15 September 2021 | Afrika

Forum zu Nahrungsmittelsystemen in Afrika

Grüne Revolution: Vertreter besprechen Maßnahmen

Auf dem Afrikanischen Forum zur Grünen Revolution haben Vertreter von Regierungen, Zivilgesellschaft und der Wirtschaft Ideen zur Verbesserung der Nahrungsmittelsicherheit in Afrika ausgetauscht. Nachhaltigkeit stand ebenfalls im Fokus.

Von Katharina Moser,

Windhoek

In der vergangenen Woche hat das „Afrikanische Forum zur grünen Revolution“ (African Green Revolution Forum, AGRF) stattgefunden, das unter anderem von der Afrikanischen Entwicklungsbank (AfDB) und der Allianz für eine grüne Revolution in Afrika finanziert wurde. In dem Forum kamen zahlreiche Staatschefs, Regierungsvertreter, Vertreter der Zivilgesellschaft, aus dem Privatsektor und von Forschungseinrichtungen zusammen, um das Thema „Wege zur Erholung und zu nachhaltigen Nahrungsmittelsystemen“ zu diskutieren. „Während Covid-19 weiter auf dem ganzen Kontinent Probleme verursacht, müssen wir uns darauf konzentrieren, eine Infrastruktur aufzubauen, die die Produktion und Verarbeitung von mehr und nährreicherem Essen ermöglicht“, so Dr. Beth Dunford von der AfDB. Ziel des Gipfels war, einen Prozess in Gang zu setzen, der zu ausreichend Nahrungsmitteln führt, einer umweltfreundlichen Produktion und der Schaffung von Arbeitsplätzen.

Insgesamt nahmen in Nairobi, Kenia, 8 300 Vertreter am Gipfel des Forums teil. In der Abschlusserklärung des Gipfels heißt es, Covid-19 habe gezeigt, dass die afrikanischen Nahrungsmittelsysteme zahlreiche Schwächen hätten. Auch die Bedrohung durch den Klimawandel sei enorm und man könne nicht einfach weitermachen wie zuvor. Es gebe fünf Aspekte besonderer Dringlichkeit, darunter eine deutliche Expansion der Landwirtschaft und Nahrungsmittelproduktion, die Förderung von Investionen, die Sicherung von Zugang zu Nahrungsmitteln für alle, die Stärkung von Afrikas lokalen und regionalen Nahrungsmittelmärkten und die Entwicklung von sozialen Sicherheitsnetzen und Frühwarnsystemen. Auch die Beteiligung von Frauen und der Jugend sei wichtig, hießes in der Erklärung, der sechs Präsidenten und 20 Minister beiwohnten. All dies solle Teil der Bemühungen sein, das Entwicklungsziel von „Null Hunger“ in Afrika zu erreichen. Im Zentrum der Diskussionen stand auch das Thema Nachhaltigkeit. Zahlreiche Unternehmer und Start-Ups stellten Programme und Produkte vor, die allesamt Investitionen benötigen.

Die AfDB unterstützte das Forum als Sponsor mit 100 000 USD.

Gleiche Nachricht

 

Algerien trauert um Bouteflika

vor 4 wochen - 21 September 2021 | Afrika

Algier Deutsche Presse-Agentur - dpaAlgerien trauert um seinen früheren Staatschef Abdelaziz Bouteflika nach dessen Tod im Alter von 84 Jahren. Der langjährige Präsident starb am...

Bienenschwarm tötet 64 gefährdete Brillenpinguine in Südafrika

vor 4 wochen - 21 September 2021 | Afrika

Kapstadt (dpa) – In der südafrikanischen Touristenmetropole Kapstadt sind 64 Pinguinen wohl von einem Bienenschwarm getötet worden. Das sagte eine Sprecherin der Südafrikanischen Naturschutzbehörde...

Forum zu Nahrungsmittelsystemen in Afrika

vor 1 monat - 15 September 2021 | Afrika

Von Katharina Moser, WindhoekIn der vergangenen Woche hat das „Afrikanische Forum zur grünen Revolution“ (African Green Revolution Forum, AGRF) stattgefunden, das unter anderem von der...

Mugabe wird exhumiert und neu begraben

vor 1 monat - 14 September 2021 | Afrika

Windhoek (km) - Ein simbabwisches Gericht hat am Freitag die Entscheidung der niedrigeren Instanz aufrechterhalten, dass der Leichnam des eheamaligen Präsidenten Robert Mugabe exhumiert und...

Namibia verurteilt Putschversuch in Guinea

vor 1 monat - 09 September 2021 | Afrika

Windhoek (Nampa/km) - Namibia hat den Putschversuch verurteilt, der am Sonntag auf Guinea ausgeübt wurde. Spezialkräfte hatten Präsident Conde verhaftet, die Landesverfassung und die Regierung...

Ein Afghanistan in Afrika?

vor 1 monat - 07 September 2021 | Afrika

Von Carsten Hoffmann und Ralf E. KrügerBerlin/Johannesburg (dpa) Das Scheitern des Militäreinsatzes in Afghanistan hat in Berlin eine Diskussion über das Engagement der Bundeswehr in...

Die Fluten von Dakar

vor 1 monat - 24 August 2021 | Afrika

Von Katharina Moser, WindhoekSenegal ist von einem Sturm heimgesucht worden, der an einem einzigen Tag so viel Regen gebracht hat, wie sonst in einem ganzen...

Zum 59 Mal: Africa's Women’s Day

vor 2 monaten - 02 August 2021 | Afrika

Windhoek (nve) Jährlich wird weltweit am 8. März der Internationale Frauentag gefeiert, rund um diesen Termin wird mangelnde Gleichstellung in diversen Kontexten thematisiert und darauf...

Nashorn-Wilderei in Südafrika legt wieder zu - 125 Festnahmen

vor 2 monaten - 01 August 2021 | Afrika

Johannesburg (dpa) - In Südafrika nimmt die Nashorn-Wilderei wieder zu. Von Januar bis Ende Juni wurden laut Umweltministerin Barbara Creecy insgesamt 249 Rhinozerosse gewildert. „Obwohl...

Namibia lehnt AU-Entscheidung ab

vor 2 monaten - 30 Juli 2021 | Afrika

Windhoek (NMH/km) - Namibia hat die Entscheidung der Afrikanischen Union (AU) abgelehnt, Israel Beobachterstatus in der Vereinigung zuzugestehen. Das teilte die Ministerin für internationale Zusammenarbeit,...