07 Juli 2020 | Unfälle

Fünf Unfälle mit Todesfolge

Überholmanöver endet tödlich: Todesopfer ist erst 21 Jahre jung

Mindestens fünf Unfälle mit Todesfolge hat es am vergangenen Wochenende gegeben. Drei der tödlich verunglückten Opfer sind gerade mal 20, 21 und 25 Jahre jung. Einer der Unfälle wurde zudem von einem führerscheinlosen Fahrer verursacht, der Kinder mit sich im Auto hatte.

Von Nampa und Clemens von Alten, Windhoek

Ein 25-Jähriger ist am Samstagabend auf der Straße zwischen Kombat und Otavi ums Leben gekommen. Der junge Mann und zwei weiteren Personen – darunter der 27 Jahre alte Unfallfahrer – seien in einem Personenwagen unterwegs gewesen, als dieser rund fünf Kilometer östlich von Otavi in eine Gebirgswand gerast sei. „Das als Michael Haundjonjo identifizierte Opfer kam dabei ums Leben”, berichtete die Polizeisprecherin der Otjozondjupa-Region, Inspektor Maureen Mbeha, am Sonntag. Der erst 20 Jahre alte Fahrer muss sich der fahrlässigen Tötung verantworten.

Zudem ist ein 20-Jähriger am späten Samstagnachmittag nahe dem Dorf Ovinyange nahe Opuwo tödlich verunglückt. Der junge Mann soll laut dem in der Kunene-Region leitenden Verkehrspolizisten, Chefinspektor Moses Horaseb, ohne Führerschein gefahren sein und zwei minderjährige Passagiere mit im Auto gehabt haben, als er die Kontrolle über den Wagen verlor, der sich anschließend überschlug. Der Unfallfahrer sei sofort tot gewesen, während die anderen beiden Insassen, ein 17 Jahre alter Junge und ein zwölfjähriges Mädchen, ins Opuwo-Staatshospital eingeliefert worden seien.

Indes ist 41-jähriger Mann, Delange Tjazerua, am Samstagnachmittag im Okakarara-Staatshospital seinen Verletzungen erlegen, die er sich bei einem Unfall auf der Okandjatu-Ozongarangombe-Sandstraße zugezogen hatte. Der ebenfalls schwer verletzte Fahrer soll in einer scharfen Kurve die Kontrolle verloren haben, woraufhin sich der Wagen mit zweimal überschlagen habe. „Die anderen sechs Insassen überstanden den Unfall weitgehend unversehrt“, so die Behörden. „Die polizeiliche Ermittlung dauert noch an.“

Außerdem ist ein erst 21 Jahre junger Mann Freitagnacht bei einem schweren Autounfall auf der Hauptstraße zwischen Okahandja und Otjiwarongo umgekommen. Wie Inspektor Mbeha mitteilte, waren drei Fahrzeuge in den Unfall verwickelt – zwei Pkws und ein Bakkie. Die Polizei vermutet, dass der 26-jährige Unfallfahrer gegen 23 Uhr die Kontrolle über seinen Kleinwagen verloren hat, nachdem er bei dem Versuch, die anderen beiden Fahrzeuge zu überholen, Gegenverkehr habe ausweichen müssen. „Der Wagen kam erst von der Straße, kollidiert dann mit dem Pickup, überschlug sich mehrmals und krachte in anschließend einen Baum“, so Mbeha. Der Beifahrer sei aus dem Wagen geschleudert worden und sofort tot gewesen, während sich der Fahrer schwer verletzt habe und alle anderen Beteiligten mit dem Schrecken davongekommen seien.

Ferner hat eine 45-jährige Frau bei einem Unfall am Freitagabend auf der Sandstraße zwischen Summerdown und Otjinene ihr Leben verloren, wie die Polizei gestern schriftlich mitteilte. Der Fahrer sei einem Kudu ausgewichen und dabei die Kontrolle über den Wagen verloren, der sich daraufhin überschlagen. Die sechs anderen Insassen sollen sich zum Teil schwer verletzt haben. „Das Opfer wurde als Melba Tjaveondja identifiziert“, so die Behörden, die eigenen Angaben zufolge wegen fahrlässiger Tötung und rücksichtslosen Fahrverhaltens ermitteln.

Gleiche Nachricht

 

Tödlicher Autounfall

1 woche her - 12 Oktober 2020 | Unfälle

Otavi/Windhoek (Nampa/sb) - Vier Personen kamen am Freitagabend bei einem Autounfall auf der Fernstraße B1 zwischen Otavi und Otjiwarongo ums Leben, bei dem die beiden...

Tödliches Autounglück: Sturz von der Brücke ...

1 woche her - 06 Oktober 2020 | Unfälle

Auf der Fernstraße zwischen Windhoek und Okahandja ereignete sich am Sonntagabend auf Höhe des Teufelsbach-Riviers ein tödlicher Unfall. Berichten auf sozialen Medien zufolge soll...

Walvis Bayerin tödlich verunglückt

vor 2 wochen - 29 September 2020 | Unfälle

Swakopmund (er) - Es war ein Ausflug nach Goanikontes geplant, doch für die 40 Jahre alte Nadia van Zyl aus Walvis Bay endete die Fahrt...

Vier Tote bei Autounfall in der Kharas-Region

vor 1 monat - 18 September 2020 | Unfälle

Bei einem Autounfall auf der M29 in der Kharas-Region, etwa 15 km von der Ortschaft Koës entfernt, kamen am Mittwochmittag vier Personen ums Leben. Zeugenaussagen...

Pieter Myburgh verstorben

vor 1 monat - 28 August 2020 | Unfälle

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Der Manager des Swakopmunder Obst- und Gemüsehandels Food Lover’s Market, Pieter Myburgh (55), ist am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr auf der...

Mit Gleitschirm abgestürzt

vor 1 monat - 25 August 2020 | Unfälle

Swakopmund/Henties Bay (er) - Ein 58 Jahre alter Gleitschirmflieger wurde am vergangenen Freitag bei einem Absturz nahe Henties Bay schwer verletzt. Hannes van der Walt...

Zwei Häuser und zehn Hütten zerstört

vor 1 monat - 25 August 2020 | Unfälle

Ein Brand in dem Swakopmunder Stadtteil Mondesa hat am Freitagmittag gegen 13 Uhr zwei Häuser und zehn Holzhütten verwüstet. Verletzt wurde niemand. Laut Erongo-Polizeisprecher Daniel...

Buschbrandgefahr besonders hoch

vor 1 monat - 24 August 2020 | Unfälle

Windhoek (cev) – Das Ministerium für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus appelliert an die namibische Bevölkerung eindringlich, ungewollte Buschbrände so gut es geht zu vermeiden. „Im...

Fünf Kinder vor Feuer gerettet

vor 1 monat - 24 August 2020 | Unfälle

Windhoek/Otjiwarongo (Nampa/cev) – Fünf Kinder wurden am Freitag in Otjiwarongo aus einem brennenden Haus gerettet. Dem Eigentümer der Wohnung, Amor Bamm, zufolge muss das Feuer...

Ein Viertel weniger Unfälle

vor 1 monat - 24 August 2020 | Unfälle

Von Jana-Mari Smith, WindhoekReiseverbot, geschlossene Grenzen, soziale Abstandhaltung – die Maßnahmen gegen ein Ausbreiten der Covid-19-Pandemie wirken sich auch positiv auf die Unfallstatistik aus: Die...