17 Februar 2021 | Politik

Geingob muss sich äußern

Windhoek (cr) - Ein Richter des Obergerichts hat gestern Präsident Hage Geingob angewiesen, auf eine Klage zu antworten, in der die politische Partei „Affirmative Repositioning“ (AR) fordert, dass er eine Vereinbarung aus dem Jahr 2015 zur Instandhaltung von 200 000 Grundstücken landesweit auf städtischem Land einhält.

Der Rechtsvertreter der AR, Kadhila Amoomo, erklärte, dass es sich um eine mündliche Vereinbarung handle. Die Anwälte von Geingob bestanden vor Gericht darauf, dass er nicht gezwungen sei, sich zur Klage zu äußern. Richter Obrien Sibeya erließ jedoch einen Beschluss, der den Präsidenten nun dazu zwingt. Die Regierung wurde außerdem dazu verurteilt, die Verfahrenskosten zu tragen.

„Die Anwälte, die im Auftrag des Präsidenten handeln, waren der Meinung, dass es für das Staatsoberhaupt gar nicht notwendig ist sich zu dem Fall zu äußern, weil dieser ihrer Meinung nach mangelhaft formuliert ist“, so Amoomo. Laut der Anwälte von Geingob ist die Vereinbarung, die zwischen AR und dem Präsidenten geschlossen wurde, ungültig, weil er offensichtlich in seiner exekutiven Funktion handelte und daher keine gültige Vereinbarung mit der AR eingehen konnte, welche die Regierung verpflichten kann.

Nachdem die Anordnung erlassen wurde, vertagte der Richter die Angelegenheit auf den 16. März. Es wird ein Termin festgelegt, bei dem Geingob die Möglichkeit erhält, sein Plädoyer abzugeben und sich zu dem Fall zu äußern.

„Der Präsident muss selbst aussagen, dass die Vereinbarung, die er mit unserem Mandanten getroffen hat, weder aus rechtlichen noch aus faktischen Gründen bindend ist. Diese Aussage muss vor Gericht erfolgen.“ so Amoomo.

Gleiche Nachricht

 

Bundesregierung hilft mit militärischer Ausrüstung

vor 19 stunden | Politik

Vergangenen Mittwoch haben der deutsche Botschafter, Herbert Beck (l.), und die Geschäftsführerin des namibischen Verteidigungsministeriums (NDF), Trephine Kamati (r.), eine Vereinbarung über einen neuen Unterstützungsvertrag...

„Amerika ist zurück”

vor 19 stunden | Politik

Windhoek (ste) • Die amerikanische Botschafterin in Namibia, Lisa Johnson, nahm gestern Morgen an einem Gespräch der NMH-Frühstückssendung „Africa Good Morning“ teil – das Gespräch...

Entwicklungsberichte vorgestellt

vor 1 tag - 25 Februar 2021 | Politik

Von Steffi Balzar, Windhoek Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) hat gestern in Windhoek den Human Development Report (HDR) 2020 mit dem Titel: „The next...

Shimbulu verteidigt ihr Amt

vor 2 tagen - 24 Februar 2021 | Politik

Windhoek/Oshakati (NMH/sb) Die Präsidentin des Verbands für Kommunalbehörden in Namibia (ALAN), Katrina Shimbulu, besteht darauf, dass sie bis zur kommenden internen Abstimmung am 8....

Streit um Air-Namibia-Auflösung

vor 4 tagen - 22 Februar 2021 | Politik

Windhoek (bw) - Die Nationalversammlung Namibias hatte auf Antrag von Parteipräsident der Popular Democratic Movement (PDM), Venaani, über die Liquidierung der nationalen Fluggesellschaft an allen...

NATAU: „Profit nebensächlich“

1 woche her - 18 Februar 2021 | Politik

Von Brigitte Weidlich und Claudia Reiter, WindhoekDie Arbeitergewerkschaft NATAU (Namibia Transport and Allied Workers Union) und der Gewerkschaftsdachverband NUNW (National Union of Namibian Workers) demonstrierten...

Proteste gegen Air-Namibia-Auflösung

1 woche her - 17 Februar 2021 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Rettet unseren nationalen Stolz: Die Lehrergewerkschaft TUCNA ruft heute zum Massenprotest gegen die Auflösung der Fluggesellschaft Air Namibia auf. Start ist...

ECN beginnt mit Vorbereitung

1 woche her - 17 Februar 2021 | Politik

Windhoek (sb) - Die Wahlwiederholungen in den Gebieten Koës, Aroab, Stampriet und dem Wahlkreis Mariental werden am 26. Februar stattfinden. Das gab die Namibische Wahlkommission...

Geingob muss sich äußern

1 woche her - 17 Februar 2021 | Politik

Windhoek (cr) - Ein Richter des Obergerichts hat gestern Präsident Hage Geingob angewiesen, auf eine Klage zu antworten, in der die politische Partei „Affirmative Repositioning“...

Demo zur Rettung Air Namibias

1 woche her - 15 Februar 2021 | Politik

Windhoek (ste) • Die National Union of Namibian Workers (NUNW) fordert zu einer groß-angelegten Demonstration am Mittwoch (17. Februar) um 9 Uhr auf. Treffpunkt ist...