29 Juli 2013 | Natur & Umwelt

Gastgeber Namibia bekräftigt COP-11

Windhoek (dh) - Namibia ist der Gastgeber der 11. Konferenz der Mitgliedsstaaten der Konvention zur Bekämpfung der Wüstenbildung, die vom 16. bis 27. September dieses Jahres in Windhoek stattfindet. Aus diesem Grund unterzeichnete Namibias Außenministerin Netumbo Nandi-Ndaitwah am vergangenen Freitagmorgen eine Abmachung mit dem UNCCD-Sekretär Luc Gnacadja. Die Abmachung legt die Regeln und Verantwortung dar an die sich das Gastgeberland Namibia während COP-11 (Conference of Parties) der UNCCD (United Nations Convention to Combat Desertification) halten muss. „In Windhoek werden zwischen 2000 und 3000 Delegierte erwartet, darunter Staatsoberhäupter, Minister und weitere hochrangige Gäste. Verantwortlich für die Organisation von COP-11 ist das Ministerium für Umwelt und Tourismus“, sagte Außenministerin Nandi-Ndaitwah, die früher Umweltministerin war. Namibia habe im Jahr 1997 die Konvention zur Bekämpfung der Wüstenbildung ratifiziert und bereits im Lande verschiedene Programme im Sinne der Konvention, wie das nationale Aktion-Programm (1994 - 2005) und Country Pilot Partnership Programme (CCP) von 2007 bis 2012, durchgeführt. Die Konferenz sei für Namibia die Gelegenheit zahlreichen internationalen Experten und Vertretern verschiedener Länder und Organisationen die Ergebnisse der Wüstenbekämpfung im Lande zu zeigen sowie Methoden, um die Folgen einer Dürre abzuschwächen. Touren zum weit über Namibias Grenzen hinaus bekannten Gobabeb-Forschungsinstitut und zu Gemeinschaftsprojekten sind für die Konferenzteilnehmer geplant. Der Sekretär der UNCCD, Gnacadja weilte vom 24. bis 27. dieses Monats in Windhoek, um sich über die Fortschritte der Organisation für COP-11 zu informieren und um die Abmachung zu unterzeichnen. „Es ist das erste Mal, dass eine Konferenz dieser Art im südlichen Afrika stattfindet“, sagte Gnacadja. In Namibia herrscht im Augenblick nach einer sehr schwachen Regensaison eine Dürre, die zahlreiche Menschen betrifft.

Gleiche Nachricht

 

Korrektur: Matt Totten (Jnr.)

vor 11 stunden | Natur & Umwelt

Der Geologe Mathew Totten (Jnr.) wurde bereits in einigen Artikeln der AZ als Fachmann aus der Ölindustrie angegeben. Totten hat die AZ um eine Klarstellung...

Ölexploration vor Ausschuss verurteilt

vor 1 tag - 16 Juni 2021 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek Gestern bekam der Umweltschutzverband SOUL (Saving Okavango’s Unique Life) die Gelegenheit, dem Ständigen Parlamentarischen Ausschuss für Natürliche Ressourcen seine Einwände gegen...

Gestrandeter Buckelwal gerettet

vor 1 tag - 16 Juni 2021 | Natur & Umwelt

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Dank des schnellen Auftretens zahlreicher Umweltschützer und sonstigen freiwilligen Helfern konnte ein am Montag bei Sandwich-Hafen gestrandeter und noch lebender Buckelwal...

Frankreich unterstützt kommunalen Naturschutz

vor 2 tagen - 15 Juni 2021 | Natur & Umwelt

Windhoek (km) - Die französische Entwicklungsbehörde (AFD) ist eine weitere Zusammenarbeit mit dem namibischen Environmental Investment Fund (EIF) eingegangen, um kommunalen Naturschutz in Namibia zu...

Ölexploration: Parlament informiert sich

vor 3 tagen - 14 Juni 2021 | Natur & Umwelt

Windhoek (ste) - Vor allem Umweltschützer und die direkt betroffene indigene Bevölkerung, die dem Umweltschutzverband SOUL (Saving Okavango’s Unique Life) zugehören, sollen morgen vom Ständigen...

Umweltkurse für Parlamentarier initiiert

vor 3 tagen - 14 Juni 2021 | Natur & Umwelt

Windhoek (Nampa/km) - Das Umweltministerium hat in Zusammenarbeit mit dem CLARE-Projekt Namibia (Uptake of Climate Change Adaptation Research Results in Africa) Kurse über den Klimawandel...

Mit Radioaktivität gegen Wilderer

vor 6 tagen - 11 Juni 2021 | Natur & Umwelt

Von Katharina Moser, WindhoekÜber eine Millionen Nashörner streiften einst durch die afrikanische Savanne. Heute, 150 Jahre später, gibt es dem World Wildlife Fund (WWF) zufolge...

TOSCO initiiert Säuberungskampagnen in Naturschutzgebieten

vor 6 tagen - 11 Juni 2021 | Natur & Umwelt

Windhoek (km) - Die gemeinnützige Organisation Tourism Supporting Conservation Trust (TOSCO) hat mit weiteren Säuberungsaktionen einen Beitrag zur Aufrechterhaltung von Schutzgebieten geleistet. Die Organisation, die...

Neue Uniformen für das Umweltministerium

1 woche her - 10 Juni 2021 | Natur & Umwelt

Das Ministerium für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus bat zur Modenschau mit Mehrwert: Gestern stellte die Behörde neue Designs von Uniformen und Schutzkleidung vor. Die in...

Elefantenversteigerung durch Populationsübermaß gerechtfertigt

1 woche her - 08 Juni 2021 | Natur & Umwelt

Windhoek (NMH/km) - Das Umweltministerium hat klargestellt, dass der Verkauf von Elefanten durch ein Populationsübermaß und zahlreiche Konflikte mit lokalen Gemeinden begründet sei. Vergangenen Dezember...