30 Dezember 2019 | Sport

Geigers Podium macht Adlern große Hoffnung – „Keine Schanzenprobleme“

Oberstdorf (dpa) - Bei seiner Ankunft im „Oberstdorf Haus“ brandete am späten Sonntagabend ganz spontan noch einmal Applaus für den Jungen aus dem eigenen Dorf auf: Lokalmatador Karl Geiger hat seine Schwierigkeiten auf dem Schattenberg endgültig hinter sich gelassen und den deutschen Skispringern den erhofften Top-Start in die 68. Vierschanzentournee beschert.
„Das war schon wirklich besonders. Die Sprünge waren gut und das Publikum war der absolute Hammer. Das wird mir im Gedächtnis bleiben“, sagte der 26-Jährige, der sich nach Sprüngen auf 135 und 134 Meter nur dem japanischen Überflieger Ryoyu Kobayashi (138 und 135 Meter) geschlagen geben musste.
Für den Deutschen Skiverband (DSV) geht damit eine bemerkenswerte Serie weiter. Im Dezember 2017 hatte sich Richard Freitag Rang zwei in Oberstdorf gesichert und nur gegen den späteren Vierfachsieger Kamil Stoch verloren - genauso passierte es ein Jahr später mit Markus Eisenbichler, der nur hinter Grand-Slam-Sieger Kobayashi landete. Den nächsten Vierfachsieg will das deutsche Team diesmal verhindern. „Mit Kobayashi müssen wir leben, aber ich denke, auch er ist nicht unschlagbar“, sagte Bundestrainer Stefan Horngacher.
Der dreimalige Seefeld-Weltmeister Eisenbichler (11.), Pius Paschke (12.) und Stephan Leyhe (13.) haben zwar auch ordentliche Resultate eingefahren, die Hoffnungen auf den ersten deutschen Gesamtsieg seit Sven Hannawald 2002 ruhen nichtsdestotrotz komplett auf Geiger. „Ich bin schon ein bisschen aufgewühlt“, sagte der 26 Jahre alte Allgäuer, nachdem er den Silberpokal von seiner Schwester Lucia auf dem Podium überreicht bekommen hatte. Rang drei hatte etwas überraschend der Pole Dawid Kubacki belegt.
Jetzt also die deutsche Trainingsschanze Garmisch-Partenkirchen an Neujahr und die WM-Anlage von Innsbruck drei weitere Tage später. „Ich denke, da gibt es keine Schanzenprobleme bei Karl“, fügte Horngacher an. Zumindest am Tiroler Bergisel ist das bewiesen: Geiger hatte vor gut zehn Monaten auf der Anlage WM-Silber hinter seinem Zimmerkollegen Eisenbichler gewonnen.
9,2 Punkte fehlten dem „Karle“ am Sonntag auf seiner Heimschanze auf Kobayashi, der mit dem fünften gewonnenen Tournee-Springen in Serie einen Rekord einstellte. „Das ist beeindruckend. Seine Sprünge waren erste Sahne, waren brutales Niveau. Aber auch er zaubert nicht“, erklärte Geiger. Umgerechnet fehlen etwa fünf Meter - und es sind noch sechs Sprünge beim Traditionsevent zu absolvieren.
Foto: dpa

Gleiche Nachricht

 

Führerscheindruck im Rückstand

vor 9 stunden | Verkehr & Transport

Windhoek (NMH/sb) - Nach Angaben der namibische Straßenbehörde (Roads Authority, RA) hat die Corona-Pandemie zu einem Rückstau von 3 500 noch zu druckenden Führerscheinen geführt....

Coetzee in Klein Karoo Dritter

vor 9 stunden | Sport

Klein Karoo/Windhoek (omu) - Namibias Top-Radsportler Drikus Coetzee hat sich beim Mountainbike Rennen in Klein Karoo, Südafrika, einen Platz auf dem Treppchen gesichert. Der 28-Jährige...

4:1-Sieg gegen Leipzig

vor 4 tagen - 14 Mai 2021 | Sport

Berlin (dpa) - Borussia Dortmund hat zum fünften Mal den DFB-Pokal gewonnen und Julian Nagelsmann den Titel zum Abschied bei RB Leipzig verwehrt. Der Revierclub...

Grootfontein lässt aufhorchen

vor 6 tagen - 12 Mai 2021 | Sport

Windhoek (omu) - Der Aufsteiger aus der 2. Rugbyliga aus Grootfontein hat mit dem Sieg gegen United am Samstag aufhorchen lassen. Das Team aus der...

Neue Siedlung für die Bewohner von Gereres

1 woche her - 11 Mai 2021 | Verkehr & Transport

Windhoek (NMH/km) - Der Stadtrat von Keetmanshoop hat bestätigt, dass die informelle Siedlung Gereres in den nächsten zwei Jahren ausgebaut und weiterentwickelt werden soll. Laut...

Zahlung an Air Namibia-Mitarbeiter geleistet

1 woche her - 11 Mai 2021 | Verkehr & Transport

Windhoek (NMH/sb) - Der Minister für Öffentliche Unternehmen (MPE), Leon Jooste, bestätigte, dass die Regierung einen Teil der 278 Millionen Namibia-Dollar gezahlt hat, die als...

Cohen Faustballer weiter Top

1 woche her - 11 Mai 2021 | Sport

Windhoek/Swakopmund (omu) – Der Cohen Faustball Club hat nach den Turniersiegen des ersten und zweiten Spieltages der hiesigen Faustballliga nun auch den Hallenpokal gewonnen. Mit...

African Buffalos: Im Herzen Borussia Dortmund

1 woche her - 10 Mai 2021 | Sport

Windhoek (omu) - Es ist der neue Hingucker im Klubhaus des Deutschen Turn- und Sportvereins (DTS) - das Fan-Fenster der hiesigen Anhängerschaft von Borussia Dortmund....

Rettung dank Risiko-Rotation?

1 woche her - 07 Mai 2021 | Sport

Berlin (dpa) - Pal Dardai war auch ein bisschen stolz. Dass er auch „die Eier“ habe, eine derartige Rotation durchzuziehen, ließ der 45 Jahr alte...

Rugbyspieler zügig vakzinieren

1 woche her - 06 Mai 2021 | Sport

Windhoek (omu) - Eduard Mensah, Präsident des namibischen Rugby Verbands (NRU) hat Spieler und Funktionäre der Rugby Premier League dazu aufgefordert, sich impfen zu lassen....