07 März 2018 | Lokales

Frist für neue Angellizenzen

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Fischereiminister Bernhard Esau will im ersten Quartal des Finanzjahres 2018/19 (also bis Ende Juni) die Überarbeitung der Angellizenzen für Brandungsangler abgeschlossen sehen. Diese Genehmigungen sind beispielsweise für Sportfischer oder Langustentaucher erforderlich und kosten zurzeit 14 N$ pro Monat.

Die neue Frist kündigte der Minister vor kurzem bei seiner jährlichen Ansprache an die Fischereiindustrie in Walvis Bay an. Dabei erinnerte er an demnächst geplante Konsultationen mit Bewohnern in Windhoek sowie Lüderitzbucht.

Eine Erhöhung einer Angellizenzen kam 2017 das erste Mal auf den Tisch. Dabei wurde eine Lizenz von 14 N$ unerwartet und ohne Ankündigung auf 1500 Namibia-Dollar pro Monat erhöht, also um rund 10700 Prozent. Auf diesen drastischen Preisanstieg hat die Öffentlichkeit mit einem landesweiten Aufschrei und Protesten reagiert. Esau kündigte daher im Juni 2017 die vorläufige Suspendierung der neuen Tarife an und führte wieder die alte Preisstruktur ein (AZ berichtete).

Während seiner kürzlich gehaltenen Rede sagte Esau außerdem, dass er sich der Arbeitsplätze im Hotel- und Tourismusgewerbe sowie in anderen Sektoren bewusst sei, die von der Sportfischerei abhängig seien. Er sehe auch ein, dass das Freizeitangeln für Namibier ein begehrter Zeitvertreib sei. „Dennoch müssen die Ausgaben des Managements dieser Fischaktivität nachhaltig sein, was durch eingenommene Gebühren ermöglicht wird”, sagte der Politiker.

Der Minister erinnerte an die bereits stattgefundenen Konsultationen in Henties Bay (September 2017) sowie Swakopmund (November 2017). Er beschrieb beide Treffen als erfolgreich und die Ideen aus der Gemeinschaft als „sehr gut”. Bei beiden Treffen haben Teilnehmer eine systematisch gestaffelte und faire Erhöhung vorgeschlagen.

Gleiche Nachricht

 

Ministerium in Erklärungsnot

vor 20 stunden | Lokales

Von Marc Springer Windhoek In einer Gegendarstellung vom Freitag betont die amtierende Staatssekretärin des Ministeriums, Anette Bayer Forsingdal, es bestehe „keine gesetzliche Verpflichtung“ für Eltern,...

Richtiger Einsatz bei Notfällen

vor 20 stunden | Lokales

Windhoek (nic) • Mitarbeiter vom US-amerikanischen Forstdienst haben vom 1. bis zum 12. Dezember eine Schulung zum sogenannten „Ereignis-Koordination-System“ (EKS) mit den Einsatzkräften der Windhoeker...

Printech-Druckerei erleidet massiven schaden bei brand

vor 20 stunden | Lokales

Die Werbungsdruckerei Printech im Hosea-Kutako-Drive in Windhoek wurde vorgestern bei einem heftigen Brand gänzlich zerstört. Die Feuerwehr war schnell zur Stelle und konnte dadurch verhindern,...

Weggefährten nehmen Abschied von Iilonga

vor 3 tagen - 14 Dezember 2018 | Lokales

Der ehemalige Gewerkschafter und Vizeminister für Arbeit, Petrus Ilonga, ist am Dienstag nach langer Krankheit im Alter von 71 Jahren verstorben. Seitdem wird der frühere...

Mehr Hilfe für SPCA

vor 3 tagen - 14 Dezember 2018 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDie Hundepopulation von Swakopmund hat sich von etwa 500 im Jahr 2012 auf inzwischen 32000 erhöht – ein gewaltiger Anstieg. „Mit der...

Oshikuku wird aufgerüstet

vor 4 tagen - 13 Dezember 2018 | Lokales

Windhoek/Oshikuku/Pfungstadt (nic) - Die in der Omusati-Region gelegene Stadt Oshikuku kann sich seit kurzem über einen deutschen Unterstützer freuen: So wurde in einer Ende September...

Alte Münze entdeckt

vor 4 tagen - 13 Dezember 2018 | Lokales

Swakopmund (er) – Eine spannende Geschichte am Strand: Eine mehr als 200 Jahre alte spanische Münze wurde dort vor kurzem von dem zehn Jahre alten...

Hoch hinaus über Ferienhochburg Swakopmund

vor 5 tagen - 12 Dezember 2018 | Lokales

So wackelig ein Ultraleichtflugzeug auf den ersten Blick erscheint, so leicht und wendig windet es sich durch die Lüfte – und das selbst dann, wenn...

Abwasseranlagen eingeweiht

vor 5 tagen - 12 Dezember 2018 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/ArandisWährend einer Feierlichkeit beim NIMT-Campus in Arandis wurden vor kurzem zwei der Anlagen eingeweiht. Zwei weitere System wurden inzwischen auch beim Campus...

Mit Leichtigkeit durch die Lüfte über Swakopmund

vor 5 tagen - 12 Dezember 2018 | Lokales

Ganze elf Stunden könnte das Ultraleichtflugzeug von Geophysiker Klaus-Peter Knupp in der Luft bleiben und dabei eine Distanz von 880 Kilometern überwinden. Ganz so lange...