06 Dezember 2019 | Polizei & Gericht

Gefängnis für Geschäftsmann

Mord an Freundin von Barbesitzer mit 28 Jahren Haft geahndet

Ein prominenter Geschäftsmann aus Windhoek, der im Oktober wegen Mordes, versuchten Mordes und illegalen Waffenbesitzes schuldig gesprochen wurde, ist gestern am Obergericht zu einer Haftstrafe von 35 Jahren verurteilt worden.

Von Marc Springer, Windhoek

Bei der gestrigen Strafmaßverkündung wurden dem 59-jährigen Unternehmer Sakaria Mathias von Richterin Naomi Shivute wegen Mordes 28 Jahre Haft und wegen versuchten Mordes fünf Jahre Freiheitsentzug auferlegt. Ferner verhängte die Richterin wegen des illegalen Besitzes einer Waffe samt Munition drei Jahre und für den Straftatbestand der Justizbehinderung weitere zwei Jahre Gefängnis. Weil Mathias einige dieser Einzelstrafen parallel zueinander verbüßen wird, reduziert sich die effektive Dauer seines Freiheitsentzuges auf 35 Jahre.

Als erschwerenden Umstand wertete Shivute die Tatsache, dass Mathias keinerlei Reue gezeigt, die Tat bis zuletzt geleugnet und aus niederen Beweggründen gehandelt habe. Da er nachweislich von Eifersucht getrieben worden sei und die Tat damit im Rahmen des Gesetzes gegen häusliche Gewalt bewertet werden müsse, sei in seinem Fall eine abschreckende Haftstrafe notwendig.

Die Strafmaßverkündung geht auf einen Zwischenfall in der in Katutura gelegenen Bar des Angeklagten zurück. Dort hatte jener am 9. April 2014 auf seine 21-jährige Freundin Magdalena Fredericks geschossen und sie derart schwer verletzt, dass sie am nächsten Tag im Krankenhaus verstorben war. Ferner hatte er auch den als Staatszeugen vernommenen Patrick Hawala geschossen, den er ins Bein getroffen und sich dabei des versuchten Mordes schuldig gemacht hat.

Weil er keine Besitzerlaubnis für die dabei eingesetzte und später entsorgte Waffe hatte, sah Shivute auch den Strafbestand des illegalen Waffenbesitzes und der Justizbehinderung erfüllt. Als nicht erwiesen galt ihr hingegen der Vorwurf, dass Mathias auch den Zeugen David Nelongo mit der Waffe bedroht hat, weshalb sie ihn von diesem Anklagepunkt freisprach.

Verteidiger Trevor Brockerhoff hatte zu Beginn des Verfahrens vorgebracht, sein Mandant habe in Notwehr gehandelt als er von fünf bewaffneten Räubern in der Bar angegriffen worden sei. Diese Version hatte auch Mathias vorgebracht und dabei beteuert, die Freundin und Hawala versehentlich getroffen zu haben.

Shivute folgte jedoch der Argumentation der Staatsanwaltschaft, wonach Mathias aus Eifersucht gehandelt und auf seine Freundin Fredericks geschossen habe, nachdem er dieser in Begleitung einiger Männer bei seiner Bar begegnet sei. Der Geschäftsmann befand sich bis zu seiner Verurteilung gegen Kaution von 5000 N$ auf freiem Fuß.

Bereits am Mittwoch hatte Shivute den Südafrikaner Wilhelm Februarie zu 28 Jahren Haft verurteilt und damit den Mord an der 57-jährigen Dinah Diedericks geahndet, die am 21. Juni 2014 in ihrer Wohnung in Windhoek West von dem Angeklagten ermordet worden war.

Gleiche Nachricht

 

Innenministerium belehrt

vor 9 stunden | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Im Zuge einer gestern erzielten und von Ersatzrichter Orben Sibeya zur gerichtlichen Verfügung erhobenen Einigung verpflichtet sich das Ministerium, dem Antragsteller...

Polizei stellt Vieh- und Wilddiebe

vor 9 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) – Die Behörden konnten am vergangenen Wochenende nicht nur mehrere Viehdiebe und Wilderer festnehmen, sondern auch insgesamt 28 gestohlene Schafe lebend sicherstellen. Das...

Achtung: Gauner wieder aktiv

vor 9 stunden | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek „Vorsicht, der Kerl ist wieder aktiv“, teilte die Person aus Windhoek der AZ mit und fügte hinzu: „Zum Glück hat er...

Vermisst: Polizei bittet um Hilfe

vor 9 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Der 60-Jährige Jackobus Andreas De Wee wird bereits seit knapp zwei Monaten vermisst. Er wurde zuletzt am 25. November vergangenen Jahres im...

Polizei meldet vier Suizide

vor 9 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) – Mindestens vier Personen haben sich während der vergangenen Tage das Leben genommen, wie die Polizei gestern aus verschiedenen Landesteilen berichtete. Einer der...

Kleinkind im Spiel angeschossen

vor 20 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek/Oshifo (cr) – Weil ein Waffenhalter angeblich unvorsichtig war, liegt ein Kleinkind mit einer Schusswunde am Bein im Hospital. Dieser Fall ereignete sich am gestrigen...

Urteil erfolgt im Februar

vor 1 tag - 20 Januar 2020 | Polizei & Gericht

Von Frank Steffen & Marc Springer, Windhoek Das Oberste Gericht Namibias will bereits im kommenden Monat sein Urteil im Rechtsstreit um den Einsatz von elektronischen...

Kugel für Ballistik-Bericht steckt noch fest

vor 1 tag - 20 Januar 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (ste ) • Eine Entschädigungsklage in Höhe von drei Millionen N$ gegen die namibische Polizei, die auf die versehentliche Erschießung eines Kindes am Valentinstag...

Schüler zeigt ­Einsatzkräfte an

vor 4 tagen - 17 Januar 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (Nampa/cev) • Ein Schüler aus Otjiwarongo hat Mitglieder des Sondereinsatzes Operation Kalahari Desert angezeigt, die ihn angeblich angegriffen haben. Der für die Otjozondjupa-Region zuständige...

Minderjähriger des Mordes angeklagt

vor 4 tagen - 17 Januar 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Ein bereits vorbestrafter Minderjähriger aus Rehoboth ist gestern in Begleitung einer Erziehungsberechtigten zu einer Vorverhandlung am Obergericht erschienen, wo er sich sieben...