06 Dezember 2019 | Polizei & Gericht

Gefängnis für Geschäftsmann

Mord an Freundin von Barbesitzer mit 28 Jahren Haft geahndet

Ein prominenter Geschäftsmann aus Windhoek, der im Oktober wegen Mordes, versuchten Mordes und illegalen Waffenbesitzes schuldig gesprochen wurde, ist gestern am Obergericht zu einer Haftstrafe von 35 Jahren verurteilt worden.

Von Marc Springer, Windhoek

Bei der gestrigen Strafmaßverkündung wurden dem 59-jährigen Unternehmer Sakaria Mathias von Richterin Naomi Shivute wegen Mordes 28 Jahre Haft und wegen versuchten Mordes fünf Jahre Freiheitsentzug auferlegt. Ferner verhängte die Richterin wegen des illegalen Besitzes einer Waffe samt Munition drei Jahre und für den Straftatbestand der Justizbehinderung weitere zwei Jahre Gefängnis. Weil Mathias einige dieser Einzelstrafen parallel zueinander verbüßen wird, reduziert sich die effektive Dauer seines Freiheitsentzuges auf 35 Jahre.

Als erschwerenden Umstand wertete Shivute die Tatsache, dass Mathias keinerlei Reue gezeigt, die Tat bis zuletzt geleugnet und aus niederen Beweggründen gehandelt habe. Da er nachweislich von Eifersucht getrieben worden sei und die Tat damit im Rahmen des Gesetzes gegen häusliche Gewalt bewertet werden müsse, sei in seinem Fall eine abschreckende Haftstrafe notwendig.

Die Strafmaßverkündung geht auf einen Zwischenfall in der in Katutura gelegenen Bar des Angeklagten zurück. Dort hatte jener am 9. April 2014 auf seine 21-jährige Freundin Magdalena Fredericks geschossen und sie derart schwer verletzt, dass sie am nächsten Tag im Krankenhaus verstorben war. Ferner hatte er auch den als Staatszeugen vernommenen Patrick Hawala geschossen, den er ins Bein getroffen und sich dabei des versuchten Mordes schuldig gemacht hat.

Weil er keine Besitzerlaubnis für die dabei eingesetzte und später entsorgte Waffe hatte, sah Shivute auch den Strafbestand des illegalen Waffenbesitzes und der Justizbehinderung erfüllt. Als nicht erwiesen galt ihr hingegen der Vorwurf, dass Mathias auch den Zeugen David Nelongo mit der Waffe bedroht hat, weshalb sie ihn von diesem Anklagepunkt freisprach.

Verteidiger Trevor Brockerhoff hatte zu Beginn des Verfahrens vorgebracht, sein Mandant habe in Notwehr gehandelt als er von fünf bewaffneten Räubern in der Bar angegriffen worden sei. Diese Version hatte auch Mathias vorgebracht und dabei beteuert, die Freundin und Hawala versehentlich getroffen zu haben.

Shivute folgte jedoch der Argumentation der Staatsanwaltschaft, wonach Mathias aus Eifersucht gehandelt und auf seine Freundin Fredericks geschossen habe, nachdem er dieser in Begleitung einiger Männer bei seiner Bar begegnet sei. Der Geschäftsmann befand sich bis zu seiner Verurteilung gegen Kaution von 5000 N$ auf freiem Fuß.

Bereits am Mittwoch hatte Shivute den Südafrikaner Wilhelm Februarie zu 28 Jahren Haft verurteilt und damit den Mord an der 57-jährigen Dinah Diedericks geahndet, die am 21. Juni 2014 in ihrer Wohnung in Windhoek West von dem Angeklagten ermordet worden war.

Gleiche Nachricht

 

Firma verklagt Straßenbehörde

vor 5 stunden | Polizei & Gericht

Die Frage, ob für Nutzfahrzeuge, die nicht auf öffentlichen Straßen bewegt werden, eine Lizenzgebühr fällig wird, hat zu einem Rechtsstreit zwischen einer Bergbaufirma und der...

Chief Mbambo verliert Vertrauen

vor 1 tag - 13 August 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) • Die Stammesgemeinschaft der Hambukushu will ihren Häuptling Erwin Mbambo absetzen und die Regierung juristisch verpflichten, jenem die Anerkennung zu entziehen. Einen entsprechenden...

Fensterscheiben gratis ersetzt

vor 1 tag - 13 August 2020 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Der Geschäftsmann Paulus Ndume hat aus Eigeninitiative die Fensterscheiben der Polizeiwache in dem Swakopmunder Stadtteil Mondesa ersetzt. Die Scheiben wurden von...

Polizei vermutet Mord und Suizid

vor 1 tag - 13 August 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek/Rundu (Nampa/cev) – Eine 67 Jahre alte Frau hat angeblich zunächst ihren 71-jährigen Ehemann erschossen und sich anschließend mit derselben Schusswaffe selbst das Leben genommen....

Rechtsstreit um Jojoba-Projekt

vor 2 tagen - 12 August 2020 | Polizei & Gericht

Das gemeinsame Vorhaben, unter Beteiligung ländlicher Gemeinden, in großem Umfang Jojobaöl in Namibia zu produzieren hat zu einem erbitterten Rechtsstreit zwischen den Projektpartnern geführt und...

Messermord: Nachbar stellt sich der Polizei

vor 2 tagen - 12 August 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) – Ein 43 Jahre alter Mann hat sich der Polizei gestellt, nachdem er angeblich seinen Nachbarn im Windhoeker Stadtteil Wanaheda ermordet hat. Die...

Arbeitsplatz soll sicherer werden

vor 2 tagen - 12 August 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (Nampa/sb) - Das Arbeitsministerium verzeichnet Erfolge, wenn es um die geplante Einführung von Gesetzen zur Eliminierung von Gewalt und Belästigung am Arbeitsplatz geht. Das...

An der Grenze mit Drogen verhaftet

vor 3 tagen - 11 August 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (Nampa/cev) – Die Polizei hat an der Grenze zu Südafrika zwei junge Männer festgenommen, die Drogen mit einem Straßenverkaufswert von 41140 Namibia-Dollar bei sich...

Magistratsgerichte setzen die Arbeit fort

vor 3 tagen - 11 August 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) - Die Magistratsgerichte in Walvis Bay, Katima Mulilo, und Windhoek, die aufgrund positiver Corona-Fälle vorübergehend geschlossen wurden, haben gestern wieder die Arbeit aufgenommen.Das...

Einbrecher entkommen mit hoher Geldsumme

vor 4 tagen - 10 August 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek/Swakopmund (cev) – Unbekannte haben bei einem Einbruch in Swakopmund Bargeld in Höhe von einer Million Namibia-Dollar erbeutet und sind entkommen. Das berichteten die Behörden...