage, mit der wir uns konfrontiert sehen, sind diese Fragen über die Absicht des Präsidenten, sich impfen zu lassen und mit welchem Impfstoff, unwichtig.“

Diese Anmerkung wird von den Medien kritisch beurteilt, nachdem die First Lady, Monica Geingos, ihre diesbezügliche Absicht am Wochenende angekündigt hatte mit der weiteren Bemerkung, dass sie es bereits früher hätte tun sollen. Beide, der Präsident sowie seine Frau, waren unlängst an COVID-19 erkrankt und sind mittlerweile wieder genesen.

Gleiche Nachricht

 

Feldlazarett in Betrieb

vor 9 stunden | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Am morgigen Samstag laufen die aktuellen, von der Regierung verhängten, Corona-Auflagen ab. Präsident Hage Geingob wird daher am heutigen Freitag um...

#aznamnews Mehr Betten für Coronapatienten - Privatsektor fordert Dialog

vor 16 stunden | Gesundheit

Swakopmund/Windhoek (er) - Präsident Hage Geingob wird morgen um 15 Uhr ein Update über die COVID-19-Lage geben - es werden leichte Lockerungen der Auflagen erwartet....

Google und Facebook führen in den USA Impfpflicht für...

vor 18 stunden | Gesundheit

Washington (dpa) - Wegen der raschen Ausbreitung der Delta-Variante in den USA verschärfen Google und Facebook die Corona-Regeln für ihre Beschäftigten. Die Mitarbeiter der zwei...

Kein Astra-Zeneca-Impfstoff in Namibia vorrätig

vor 20 stunden | Gesundheit

Die Pressesprecherin des Ministeriums für Gesundheit und Soziale Dienste (MoHSS), Schwester Manga Lobita hat soeben der Allgemeinen Zeitung bestätigt, dass es momentan landesweit keine einzige...

Weltgesundheitsorganisation warnt vor E-Zigaretten

vor 2 tagen - 27 Juli 2021 | Gesundheit

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt vor E-Zigaretten und anderen elektronischen Geräten zum Konsum des Suchtmittels Nikotin. Diese Produkte würden oft mit ihren Geschmacksnoten...

Für vierte Welle gerüstet

vor 3 tagen - 27 Juli 2021 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Die niedrigste Anzahl Neuinfektionen seit knapp zwei Monaten wurde verzeichnet. Lag die Anzahl Neuinfektionen zum Ende des Monats Juni täglich bei...

#aznamnews Auf vierte Welle gerüstet

vor 3 tagen - 26 Juli 2021 | Gesundheit

Swakopmund/Windhoek (er) - Trotz rückläufiger Coronazahlen liegt die Anzahl Todesfälle weiterhin hoch. Mediziner hoffen aber, dass die dritte Infektionswelle für viele Namibier ein Weckruf war...

Paralympioniken bevorzugen Impfung über möglichen COVID-19-Tod

vor 4 tagen - 26 Juli 2021 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/sno) - Der Trainer der namibischen paralympischen Mannschaft, Michael Hamukwaya, sagt, dass die heimischen paralympischen Athleten sich dazu entschieden haben, sich lieber gegen COVID-19...

Gesundheitsministerium erhält weiterhin Unterstützung

vor 4 tagen - 26 Juli 2021 | Gesundheit

Windhoek (cr) - Die China National Nuclear Corporation (CNNC) Rössing Uranium spendete am Donnerstag den Gesundheitseinrichtungen in Swakopmund und im Omaruru-Bezirk medizinische Geräte im Wert...

Impfstoff-Produktion in Afrika

1 woche her - 23 Juli 2021 | Gesundheit

Windhoek (nve)Das deutsche Pharmaunternehmen BioNTech und sein US-Partner Pfizer kooperieren hinsichtlich der Impfstoff-Produktion ab Ende 2021 erstmals mit einer afrikanischen Firma. Biovac, ein in Kapstadt...