16 Mai 2018 | Verkehr & Transport

Fortschritt bei Straßenausbau

Erongo-Gouverneur mit Asphaltierung der MR44 und C34 zufrieden

Die Aufrüstung der Salzstraße MR44 (D1984), die hinter den Dünen von Swakopmund nach Walvis Bay führt, ist zu 40 Prozent abgeschlossen. Außerdem wurden bis dato etwa 20 Kilometer der C34 zwischen Swakopmund und Henties Bay asphaltiert. Das teilte der Erongo-Gouverneur kürzlich in Swakopmund mit.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay

Während seiner vor kurzem gehaltenen Rede zur Lage der Region hat Erongo-Gouverneur Cleophas Mutjavikua einen Überblick über alle Bereiche in seiner Region gegeben. Dabei hat er vor allem den Ausbau verschiedener Straßen und Transportwege in den Vordergrund gehoben. Er zeigte sich mit dem bisherigen Fortschritt des Ausbaus verschiedener Straßen zufrieden.

So sei Phase 1 des Ausbaus der MR44, die hinter den Dünen zwischen Swakopmund und Walvis Bay führt, zu 40 Prozent abgeschlossen. „Bis dato wurden knapp 300 Millionen für dieses Projekt ausgegeben“, berichtete er. Die Bauarbeiten am nördlichen Ende dieser Strecke haben inzwischen die B2 erreicht, wo zurzeit eine Überführung gebaut wird.

Laut Mutjavikua ist die Asphaltierung der C34 zwischen Swakopmund und Henties Bay zu 35 Prozent abgeschlossen. Etwa 20 Kilometer der 90 Kilometer langen Strecke seien bisher asphaltiert worden und seit Dezember 2017 befahrbar. Dieser Abschnitt stelle Phase 1 des Ausbaus der Strecke von Swakopmund bis Kamanjab, über Uis und Khorixas, also den Straßen C34 und C35, dar. Insgesamt 402 Kilometer sollen asphaltiert werden.

In seiner Rede fügte Mutjavikua hinzu, dass der Ausbau der Straße von Swakopmund bis Kamanjab aus Mitteln des mittelfristigen Ausgaberahmens (MTEF-Budget) finanziert und somit über die nächsten drei Jahre fortgesetzt werde. Sobald Phase 1 des Projekts abgeschlossen sei, werde der Ausbau von Abschnitt B der zweiten Phase beginnen. Abschnitt B sei die Strecke zwischen Henties Bay und Uis.

Abgesehen von diesen Entwicklungen ergänzte der Gouverneur, dass der Fokus der Straßenbaubehörde (RA) weiterhin auf der Instandhaltung dieser Infrastruktur liege. Die RA versuche die Straßen in einem akzeptablen Zustand zu erhalten. Aus diesem Grund sei im vergangenen Finanzjahr die Wartung verschiedener Salzstraßen in der Erongo-Region durchgeführt worden, was mehr als 1,1 Mio. N$ gekostet habe.

„Außerdem sind die Wartungsarbeiten auf der C33 zwischen Karibib und Omaruru sowie der B2 zwischen Swakopmund und Arandis in vollem Schwung“, meinte Mutjavikua. Insgesamt handele es sich um 92 Kilometer Fahrbahn, die auf beiden Strecken repariert werden sollen.

Des Weiteren kündigte Mutjavikua künftige Straßenbauentwicklungen in seiner Region an. So sei die RA zurzeit mit einem detaillierten Design beschäftigt, wonach die Straßen C33 (Omaruru-Karibib) und B2 (Karibib-Swakopmund) ausgebaut werden sollen. Ferner werde zurzeit eine Machbarkeitsstudie für die Wartung der C33 (Omaruru-Otjiwarongo) durchgeführt.

Gleiche Nachricht

 

Ozeanriese lädt 400 Fahrzeuge in Walvis Bay ab

vor 4 tagen - 16 Mai 2018 | Verkehr & Transport

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Eine Ladung von 401 importierter Fahrzeuge aus Europa sind vor kurzem im Walvis Bay-Hafen von Namibia gelöscht worden. „Der in Japan...

Fortschritt bei Straßenausbau

vor 4 tagen - 16 Mai 2018 | Verkehr & Transport

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay Während seiner vor kurzem gehaltenen Rede zur Lage der Region hat Erongo-Gouverneur Cleophas Mutjavikua einen Überblick über alle Bereiche in...

Gleise nach Lüderitzbucht ruhen

vor 4 monaten - 09 Januar 2018 | Verkehr & Transport

Von Frank Steffen, Windhoek/Lüderitzbucht Als zum Ende des Jahres 2014 zum ersten Mal wieder eine Diesel-Lokomotive mit fünf Schotterwaggons unter jubelndem Beifall der Einwohner in...

Namport erfreut über neue Kundschaft

vor 7 monaten - 03 Oktober 2017 | Verkehr & Transport

Von Frank Steffen, Windhoek/Walvis Bay Die PIL- und COSCO-Schifffahrtsgesellschaften haben neuerdings gemeinsam ein weiteres Schiff unter Vertrag genommen, das jetzt regelmäßig den Hafen in Walvis...

Walvis-Bay-Hafen wird neu gestaltet

vor 8 monaten - 06 September 2017 | Verkehr & Transport

Von Frank Steffen, Windhoek In seinem Bericht, der sich hauptsächlich mit dem Ausbau des Walvis Bay-Hafens befasst und von der New York Financial Times in...

NGCL äußert sich zur Logistik

vor 9 monaten - 04 August 2017 | Verkehr & Transport

Von Frank Steffen, Windhoek In dem fünften nationalen Entwicklungsplan (NDP5), macht Planungsminister Tom Alweendo deutlich, dass der NDP5 durch die Anwendung verschiedener Ressourcen zustande gebracht...

Neuer Namport-Kai eingeweiht

vor 11 monaten - 15 Juni 2017 | Verkehr & Transport

Von Frank Steffen und Otis Finck, Windhoek/Walvis Bay Am Dienstag dieser Woche feierte der Staatsbetrieb Namport, welcher als die zuständige Hafenbehörde aller namibischer Hafen...

Straßennetz in Planung

vor 11 monaten - 14 Juni 2017 | Verkehr & Transport

Von Frank Steffen, Windhoek Anfangs Juni war die Presse zur amtlichen Bekanntmachung des nachhaltigen Generalverkehrsplanes in den Norden eingeladen worden. Im Jahr 2015 war die...

E-Mobilität für die Tourism-Expo-Besucher

vor 11 monaten - 24 Mai 2017 | Verkehr & Transport

Nach dem der Radsport in Namibia auf dem Vormarsch ist, fallen in diesem Zusammenhang immer mehr die Worte Transportmittel, öffentlicher Nahverkehr oder Fahrradwege. Aber auch...

Neuer ErongoRED-Geschäftsführer

vor 1 jahr - 28 April 2017 | Verkehr & Transport

Windhoek/Walvis Bay (NMH/Ste) - Nachdem der vorige Geschäftsführer der ErongoRED, Robert Kahimise, vor einiger Zeit den Job gewechselt hatte und Geschäftsführer der Stadt Windhoek wurde,...