17 März 2017 | Unfälle

Fußgängerunfälle ohne Tote

Windhoek (nic) – In der Woche vom 6. bis zum 12. März hat es laut Verkehrsunfallfonds (MVA) keine Fußgängerunfälle mit Todesfolge gegeben. Dies gab der Fonds vorgestern in einer schriftlichen Meldung bekannt. Demnach seien im genannten Zeitraum Fußgänger in 27 Prozent aller Unfälle verwickelt gewesen, ums Leben gekommen sei dabei jedoch keiner. Im Vergleich zur Vorwoche sei dies ein enormer Rückgang. So seien in den ersten Märztagen 38 Prozent aller Todesopfer auf den Straßen Namibias Fußgänger gewesen.

Ebenso sei auch die Rate aller Verkehrstoten vom 6. bis 12. März um 60 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahrs gesunken. Doch wenngleich in diesem Zeitraum keine Fußgänger ums Leben gekommen seien, zeige die Statistik, dass durchschnittlich zwei Menschen pro Tag auf den Straßen von Fahrzeugen erfasst werden. „Daher rufen wir die Fahrer zu mehr Wachsamkeit auf”, heißt es in der Meldung. Nicht nur ein fahrlässiges Verhalten von Fahrern und Fußgängern stelle dabei einen ausschlaggebenden Faktor für viele Fußgänger-Unfälle dar, sondern auch die Schnelligkeit der Fahrzeuge. „Wenn Fußgänger mit einer Geschwindigkeit von unter 30 km/h erfasst werden, haben sie eine 90-prozentige Überlebenschance. Wenn jedoch jemand mit 45 km/h erwischt wird, hat er nur eine 50-prozentige Überlebenschance“, so der MVA.

In der vergangenen Woche könne der Rückgang der tödlich verunglückten Fußgänger zudem auf die geringeren Regenschauer im Vergleich zu den Vorwochen zurückgeführt werden. „Dadurch waren die Straßen trockener und die Fußgänger besser sichtbar“, heißt es in der Meldung abschließend.

Gleiche Nachricht

 

Fünf Unfälle fordern drei Menschenleben

1 woche her - 20 April 2017 | Unfälle

Windhoek (fis) • Am letzten Tag des Osterwochenendes ist die Zahl der Verkehrsunfälle nochmal gestiegen: Die Polizei meldete fünf Unglücke am Ostermontag, bei denen drei...

Absturzgrund bleibt unergründet

1 woche her - 19 April 2017 | Unfälle

Von Frank SteffenWindhoek Nicht nur für die Fliegerszene Namibias war es ein großer Schock, als am 29. Januar 2016 eine Cessna rund 300 Meter...

Drei Tote am Ostermontag

1 woche her - 18 April 2017 | Unfälle

Windhoek (fis) – Das Osterwochenende hat am Montag mit Bezug auf die Verkehrsunfallstatistik einen traurigen Abschluss gefunden. Wie die Polizei heute am späten Nachmittag mitteilte,...

Drei Tote bei Unfall

1 woche her - 15 April 2017 | Unfälle

Windhoek/Oshakati (fis) – Trotz der Appelle von Polizei und verschiedenen Organisationen im Vorfeld des langen Wochenendes sowie verstärkten Kontrollen auf den Straßen landesweit hat das...

Minibus überschlägt sich

1 woche her - 14 April 2017 | Unfälle

Windhoek/Otjiwarongo (fis) – Großes Glück hatten die acht Insassen eines Minibusses, der Mittwochabend ca. 40 km südlich von Otjiwarongo von der B1-Fernstraße abkam und sich...

Chauffeur stirbt bei Autounfall

vor 2 wochen - 10 April 2017 | Unfälle

Windhoek/Otjiwarongo (Nampa/cev) - Der Chauffeur eines namibischen Ministers ist heute Morgen auf der B1-Fernstraße zwischen Okahandja und Otjiwarongo tödlich verunglück. Der Beamte habe sich um...

Lkw rammt Bakkie: Tödlicher Unfall auf der Küstenstraße

vor 2 wochen - 10 April 2017 | Unfälle

Windhoek/Swakopmund (NMH/ste) - In der Nacht zum Freitag sind ein Lkw und ein Doppelkabiner-Bakkie auf der Küstenstraße zwischen Swakopmund und Walvis Bay auf der Höhe...

Betrunkener Polizist baut Unfall

vor 2 wochen - 09 April 2017 | Unfälle

Windhoek/Swakopmund (fis) – Ein Polizist hat am Freitagnachmittag in Swakopmund an der Kreuzung Rakotokastraße/Moses-Garoeb-Straße einen Verkehrsunfall verursacht, als er mit seinem Privatauto in einen entgegenkommenden...

Schwarze Woche für Namibia

vor 3 wochen - 03 April 2017 | Unfälle

Von Nina Cerezo, WindhoekMindestens drei Tote und 12 Verletzte bei neun Unfällen täglich. Das verzeichnet die Verkehrsunfallstatistik in den letzten Märztagen und liegt damit deutlich...

Ursache des Helikopterabsturzes bekannt

vor 4 wochen - 30 März 2017 | Unfälle

Windhoek (ste) • Die Zivilluftfahrtbehörde (DCA) hat ihren abgeschlossenen Bericht zur Untersuchung des Hubschrauberabsturzes vom 20. April 2016 beim Moltkeblickberg außerhalb Windhoeks herausgegeben. Während die...