12 Juni 2019 | Natur & Umwelt

Geingob warnt vor Klimawandel

Windhoek (ms) • Präsident Hage Geingob hat davor gewarnt, dass Namibia besonders für den fortschreitenden Klimawandel anfällig sei und sich entsprechend auf die damit verbundenen Folgen vorbereiten müsse.

Gleichzeitig bedankte sich Geingob bei dem Green Climate Fund (GCF), der den Vereinten Nationen angegliedert ist und 85 Millionen N$ zur Verfügung gestellt hat, die gestern symbolisch an 19 Projekte in ländlichen Gebieten überreicht wurden. Die Projekte sollen rund 58000 vom Klimawandel besonders betroffenen Namibiern zu Gute kommen und dazu beitragen, die Folgen der Erderwärmung zu lindern. Gleichzeitig sollen durch die Interventionen rund 200 Arbeitsplätze geschaffen, 36 mittelständische Unternehmen gefördert und die Armutsbekämpfung unterstützt werden.

Im Rahmen der Übergabe betonte Geingob gestern, der Klimawandel stelle eine existenzielle Bedrohung für ländliche Bewohner dar, die unmittelbar von Ackerbau und Viehzucht abhängig seien. Dies werde unter anderem daran deutlich, dass Namibia fünf Jahre in Folge unterdurchschnittlichen Regen erhalten habe und deshalb die Nahrungsmittelsicherheit von etwa 700000 Menschen bedroht sei. Dementsprechend forderte er Entwicklungspartner auf, dem Beispiel von GCF zu folgen und Mittel zur Linderung der Folgen des Klimawandels bereitzustellen.

Gleiche Nachricht

 

Menschenmasse belästigt gestrandeten Buckelwal bei Walvis

vor 1 tag - 23 August 2019 | Natur & Umwelt

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Die Polizei musste gestern Mittag eingreifen und eine Menschenmasse auflösen, die auf einen in der Nähe Walvis Bays gestrandeten Buckelwal geklettert...

Pick n Pay unterstützt Recycle Namibia Forum

vor 1 tag - 23 August 2019 | Natur & Umwelt

Windhoek (cr) • Die Supermarktkette Pick n Pay (PnP) hat der Organisation Recycle Forum Namibia (RFN) 195000 Namibia-Dollar überreicht. Dabei handele es sich um Gewinne...

Ministerium verbietet vorübergehend das Holzsammeln

vor 2 tagen - 22 August 2019 | Natur & Umwelt

Beamte des Ministeriums für Umwelt und Tourismus (MET) sowie des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft (MAWF) haben diese Woche ein Zeichen gesetzt und vorübergehend...

Verletzter Wal gestrandet

vor 2 tagen - 21 August 2019 | Natur & Umwelt

Versuche, einen ausgewachsenen Buckelwal, der am Independence Beach in Walvis Bay gestrandet ist, zurück ins Meer zu drängen, erwiesen sich als erfolglos. Laut Dorothy Fourie...

Entrüstung über Mangantransport

vor 4 tagen - 20 August 2019 | Natur & Umwelt

Von Catherine Sasman und Frank Steffen, WindhoekAm vergangenen Wochenende entrüsteten sich die Einwohner der Hafenstadt Lüderitzbucht im Süden Namibias, nachdem erneut Manganerz, diesmal in offenen...

Farmer erleidet Millionenverlust

1 woche her - 15 August 2019 | Natur & Umwelt

Von F. Steynberg, Nampa, M. SpringerWindhoekDer Farmer, der zahlreiche Nashörner enthornt hat, nachdem einige der Dickhäuter auf seiner Farm gewildert wurden, hatte eine gültige Genehmigung...

Elefantenkalb gerettet

1 woche her - 14 August 2019 | Natur & Umwelt

Die als alt bezeichnete Wüsten-Elefantenkuh Franny (F7), die Teil der Elefantenherde im Hoarusib-Rivier war, ist am Samstag angeblich eines natürlichen Todes gestorben. Ihr zwei Jahre...

Forst-Richtlinien gefordert

1 woche her - 14 August 2019 | Natur & Umwelt

Von C Sasman & Frank Steffen, Windhoek Acht der 16 Mitglieder des ständigen parlamentarischen Ausschusses für die Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen waren in der vorigen...

Geldspende fördert Nashornschutz

1 woche her - 13 August 2019 | Natur & Umwelt

Die Firmengruppe SWACO hat dem Save the Rhino Trust (SRT) mit 64 400 Namibia-Dollar unter die Arme gegriffen. Mit dieser Spende beteilige sich das Unternehmen...

Abgabe auf Einkaufstüten im Amtsblatt veröffentlicht

1 woche her - 12 August 2019 | Natur & Umwelt

Die neue Gebühr soll vor allem Anblicken wie diesem auf der Mülldeponie von Helao Haifidi in der Ohangwena-Region (Bild) entgegenwirken: Die staatliche Abgabe auf Einkaufstüten...