08 Februar 2018 | Finanzen

Fotos von Geld nicht erlaubt

Windhoek (cev) – Namibias Währungshüter warnen davor, Bildmaterial von Bargeld auf sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter zu veröffentlichen. „Das verstößt gegen das Gesetz und wir rufen die Verantwortlichen auf, die Fotografien bzw. Filmaufnahmen binnen sieben Werktagen zu löschen“, erklärte die Bank of Namibia (BoN) am Dienstag in Windhoek. Wer sich widersetzt, dem drohten strafrechtliche Konsequenzen.

„Wir haben mit großer Besorgnis feststellen müssen, dass es Personen gibt, die unrechtmäßig Bilder und Videoaufnahmen von der namibischen Landeswährung auf den sozialen Medien zeigen“, heißt es in der aktuellen Mitteilung, in der die Zentralbank die Öffentlichkeit darauf hinweist, dass dies gegen das Notenbankgesetz verstoße: „Die Gesetzgebung verbietet, das Währungsstücke ganz oder auch nur teilweise kopiert, dargestellt oder nachgebildet werden.“ Dabei betont die Bank of Namibia, das dies für „Illustrationen, Gemälde, Fotos, Grafiken, physische Objekte, elektronische Bilder und Filmkunst“ gelte.

„Wenn sich jemand dieser Aufforderung widersetzt, bleibt uns keine andere Wahl, als die per Gesetz vorgeschriebenen rechtlichen Schritte einzuleiten“, heißt es. Der Zentralbank zufolge drohen verurteilten Tätern eine Geldstraße in Höhe von bis zu 100000 Namibia-Dollar und/oder bis zu sieben Jahre Haft. „Es ist unser Ziel, die Stabilität, das Image und die Integrität der namibischen Währung zu erhalten und das öffentliche Vertrauen zu bewahren“, so die Notenbank.

Gleiche Nachricht

 

Neuer Chef bei FNB

vor 3 wochen - 26 Februar 2019 | Finanzen

Windhoek (cev) – Der Finanzkonzern FirstRand Namibia hat Erwin Tjipuka (Bild) zum neuen Hauptgeschäftsführer der First National Bank Namibia (FNB) ernannt. Damit ist er der...

Tage des Schecks sind gezählt

vor 1 monat - 01 Februar 2019 | Finanzen

Von Clemens von Alten, WindhoekEs ist das Ende einer Ära: Zahlungsanweisungsscheine, sogenannte Schecks, werden in den kommenden Monaten komplett aus dem namibischen Zahlungsverkehr gezogen, nachdem...

Repo-Rate bleibt unverändert

vor 3 monaten - 05 Dezember 2018 | Finanzen

Windhoek (ste) – Die Repo-Rate in Namibia bleibt auch zum Ende des Jahres 2018 weiterhin unverändert bei 6,75 Prozent - die südafrikanische Rate hat mittlerweile...

Schecks im Vorfeld abschaffen

vor 3 monaten - 05 Dezember 2018 | Finanzen

Windhoek (ste) - Der Hauptbetriebsleiter der First National Bank, Louis Potgieter, hat sich in einer kurzen Erklärung zu dem auslaufenden Gebrauch von Schecks als Zahlungsmittel...

Existenzgründern zur Seite stehen

vor 4 monaten - 07 November 2018 | Finanzen

Windhoek (cev) – Die hiesige Zentralbank (BoN) und die namibische Entwicklungsbank (DBN) wollen kleine und mittelständische Unternehmen (SMEs) fördern. Dazu wurde gestern in Windhoek eine...

Großprojekte ohne Staatsgarantie

vor 6 monaten - 19 September 2018 | Finanzen

Von Frank SteffenWindhoek/Abidjan Die Afrikanische Entwicklungsbank (ADB) hat dieser Tage bekanntgegeben, dass sie im Interesse der kontinentalen und regionalen Entwicklungsstrategie künftig von den geltenden Bestimmungen...

Zinsumfeld bleibt vorerst unverändert

vor 7 monaten - 16 August 2018 | Finanzen

Windhoek (cev) • Die namibische Zentralbank hält am gegenwärtigen Zinskurs fest. Wie der Gouverneur der Bank of Namibia (BoN), Ipumbu Shiimi, gestern in Windhoek mitteilte,...

NSA: Jeder fünfte Namibier ist finanziell ausgegrenzt

vor 7 monaten - 16 August 2018 | Finanzen

Windhoek (Nampa/cev) – Die in Namibia von finanziellen Dienstleistungen ausgegrenzte Bevölkerung ist in zehn Jahren von 51 auf 22 Prozent gesunken. Das geht aus der...

Notenbank hält an Zinskurs fest

vor 9 monaten - 14 Juni 2018 | Finanzen

Windhoek (cev) – Die Zentralbank hat sich entschieden, nicht an der Zinsschraube zu drehen und belässt die sogenannte Reporate für weitere zwei Monate bei 6,75...

Hilfsbank beugt Betrug vor

vor 10 monaten - 15 Mai 2018 | Finanzen

Windhoek (cev) • Die namibische Entwicklungsbank will in Zusammenarbeit mit der Buchprüferfirma Deloitte Betrug in den eigenen Reihen besser bekämpfen. „Wir haben unseren Berichtsweg für...