30 September 2011 | Politik

Gedenkfeier mit zwei Schädeln abgehalten

Windhoek/Berlin - Die Mission der namibischen Delegation mit traditionellen Führern der Ovaherero/Ovambanderu und Nama in Berlin erreicht heute ihren Höhepunkt, wenn in der Universitätsklinik Charité 20 Nama- und Hereroschädel überreicht werden. Kazenambo Kazenambo, Minister für Jugend und Sport soll sie in Empfang nehmen.
Am gestrigen Gedenkgottesdienst, der von Bischof Dr. Zephania Kameeta geleitet wurde, habe kein deutscher Regierungsvertreter teilgenommen, wie der Korrespondent Henning Hintze der AZ aus Berlin mitteilt. Kazenambo hat sich gegenüber Pressevertretern befremdet darüber geäußert, dass seine Delegation bisher nicht offiziell vom Auswärtigen Amt in Berlin begrüßt wurde. Bei der Schädelübergabe ist heute nur die Staatsministerin Cornelia Pieper (FDP) vom Auswärtigen Amt angesagt.

Im Gedenkgottesdienst in Berlins Matthäuskirche gestern Nachmittag waren erstmals zwei der 20 Totenschädel öffentlich zu sehen, an denen in der Kolonialzeit wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt wurden. Am Mittwochabend hatten in einer Veranstaltung mehrerer zivilgesellschaftlicher Organisationen im Berliner Haus der Kulturen, an der auch Bundestagsabgeordnete der SPD, der Linkspartei und der Grünen teilnahmen, während die Regierungsaprteien CDU und FDP nicht vertreten waren, mehrere Teilnehmer die Forderung erhoben, dass sich der deutsche Bundespräsident und der Bundestag für den "Völkermord an den Herero offiziell entschuldigen" müsse. Professor Reinhart Kössler, hatte den Abend mit einem kritischen Einführungsreferat eingeleitet, in dem er nicht mit Kritik an der deutschen Bundesregierung wegen ihres Umgangs mit den Kriegsfolgen sparte, die als Völkermord dargestellt werden.
Inzwischen hat das Informationsministerium für Mittwoch, 5. Oktober, ein Requiem-Zeremoniell auf dem Heldenacker südlich von Windhoek angekündigt, wozu Sonderbusse eingesetzt werden, die ab 6.30 Uhr aus sieben Ortsteilen von Katutura Teilnehmer anfahren werden. Nach Ankunft der Delegation aus Berlin am 4. Oktober sollen die Schädel im Garten des Tintenpalasts für die Öffentlichkeit aufgebahrt liegen.

Gleiche Nachricht

 

China drückt Sicherheitsgesetz für Hongkong durch

vor 2 tagen - 30 Juni 2020 | Politik

Peking/Hongkong/Washington (dpa) - Ungeachtet weltweiter Kritik hat China nach Medienberichten das kontroverse Gesetz zum Schutz der nationalen Sicherheit in Hongkong erlassen. Der Ständige Ausschuss des...

Katastrophenmanagement wird jetzt akut

vor 2 tagen - 30 Juni 2020 | Politik

Während der achten Kabinettssitzung des Jahres, berieten sich die Minister über den Bericht zur Umsetzung der Empfehlungen für die Kapazitätsbewertung des nationalen Katastrophen-Risikomanagementplanes für...

Keine Kabinetts-Information

1 woche her - 25 Juni 2020 | Politik

Windhoek (ste) • Die Zivilgesellschaftsorganisation ACTION (Access to Information Namibia), von der das namibische Redakteursforum EFN eine Mitgliedsorganisation ist, hat nach Beratung mit der Justizfachkraft...

Keine Kabinetts-Information

1 woche her - 23 Juni 2020 | Politik

Windhoek (ste) - Die dem Parlament vorgelegte Gesetzvorlage für den Zugang zu Information wird von der Regierung als allumfassender Entwurf angesehen und soll als solches...

ECN: Wiedereinführung manueller Stimmzettel

1 woche her - 22 Juni 2020 | Politik

Windhoek (sb) - Am Freitag fand eine Pressekonferenz der Wahlkommission ECN statt, die über das weitere Verfahren bei den Kommunalwahlen Ende des Jahres aufklären wollte....

„Widerwärtige Symbole“

1 woche her - 22 Juni 2020 | Politik

Von Frank SteffenWindhoek Die Vereinigung für die traditionelle Führung der Nama und die Kommunalverwaltung der Herero, verkündeten am Wochenende in einer gemeinsamen Erklärung, die sie...

Nationale Versöhnung im Fokus

1 woche her - 22 Juni 2020 | Politik

Windhoek (bw) • Der Antrag von SWANU-Präsident Tangeni Iiyambo, die Nationalversammlung möge über die Politik der nationalen Versöhnung debattieren, erfreute sich reger Beteiligung. Er erinnerte...

Bezirksentwicklungsfonds bleibt weiterhin Wunschdenken

1 woche her - 19 Juni 2020 | Politik

„Die Initiative des Nationalrats, die eine Verabschiedung eines Gesetzes für die Gründung eines Bezirksentwicklungsfonds vorsieht, genießt Vorrang. Der Gesetzentwurf wurde während einer Kabinettssitzung im Jahr...

Suspendierte Stadtdirektorin kehrt zurück

1 woche her - 19 Juni 2020 | Politik

Windhoek (jms/sb) • Die im Januar suspendierte Stadtdirektorin von Okahandja, Martha Mutilifa, darf in diesem Monat zurück ins Amt kehren. Mutilifa, die während ihrer sechsmonatigen...

Während des Notstands wählen

1 woche her - 19 Juni 2020 | Politik

Windhoek (jms/sb) - Am Dienstag fand ein Treffen zwischen politischen Parteien und Abgeordneten der namibischen Wahlkommission (ECN) statt, um sich über den weiteren Vorgang bezüglich...