29 Mai 2020 | Lokales

Frühkindliches Entwicklungszentrum hilft Kindern mit besonderen Bedürfnissen

Windhoek (cr) - Sie haben ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht: Die Frauen des Frühkindliches Entwicklungszentrum, Side-by-Side, kümmern sich um Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Die Aufgabe des Zentrums in Katutura ist nicht nur die frühkindliche Entwicklung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen sorgen, sondern auch Eltern und Gemeinde in Bezug auf den Umgang mit Kindern aufzuklären. Die Gemeinnützige Organisation kümmert sich um rund 130 Kinder, wovon rund 30 Kinder das Zentrum regelmäßig besuchen. Die Kinder und deren Familien erhalten ebenfalls Unterstützung durch gespendete Lebensmittelpakete, Windeln oder Kleidung.

Durch die COVID-19-Pandemie musste das Zentrum einen harten Schlag hinnehmen, da Sponsoren nun erstmal abgesprungen sind, um sich selbst finanziell tragen zu können. Die Tagesstätte muss nun auch mehr Geld ausgegeben, um den Kindern dabei zu helfen von zu Hause lernen zu können. Doch die eingeschränkte Betreuung wirke sich auf die Fortschritt bei der Entwicklung der Kinder auf, was entsprechend gehandhabt werden müsse.

Nach Angaben der namibischen Statistikbehörde, haben im Jahr 2016 rund fünf Prozent der Bevölkerung Namibias (ca. 110000 Menschen) eine Behinderung. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) könne allerdings die tatsächliche Zahl bei bis zu 15 Prozent liegen.

Gleiche Nachricht

 

Startschuss für Ernährungsprogramm

1 stunde her | Lokales

Windhoek (Nampa/cr) - Der Landwirtschaftsminister, Calle Schlettwein, gab am Donnerstag in Windhoek den Startschuss für das Programm „Stärkung der namibischen Nahrungsmittelsysteme“. Das Programm zielt darauf...

Distell Namibia unterstützt Naturschutz

1 stunde her | Lokales

Windhoek (km) - Distell Namibia Ltd verlängert seine Partnerschaft mit der Organisation Wildlife Credits und dem Sobbe-Reservat, das in der Sambesi-Region an der Grenze zum...

Einreise von drei Musikern verweigert

vor 1 tag - 10 Mai 2021 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Drei südafrikanischen Musikern wurde am Freitagabend die Einreise nach Namibia verwehrt, nachdem sie COVID-19-Testergebnisse gefälscht haben sollen. Die Musiker, Obakeng Kekaba,...

Altes Gemäuer erhält neuen Anstrich

vor 4 tagen - 07 Mai 2021 | Lokales

Die Künstler Kat und Lens haben der Wand des Transformatorenhauses in der Conrad Rust Straße in Klein Windhoek einen neuen Anstrich verpasst. „Wir sind schon...

Neues Blinklicht in altem Turm

vor 4 tagen - 07 Mai 2021 | Lokales

Das Flutlicht im Swakopmunder Leuchtturm wurde vor kurzem mit einem neuen, modernen Blinklicht ersetzt - zuvor war es ein altes, rotierendes Licht. „Wir haben es...

Ongwediva feuert Straßenbauunternehmen

vor 4 tagen - 07 Mai 2021 | Lokales

Ongwediva/Windhoek (NMH/cr) - Vor knapp zwei Wochen hat der Stadtrat von Ongwediva den Ausschreibungsvertrag mit Neu Olulya Trading CC wegen „Nichterfüllung“ mit sofortiger Wirkung gekündigt....

Touristen beschädigen Bäume auf Campingplatz im Erongo

vor 5 tagen - 06 Mai 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Vier Touristen, offenbar französischer Herkunft, haben nach einem kurzen Aufenthalt beim Campingplatz des Erongo Plateau Camps randaliert und mehrere Bäume beschädigt. Auf...

Kretuva spendet Lebensmittelpakete an Bedürftige

vor 5 tagen - 06 Mai 2021 | Lokales

Kretuva Investments, ein kleines Unternehmen, das seit 2019 in Ongwediva in der Oshana-Region im Druckgeschäft tätig ist, hat sich verpflichtet, Lebensmittelpakete an 56 benachteiligte Einwohner...

Zugang zu Information im Fokus

vor 6 tagen - 05 Mai 2021 | Lokales

Seit einem Jahr bewegt das diesjährige Thema des Internationalen Tags der Pressefreiheit „Information als öffentliches Gut“ die Welt. Bezüglich der entsprechenden Gesetzgebung erscheint den Medien...

Niemanden „anbetteln“

vor 6 tagen - 05 Mai 2021 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Der Swakopmunder Stadtrat sollte Personen „nicht anbetteln und um eine Erklärung bitten, warum sie ihre Verpflichtungen nicht erfüllen“. Das sagte das...